Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dineh

Meine Mama war ein Schäferhund aber mein Papa?

Empfohlene Beiträge

Och der Arme, viel Spaß mit den süßen kleinen Kerl :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, in Spanien gibt es viele Pastor Mallorquin ohne Zuchtbucheintrag.

Für den wahren Rasseliebhaber sind sie damit natürlich Mischlinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

DANKE für eure Antworten

Ja an einen Labrador dachten wir auch schon, ist auch mehr Interessehalber gefragt. Ist nicht so wichtig was drin steckt, wir sind froh das er Gesund ist und das er aus der Tötungsstation raus ist! Seine Ohren sind lustig, das stimmt aber ich glaube das rechte war wohl gebrochen, denn es fällt immer mittig in die stirn ?! Aber es geht ihm gut

Wenn er erst vier Monate alt ist, könnte es sein, dass sich die Ohren noch stellen. Ich würde eher auf einen Dobi tippen, der da mitgemischt hat.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Seine Ohren sind lustig, das stimmt aber ich glaube das rechte war wohl gebrochen, denn es fällt immer mittig in die stirn ?!

Nein, schon allein, weil da nichts ist, was brechen kann. Die Knorpelbereiche in den Ohren müssen sich im Laufe der Zeit selbst ausrichten - manchmal schaffen sie das, manchmal nicht. Man kann ein wenig nachhelfen, indem man die Ohren taped, aber das ist auch nicht jedem seins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Seine Ohren sind lustig, das stimmt aber ich glaube das rechte war wohl gebrochen, denn es fällt immer mittig in die stirn ?!

Nein, schon allein, weil da nichts ist, was brechen kann. Die Knorpelbereiche in den Ohren müssen sich im Laufe der Zeit selbst ausrichten - manchmal schaffen sie das, manchmal nicht. Man kann ein wenig nachhelfen, indem man die Ohren taped, aber das ist auch nicht jedem seins.

Bei meiner war das auch so,jetzt stehen sie...Bei meiner Labbimixdame haben wir sie, ja schlagt mich, getaped,denn die waren riesig und hingen immer im Napf.Bis zum 2.Lebensjahr verändert sich der Hund eh tausendmal,aber die Ohren sind für Labbi und Schäferhund zu klein.Würde eher auf Staff tippen...[sMILIE][/sMILIE]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nen Staffordshire sehe ich da nichtmal mit Lupe drin.

Ja, Schäferhund sieht man. Und irgendwas anderes. Wobei das sich noch sehr ändern kann - eine Userin hier fragte vor einer Weile, ob sie einen Bullterrier Mischling hätte, und der Hund sah schon ein wenig so aus...

Heute sieht man da nix von, der Hund ist Collie- oder Windhundmix, nix bulliges :D

Warte noch ein wenig, dann kann man vielleicht mehr sagen. Die weißen Pfoten sprechen zumindest gegen eine reine Labrador/Schäferhund Mischung. Labradore haben NIE weiße Pfoten, und Schäferhunde eigentlich auch fast nie (wobei ich bei denen nicht so sicher bin)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Nen Staffordshire sehe ich da nichtmal mit Lupe drin.

Ja, Schäferhund sieht man. Und irgendwas anderes. Wobei das sich noch sehr ändern kann - eine Userin hier fragte vor einer Weile, ob sie einen Bullterrier Mischling hätte, und der Hund sah schon ein wenig so aus...

Heute sieht man da nix von, der Hund ist Collie- oder Windhundmix, nix bulliges :D

Warte noch ein wenig, dann kann man vielleicht mehr sagen. Die weißen Pfoten sprechen zumindest gegen eine reine Labrador/Schäferhund Mischung. Labradore haben NIE weiße Pfoten, und Schäferhunde eigentlich auch fast nie (wobei ich bei denen nicht so sicher bin)

Hatte mal nen Staff/Dobermann/Labbimix,Spike sah als Welpe genauso aus,nur mehr weiß...deswegen den Staff als Vorschlag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich behaupten, Bruc, der noch im Tierheim in Manresa/Spanien sitzt, sei der Vater gewesen:

14394246xd.jpg

14394247gr.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht der Vater, aber wohl ähnliche Vorfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Ähnlichkeit ist ja der Wahnsinn!! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: JAYTONER, 2 Jahre, Schäferhund - ein bildhübscher Kerl

      JAYTONER : Schäferhund-Rüde Geb.: März 2017 , Gewicht: 25 kg , Höhe: 65 cm   JAYTONER wurde von seinem Frauchen auf Grund ihrer psychischen Erkrankung bei uns abgegeben. JAYTONER war in der ersten Zeit sehr nervös und es brauchte einige Tage bevor wir einen Zugang zu ihm fanden. Nun fängt er an zu vertrauen und gibt sich als sehr gehorsamer, fröhlicher und treuer Hundemann. JAYTONER hat bei seiner früheren Besitzerin noch nicht viel gelernt, zeigt sich aber willig und aufnahm

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: DUNA, 5 Jahre, Deutscher Schäferhund - ist sehr gestresst im Tierheim

      DUNA: Deutscher Schäferhund, Hündin, geb.: November 2013, Gewicht: 31 kg, Höhe: 62 cm   DUNA kam zusammen mit Dam ins Tierheim. Beide hatten bisher ein tolles Leben in einer Familie mit großem Haus mit Terasse. Doch nun musste ihre Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnte die Beiden nicht mitnehmen. DUNA zeigt sich im Tierheim sehr gestresst. Sie neigt dazu, die dort freilaufenden Katzen jagen zu wollen. Zudem ist sie auf dem Tierheimgelände wenig ansprechbar und sucht k

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.