Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melu

Fauler bzw. sturer 5 Monate alter Langhaar Collie

Empfohlene Beiträge

Habe einen nun 5 Monate alten langhaar Collie Rüden, habe ihn bekommen als er 11 Wochen alt war.

Er ist ein ganz lieber, Stubenreinheit hat er sehr schnell gelernt und auch so lernt er schnell.

Nur er ist der faulste Hund den ich kenne, er schläft fast nur, ab und an wird er mal wach knabbert am Knochen oder spielt mal für ein paar Minütchen mit meiner 2 Jahre alten Chihuhua Mix Hündin.

Drinnen ist es ja ganz angenehm, wenn er nicht so der wilde ist, aber draussen ist das langsam echt ziemlich öde. Ich dachte es ändert sich wenn er älter wird, aber er bleibt so faul :)

Wenn wir spazieren gehen, sieht es so aus, dass ICH den Hund ziehe, statt wie bei anderen, wo der Hund das Frauchen/Herrchen hinterherzieht. Ich habe schon versucht ihn mit spielen oder leckerchen zum mitkommen zu bewegen, mit Leckerchen klappt es dann immer nen Moment, aber müsste ihn dauerhaft ansprechen und mit dem Leckerchen locken. Wobei er auch da irgendwann keine Lust mehr hat.

Wenn ich mit ihm und meiner Hündin zusammen gehe, dann läuft er schonmal nen bischen mit, aber nur um meine Hündin dann immer beim laufen zu beissen bzw an ihr rumzukauen :D

Geh ich mit ihm alleine will er so gut wie gar nicht mit, er bleibt oft stur stehen und wenn er dann geht dann immer nur gaaaaaanz langsam, man könnte denken er wäre schon 13 Jahre ;)

Das einzige womit ich ihn zum laufen bekomme ist,wenn ich ihn von der Leine mache, dann will er hinterher und hat Angst ich könnte weg sein, nur kann ich ihn an der Strasse noch nicht ohne Leine laufen lassen. Wenn es die Situation mal erlaubt und wir irgendwo sind wo kein Verkehr ist, bzw nur Grünfläche und er will dann nicht laufen, werfe ich die Leine runter und geh einfach weiter,dann folgt er wieder, aber an der Leine is er nen sturer Esel.

Er war vom ersten Tag an sehr ruhig und wedelt z.B auch nie mit dem Schwanz, egal wie sehr man mit der Stimme rumpiepst, wo Welpis halt normal durchdrehen. Er wedelt nur son bischen mal wenn wir Hunde treffen.

Mich würde mal interessieren, ob es noch andere mit so sturen bzw faulen Junghunden gibt und ob es sich noch ändern wird, oder ob er einfach ein Faultier ist :)

Bin auf Eure Posts gespannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo Melu

Also wenn das so extrem ist, wie es sich liest, würde meine Frage sein, ob er denn gesundheitlich okee ist?

Welpen und Junghunde schlafen schon viel, aber wenn sie wach sind, sollte da schon was laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass ihn mal vom Tierarzt abchecken. So ähnlich war es bei meinem Hund auch obwohl er ein Wildfang war.

Bei ihm wurde ein angeborener Herzfehler festgestellt und er hatte Wasser in der Lunge.

Man hätte bei meinem auch denken können 15 jahre älter und hat 20 kg Übergewicht.

Ich möchte dir keine Angst machen, aber sicher ist sicher.

Natürlich kann es auch was ganz anderes sein.

LG Katy und Tommy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja gesundheitlich ist alles ok, wir waren schon beim Tierarzt deswegen. Herz usw ist ok.

Er kann toben wenn er will, aber das ist extrem selten.

Er tobt z.b IMMER wenn ich meine Hündin mit raus nehme oder wenn ich mit dem Ball renne und den hin und her schiesse.

Ohne Leine z.B kann er ja auch rennen, toben usw, nur an der Leine überhaupt nicht, da stellt er sich stur... Oder wenn er ausgeschlafen hat dann springt er auf meine Hündin drauf und will toben.

Aber im grossen und ganzen ist er schon enorm ruhig, tobt und rennt und spielt nur wenn ER will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er gesundheitlich ok ist, dann lass ihn doch einfach :)

Wir hatten einen Collie-Mischling, der war auch sehr ... einfach. Nicht im Gemüt, aber in der Handhabe :) Er war nett, freundlich aber distanziert, überschwängliche Freude - nicht so seins. :D

Er wollte eigentlich nie viel mit anderen Hunden spielen, wobei er als Welpe schon mal getobt hat - aber kein Vergleich zu anderen Welpen! Immer wenn es gerade "lustig" wurde (nach Menschensicht ;) ) wollte er weg und weiter. Da wir nette und sehr geduldige Hundeanfänger waren, :zunge: haben wir ihn machen lassen und sind dann gegangen.

Heute weiß ich, dass vieles was als "tolles Spiel" vom Menschen gesehen wird in Wahrheit keineswegs Spiel ist, wie wir es uns vorstellen. Und vielleicht (ich werde es nie wirklich wissen) war dieser Hund schon so schlau, zu erkennen wann es wirklich ZU bunt wurde unter den Hunden - und ging.

Wie gesagt, vorausgesetzt Hund ist gesund: gib ihm halt die Zeit die er braucht.

Unser Marlowe war übrigens der beste Hund, den man sich wünschen kann! Immer mit dabei, immer cool, immer freundlich aber höflich, und ein toller Begleiter, der fast überall (wo es erlaubt war) ohne Leine laufen konnte.

Nur als Mutmacher hinterher ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, meiner war auch echt extrem ruhig. Der hat unfassbar viel geschlafen. Und zwar tief und fest. Draußen mit anderen spielen, ansonsten langsam durch die Gegend tapsen. Nur keine Energie verschwenden. :D Im Haus kaum zu bemerken, der Welpe.

Gesund war er (außer den mittlerweile ja bald üblichen Giardien).

Mein Mann sagte immer "hoffentlich läuft der bald mal VOR uns". Ich hab gesagt, "warte ab, kommt alles noch". Und so war es auch.

Der Hund ist bei uns Anfang Mai eingezogen, da war es bereits sehr unangenehm feucht-heiss und das blieb es auch für viele Monate - nicht die richtige Temperatur für den Zwerg, wie ich heute weiß.

Nun ist er schon seit dem Herbst sehr aktiv und arg gut drauf. Drinnen immer noch angenehm ruhig, ansonsten aber gerne unterwegs :)

Also, Geduld nicht verlieren, wenn er gesund ist, dann braucht er eben seine Zeit. Man kann ja auch auf der Wiese stehen und Blümchen begucken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Lass ihn mal vom Tierarzt abchecken. So ähnlich war es bei meinem Hund auch obwohl er ein Wildfang war.

Bei ihm wurde ein angeborener Herzfehler festgestellt und er hatte Wasser in der Lunge.

Man hätte bei meinem auch denken können 15 jahre älter und hat 20 kg Übergewicht.

Ich möchte dir keine Angst machen, aber sicher ist sicher.

Natürlich kann es auch was ganz anderes sein.

Genau das war auch mein Gedanke, hatte vor einigen Jahren das selbe, mit meinem Rüden.

Der Herz-Fehler wurde per Zufall, mit 11 Monaten, entdeckt. :(

Aber dein 2. Posting hört sich schon nicht mehr so extrem an. :)

Wüsste gerade nicht, was sich noch so auswirken würde, von der Gesundheitlichen Seite (steh grad irgendwie auf dem Schlauch), aber wir haben hier "Profis vom Fach", die melden sich vielleicht wenn ihnen was in den sinn kommt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere ist leider genauso... :Oo

Nur faul...

Und sie ist defintiv komplett gesund...

Schade, dass man mit ihr nichts wirklich machen kann... :(

Solche Hunde gibt es halt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja auch den Verdacht irgendwie, dass aus dem Wurf alle recht faule Wauwies sind ;)

Als wir da waren uns die Welpen anschauen,war noch unser da und 3 weitere, die liefen alle ziemlich ruhig aber neugierig durch die Gegend und joa ich hab mich hingehockt und geschnalzt das interessierte die Welpen nicht sonderlich, waren alle ruhig keiner wedelte mit dem Schwanz. Kann es daran liegen,dass es schon ältere ruhige Leute waren wo die kleinen geboren sind?!

Die haben auch ziemlich ruhig mit den Hunden geredet, die Mutterhündin kam an und wollte nur schmusen,also super kuschelhund :D Ich fand es auch toll das diese Welpen nicht soooo wild waren wie man es kennt, weil ich noch einen knapp 2 Jahre alten Sohn habe, wenn man sich dann son grossen wilden Welpen holt.. naja :) Sollte schon ein ruhiger Hund sein, aber soooo Ruhig?

Ich denke eher er ist stur und faul oder vll gelangweilt?!

Weil wenn er was tolles sieht, kann er plötzlich für den Moment an der Leine ziehen, ja sogar springen und sich freuen ;)

Und rennen usw geht, wenn ich mit dem Fussball rumrenne oder sowas, kann es sein das er einfach nur Lauffaul is und ihm das Spazieren gehen zu doof ist?

Gibt es hier Leute die so einen Hund haben?

Oder evtl andere langhaar Collie Besitzer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist denn dein Hund Ravenheart?

Und war er/sie schon als Welpe so?

Und was hast du für einen? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos

    • 7 Monate alter Schäferhund

      Ich wurde gebeten bei der Vermittlung eines Hundes zu helfen. Ende 60 und einen kleinen Schäferhundwelpen ins Haus geholt was leider nicht so lief, wie erhofft. Gesundheitlich ging es nun Bergab, totale Überforderung und klinsch in der Familie.. und jetzt sucht der kurze schweren Herzens ein neues Zuhause.  Er ist ein kleiner Rohdiamant der noch viel, viel lernen möchte. Auf Menschen geht er offen und neugierig zu ohne dabei ungestüm zu sein. Bei Hundebegegnungen ist er auch sehr neugierig und möchte am liebsten sofort zum anderen Hund und kann dann schonmal in die Leine knappseln- zeigt aber keinerlei Aggressionen gegenüber dem Hund. Daran müsste natürlich gearbeitet werden das er sich nicht doch noch zu einem Leinenrambo entwickelt. Im Freilauf zeigt er sich unkompliziert mit anderen Hunden und lässt sich auch gut abrufen. Generell lässt er sich gut über Leckerlies, Spieli und Stimme lenken. Er kennt Kinder von 6-16. Aufgrund der Größe wäre es von Vorteil, wenn Kinder im neuen Zuhause standfest sind. Er fährt super und Problemlos Auto. Das Leben im Haus kennt er leider nur zum Teil da er Nachts draußen in seinem Bereich ist mit isolierter Hundehütte. Bei uns lag er heute zu Besuch ruhig auf einer Decke.   Wie ich ihn kennenlernen durfte ist er sehr neugierig und intelligent und möchte gerne lernen und das man sich mit ihm beschäftigt. Eine Streicheleinheit wird sehr aufgesogen und genossen und dürfen reichlich verteilt werden. Ich beschäftige mich mit ihm die nächsten Tage weiter und versuche dann mehr Infos weiter zu geben. Zudem werde ich mich noch mit diversen Anlaufstellen in Verbindung setzen. Sollte jemand was wissen oder eine Idee haben an wen man sich noch so wenden könnte wäre ich Euch sehr dankbar. Er wird gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Flecha Bodeguero Mix .. langhaar, ist das möglich?

      Hallo zusammen,   seit einenhalb Jahren habe ich meine geliebten beiden Hunde, Flecha & Hope (aus Spanien, wo sie als kleine Welpen mi ca 3 Wochen in einem Karton gefunden worden sind.. ein Brüderchen war auch noch dabei)   Obwohl sie Geschwisterchen sind, sind sie ziemlich unterschiedlich. Hope ist kurzhaarig und ähnelt sehr stark einem Bodeguero Andaluz sowie das Brüderchen auch.   Flecha hingegen ist langhaarig und ein sehr hübsche Hündin. Hat aber auch die typischen schwarzen Punkte auf der Haut..   ich frage mich immer wieder wie das sein kann.. und es wirklich die Rasse Bodeguero ist? könnt ihr mir weiterhelfen?    

      in Mischlingshunde

    • Langhaar Collie

      also nach reichlicher überlegung sind mein schatz und ich darauf gekommen, das ein collie für uns als ersthund besser ist. wir haben uns auch schon reichlich informiert aber immer wieder auf ein paar dinge gestoßen, die uns zum nachdenken brachten. 1. ist der britische collie wirklich weniger aktiv als der amerikanische? 2.streunen rüden mehr als hündinnen und wie ist das mit hündennen während der läufigkeit? 3.würde mich freuen, wenn ihr mit etwas über eure eigenen collies erzählen würdet (falls ihr einen habt) ^^ vielen dank schon mal freue mich drauf eure antworten zu lesen softy [sMILIE] [/sMILIE]

      in Hüte- & Treibhunde

    • PRINCE, Border Collie-Mix, geboren 2006, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Prince, 12 Jahre alt. Sein Blick ist magisch, seine Augen faszinieren. Er scheint ein Border Collie-Mix zu sein, liebenswert, aber auch unabhängig. Unabhängig bedeutet, dass er kein Hund ist, der wie Pattex an seinem Besitzer klebt. Prince verlangt nicht ständig Aufmerksamkeit und Lob. Er ist einfach da, an der Seite der Menschen.  Vor 2 Jahren sollte Prince in eine Hundehölle deportiert werden und kam ins jetzige Tierheim.

      Der hübsche Rüde kann bereits - man sieht es auf dem Bild mit Vicenzo - recht gut an der Leine laufen. Leider ist über seine Herkunft nichts bekannt. Man weiß also nicht, ob Prince schon jemals in einer Wohnung oder einem Haus lebte, aber die Erfahrung zeigt, dass die Hunde sich nach einigen Tagen bis Wochen daran gewöhnt haben. Manchmal sind die Vierbeiner anfangs drinnen unruhig, manche gehen nicht gerne durch die Türe rein oder raus, manche müssen sich erst an eventuell rutschigen Bodenbelag gewöhnen oder daran, Treppen rauf und runter zu laufen. Doch wenn sie all das nach geraumer Zeit kennen, dann lieben sie es normalerweise auch 🙂

      Sein Pate im Tierheim sagt: "Prince ist ein wirklich entzückender Hund und er verdient Liebe und eine Familie."

      Wo ist die Familie, die einen eigenständigen Charakter bei einem Hund zu schätzen weiß?   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/prince/    

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.