Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cony

Hunde"kühlung" bei Hitze

Empfohlene Beiträge

Sorry - der Titel ist vielleicht etwas verwirrend. Ein Hundeshop bietet einen Hundemantel an, der in Wasser getaucht werden kann, dieses Wasser aufnimmt und bei Hitze verdunstet - dadurch entsteht ein Kühlungseffekt, wodurch Hunde allzu große Hitze nicht mehr so spüren.

Diese Art Hundemantel gab es auch schon letztes Jahr.

Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt, welche?

Die Frage ist, ob der Hund sich dadurch nicht erkältet bzw. Nierenentzündung bekommen kann.

Mein Hund leidet bei großer Hitze so sehr, dass er gar keine Lust mehr hat rauszugehen, ich laufe dann nur noch im Wald und kurze Strecken.

Bin gespannt, ob schon jemand diese Mäntel getestet hat. ;)

Liebe Grüße

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daran hab ich auch Interesse. Mein schwarzes Kleinteil leidet mitunter ziemlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmmm ... beim Kurzhaarhund vielleicht durchaus effektiv, aber tuts da nicht auch ein nasses/feuchtes T-Shirt? Der Effekt dürfte doch der Gleiche sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der gestrige Test ist positiv verlaufen. Ich habe das alte Ruffwearmodell getestet. Das Pelztier hat die Weste dann auch freiwillig angezogen und ohne Aufforderung den Kopf durch gesteckt. Das Einzige, was mich gestört hat, die Weste war am Anfang sehr nass und die Matte in der Box war dann nass. Und mit nass meine ich nicht etwas feucht, sonder es war Wasser unter der Matte.

Deshalb überlege ich jetzt, ob ich die Ruffwear kaufe oder doch lieber die von Aqua Coolkeeper.

Ich zitiere mich mal selbst ;) Ich wollte es auch wissen und in der geschlossenen BRH-Gruppe bei FB nachgefragt. Dann hab ich direkt eine Weste zum Testen bekommen.

Erkälten wird sich der Hund nicht. Ich habe ein Kühlhalsband (mit Granulat, welches zu Gel wird mit Wasser und dann bis zu 3 Tage kühlt) auch selbst getestet. Es ist super und kühlt hervorragend ohne das man friert.

Die Weste funktioniert auch bei Langhaarhunden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei großen Hunden eventuell, wobei diese Kühlwesten ect. ja 12Stunden kühlen sollen. Bei ordentlicher Hitze ist ein Tshirt ja nach 5 min getrocknet...

Finchen müsste ich dann wohl eher n Babybody anziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Die Frage ist, ob der Hund sich dadurch nicht erkältet bzw. Nierenentzündung bekommen kann.

Nierenentzündungen entstehen "aufsteigend", indem Bakterien die Harnwege "hochkrabbeln" und in die Niere gelangen oder degenerativ durch "Überlastung" o.ä.

Aber NICHT durch ein nasses Kleidungsstück!!!

Diesbezüglich werden die Nieren durch die Körperwärme und die gute Isolation durch die Rückenmuskulatur bestens geschützt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Beiträge - ich denke, ich werde mal einen Mantel bestellen und testen, da mein Aussie wirklich sehr unter Hitze leidet, mein anderer Hund geht gerne schwimmen, der Aussie leider nicht.

Probieren geht über Studieren d. h. ich muss das Ding wohl selbst mal testen. Ich denke, dass ich dann nur noch die Fragen beantworten muss, warum der Hund bei Hitze auch noch nen Mantel trägt :Oo

Liebe Grüße

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessanter Thread! Ollie leidet auch ziemlich unter Wärme, schon jetzt muss ich gucken dass ich eher früh am Morgen und später am Nachmittag mit ihr laufe. Bitte weiter berichten, ich hatte letztes Jahr schon überlegt eine Kühlweste zu kaufen, war aber sehr unsicher ob das wirklich Erleichterung bringt.

Das Kühlhalsband selbst haben wir auch, da kann ich nicht wirklich einen Effekt erkennen außer vielleicht dass es in der Wohnung, in Ruhe, etwas Erleichterung verschafft. Ich hatte auch die Kühlmatte gekauft, Ollie legte sich aber leider nicht drauf weil sie wohl dachte die Matte sei nass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte auch schon überlegt so eine Decke zu kaufen. Ich fand aber über 50€ für ein Stück Stoff mit Kühl-Glibberkram drin mehr als übertrieben.

Für das Geld könnte ich mir selbst eine Decke nähen, mit Taschen für die Coolpacks ausm Tierfkühler und würde trotzdem noch unter dem Preis bleiben.

Naja, hier wird also weiterhin mit Gartenschlauch, Planschbecken, schattigen Plätzen und Eiskongs gekühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe gestern mal angerufen bei Sche**er Versand und habe mir noch die Informationen erfragt, die im Beschreibungstext fehlen.

Fragen:

Wie schwer wird die Hundekühljacke?

Antwort: Das kommt darauf an, in wieviel Wasser die Jacke getaucht wird - am besten probiert man aus, wieviel für welche Gebrauchszeit/Hitze für den Hund angenehm ist.

Frage:

Wie reinigt man die Jacke, wenn sie verschmutzt ist?

Antwort:

Die Jacke kann aufgrund des Gels nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Sie kann aber

mit wenig Wasser und etwas flüssigem Waschmittel von Hand gereinigt werden.

Kleine Anmerkung von mir:

Falls Euer Hund zwischendurch gerne ins Wasser geht, unbedingt die Jacke vorher abnehmen,

damit die sich nicht vollsaugt und den Hund durch ihr Gewicht runterzieht. ;)

Etwas schwierig ist es auch, die passende Größe für den jeweiligen Hund zu bekommen, da die angebotenen Größen sehr weit auseinander liegen.

Für einen Hund, der eigentlich 60 cm bräuchte, gibt es nur 58 cm.

Für einen Hund, der eigentlich 55 cm bräuchte, gibt es nur 52 cm.

Ich habe mal eine Kühljacke bestellt und werde sie ausprobieren und dann berichten.

Ich denke, die Anschaffung lohnt sich vor allem für Hundebesitzer, deren Hunde sehr stark

unter der Hitze leiden, die eventuell ein weiteres Gesundheitsrisiko haben, wie einen Herzfehler oder ältere Hunde, die die Hitze schlecht aushalten.

Bis jetzt bin ich dann immer nur kleinere Runden gelaufen und habe die Spaziergänge in den Wald verlegt. Diesen Winter ist in diesen Wäldern aber so viel Holz geschlagen worden, dass

meine früher schattigen Wege nun nicht mehr schattig sind :motz: Ich bin entsetzt, in welchem

Maße hier Holz geschlagen wird und Raubbau an den Wäldern betrieben wird. Es sieht aus, als

wäre rücksichtslos rausgeholt worden, da der Holzpreis so gestiegen ist, lohnt es sich für die Waldbesitzer.

Weitere Berichte zur Kühljacke folgen demnächst :winken:

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall durch Hitze?

      Hallo, ich habe da mal eine Frage. Emmi macht jetzt seit ein paar Tagen mit Durchfall bzw. breiigem Kot herum. Allerdings auch nicht durchgehend. Das wechselt am Tag, morgens fest, nachmittags breiig.    Samstag hat sie uns nachts raus geschmissen und wir mussten zur Wiese rennen. Wir haben dann auf Schonkost umgestellt. Aber heute jetzt auch wieder. Morgens fest, nachmittags nicht mehr.    Kann das mit der Hitze zusammen hängen? Weil so ein hin und her habe ich noch nicht erlebt.    LG

      in Gesundheit

    • Hund Hitze Auto

      Hoffentlich habt ihr ein paar Ideen für uns. Wie müssen, leider beide, nächste Woche zum einkaufen fahren. Da sind wir 1-2 Stunden unterwegs und Ajan lernt gerade erst in kleinen Schritten allein zu bleiben. Außerdem entwickelt er manchmal eine junghundtypische Zerstörungswut, also wollen wir ihn mitnehmen. Das Problem ist, dass es nächste Woche bis zu 28 Grad warm wird. Der Parkplatz vor dem Supermarkt liegt in der vollen Sonne. Wir brauchen maximal 20 Minuten zum einkaufen. Können wir das Ajan zumuten bei geöffnetem Fenster?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bei Hitze im Auto gelassen.

      Mein Mann und ich waren heute Vormitteg beim Einkaufen.   Irgenwo am Parkplatz hatt ein Hund gebellt wie verrückt.   Ich sagte zu meinem Mann, sitzt da irgendwo ein Hund im Auto ?   Wir sind den Parkplatz abgelaufen, und tatsächlich saß ein Hund in der praller Sonne im Auto und bellte und hechelte wie verrückt.   Das Fenster der Fahrerseite eine Spalt geöffnet.   Ich lief sofort in den Supermarkt um es über den Lautsprecher ausrufen zu lassen.   Neben dem Supermark ist noch ein Takko, dort hab ich laut und deutlich , wem gehört der Hund im Auto geschriehen.   Beim Verlassen des Takkos rief ich meinem Mann zu, ruf die Polizei an.   Ich hätte dem Polizisten gesagt, Ich stehe vor einem Auto indem ein Hund in der prallen Sonne sitzt und jetzt schlage ich das Fenster ein.   Aber nach dem Wort Polizei dackelte eine Frau hinter mir her.   Ich bin normalerweise ein Mensch der ruhigen Sorte, aber da ist mir wirklich die Hutschnur geplatzt.   Ich hab die Frau echt zur Minna gemacht, sie traute sich kaum ein Wort zu sagen.   Sie machte die Autotür auf und da saß die arme Kreatur ein Dobermann Welpe fix und fertig.   Gut dass ich immer eine Hundeschüssel und eine Flasche Wasser im Auto habe.   Ich hab in mit Wasser etwas runtergekühlt und im was zu Trinken gegeben.   Ich hab mich immer noch nicht richtig beruhigt, kaum zu glauben, dass es wirklich Menschen gibt, die da nicht mitdenken. Und, dass sich sonst keiner darum gekümmert hat.   Na ich bin froh, das war für dem kleinen heute ein Glückstag.    

      in Plauderecke

    • Fritz möchte nichts mehr fressen. Hitze?

      Hallo, seit vorgestern möchte Fritz nicht nehr fressen. Vorgestern hatte er zum Frühstück Blättermagen, seine Leibspeise. Er hat aber erst nach ca 20 Minuten gefressen. So lange steht sein Napf normalerweise nie, er frisst immer sofort. Und Frühstück bekommt er immer, nachdem wir die erste Runde (zwischen 15 und 45 Minuten, je nachdem wie er Lust ) gegangen sind. Seine zweite, etwas größere Mahlzeit bekommt er immer am Abend. Die hat er vorgestern aber gar nicht angerührt. Gestern hat er dann sein Frühstück unberührt stehen lassen und am Abend die Portion hat er gefressen, aber nicht ganz. Das Frühstück heute ist wieder stehen geblieben. Er macht keinen kranken Eindruck, aber man merkt, dass die Temperaturen ihm ein bisschen zu schaffen machen. Ansonsten ist er wie immer. Jetzt frage ich mich, ob es ihm einfach zu heiß ist und er deshalb keinen Hunger hat. Oder ob irgendwas nicht stimmt mit ihm. Soll ich ihm die nächsten Tage erst mal nur sein Abendessen geben? Weil jeden Morgen den Napf mit Frischfleisch hinstellen und nach einer Weile dann entsorgen finde ich nicht so optimal. Und dann frage ich mich auch noch, ob das nicht einfach zu wenig ist, wenn er jetzt ständig auf sein Frühstück verzichtet.

      in BARF - Rohfütterung

    • Gesundheitliche Probleme nach der Hitze und Anaplasmose

      So, jetzt hat es uns dann auch mal erwischt und ich mußte mit meinem "Montagsmodell" mal wieder zum TA.   Das Finja sich während der Hitze gerne am Popes schleckt ist nicht neu, aber diesmal nahm es gar kein Ende. Standhitze vorbei und das Schlecken wurde immer schlimmer statt besser. Ich dann am Montag geschaut, "mensch, was ist denn da?". Auffällig war eine gerötete Scheide, aber keine Ahnung erstmal, ob sie rot war, weil Finja wie blöde darum macht oder sie da schleckt, weil irgendwas stört. Immer mal wieder geschaut, vor allem wenn sie länger lag, nichts auffälliges, kein Ausfluß oder so. Auch mal vorsichtshalber nach Flöhen geschaut, aber auch nichts gefunden.   Mir spukten schon so Sachen wie Gebärmutterentzündung im Kopf rum, also mal im I-Net gegoogelt. Paßte auch alles nicht so richtig.   Dienstag war sie den ganzen Tag bei ihrem Hundesitter. Ich ihm aber auch schon gesagt, er sollte sie mal beobachten und vielleicht mal nachschauen, er hat mehr Erfahrungen mit Hündinnen, aber auch ihm ist nichts großartig aufgefallen. Also mal weiter beobachten.   Mittwoch morgen stand sie dann neben mir auf dem Balkon und fing an den Boden abzuschlecken, wo gerade vorher noch ihr Hintern war. Ich dann nochmal eben ihren Schwanz hoch und mal schnell schauen, und da war es dann auf einmal sehr deutlich, gelblicher, eitriger Ausfluß aus ihrer Scheide. Also nichts wie hin zum TA.   Die gute Nachricht, Gebärmutter und alles andere unauffällig. Sie bekam das "Rund-um-Wohlfühlpaket" inklusive Ultraschall, alles gut. Es ist wohl eine Entzündung der Vaginaschleimhaut. Sie bekam eine Spritze und muß nun ein paar Tage Tabletten nehmen und dann sollte der Spuk vorbei sein. TA meinte aber, daß es trotzdem gut war zu kommen, weil es hätte sich auch weiter zu einer Gebärmutterentzündung entwickeln können und ich sollte es auf jeden Fall auch im Auge behalten.   Jetzt habe ich mal 2 Fragen an Euch. Ich habe den TA vergessen zu fragen, aber mir ist da im Nachhinein irgendsowas im Hinterkopf, daß viel Schwimmen mit heißer Hündin nicht unbedingt so toll ist, weil durch die geweitete Scheide vermehrt Bakterien eindringen können. Hat da jemand Ahnung von oder sowas schon mal gehört? Kann es womöglich nur dadurch gekommen sein und hat gar nichts mit den Hormonen zu tun?   Zum zweiten kam natürlich auch mal wieder die Frage einer Kastration auf den Tisch, aber von meiner Seite aus. Mein TA scheint dem Thema recht neutral gegenüber zu stehen und hat jetzt in dem Fall die Entscheidung einzig und allein mir überlassen. Er sieht keinen akuten Handlungsbedarf und hat auch keine Empfehlung gemacht. Sagte nur, eine Kastration in einem gesunden Zustand wäre besser als eine im akuten Stadium und daß das jetzt nicht das selbe ist wie eine Frühkastration (Krebsvorsorge), das wußte ich aber auch schon so. Wenn es aber jetzt doch eine Hormonsache ist, würdet Ihr jetzt schon drastische Maßnahmen ergreifen oder erst mal abwarten?   Ich möchte hier keine Diskussion zu Vor- und Nachteile einer Kastration oder Nichtkastration, die hatten wir schon genug hier und ich bin auch im Bilde und habe meine Meinung dazu. Ich hätte gerne eine Einschätzung von HH, die vielleicht schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Soll ich einfach erstmal abwarten, auch die nächste Hitze, wenn jetzt nichts mehr nachkommt?

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.