Jump to content
Hundeforum Der Hund
prislribisl

Hund während des Studiums

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, i bin ganz neu hier!

Also i werd in 1 Jahr anfangen zu studiern und zwar Veterinärmedizin in Wien

Nun zu mein eigentlichn Problem: I wohn in Kärnten und werd dann nach Wien ziehn aber was soll i dann mit mein Hund machn? I kann den doch nit einfach zum Studium mitnehmn oda? Mein Hund istn Retriever, ein ausgebildeter Jagdhund. Den kann i doch nit so lang allein lassn, der braucht Bewegung und Bewegung bis zum geht neama. Und bei meinen Eltern kann er definitiv nicht bleibn. Also hat scho jemand so eine ähnliche Situation ghabt? Hat außerdem scho jemand Veterinärmedizin studiert? Wie lang hat man den täglich Unterricht?

I dank euch scho mal im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll nicht bös gemeint sein, aber vielleicht überarbeitest du deinen Text nochmal, so ist er sehr schwer zu lesen.

Wieso kann er denn nicht bei deinen Eltern bleiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf er Vermed Wien dürfen Studenten ihre Hunde mitnehmen, es müssen allerdings einige Regeln beachtet werden (zB braucht jeder Hund einen Erlaubnisschein). Auf der Uni-HP steht glaub ich was dazu, oder du mailst die Fachschaft an und fragst.

Wie du deinen Hund unterbringst oder beschäftigt bekommst, kann ich dir auch nicht sagen.

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einige die während des Studiums schon Hunde hatten oder sich welche angeschafft haben darunter auch solche Rassen wie BorderCollie und sie haben es immer geschafft den Hunden gerecht zu werden (so meine Meinung). Wo ein Will, da ein Weg ^^.

Wenn du ihn, wie Viktoria schreibt, mitnehmen kannst ist es ja noch besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte parallel zum VetMed Studium sowohl meine Hovawart Hündin und dann auch meine Leistungsschäferhündin, habe Hundesport gemacht und habs immer geschafft die Hunde auszulasten. Klar gabs mal Tage auf Sparflamme, aber das war kein Dauerzustand.

Ich hatte sie zum Teil mit, zum Teil zuhause und bin dann entweder zwischendrin heimgefahren oder hatte jemanden der sie mir mal raus gelassen hat.

Das hat alles gut geklappt.

Ist alles eine Frage des Managements ;) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich hatte parallel zum VetMed Studium sowohl meine Hovawart Hündin und dann auch meine Leistungsschäferhündin, habe Hundesport gemacht und habs immer geschafft die Hunde auszulasten. Klar gabs mal Tage auf Sparflamme, aber das war kein Dauerzustand.

Ich hatte sie zum Teil mit, zum Teil zuhause und bin dann entweder zwischendrin heimgefahren oder hatte jemanden der sie mir mal raus gelassen hat.

Das hat alles gut geklappt.

Ist alles eine Frage des Managements ;) !

Und wie lang hattest du in den ersten Jahren Unterricht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso solltest du den Hund nicht mitnehmen können? Wirst wohl kaum eine 60 Stunden Woche habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.