Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
SabineG

Einstellungen wetterabhängig - hoher Iso-Wert?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr,

nachdem ich noch immer mit den Einstellungen meiner Kamera passend zum Wetter und sonstigen Begebenheiten auf Kriegsfuß stehe, bzw. unsicher bin, habe ich eben mal eine Reihe von Hundebildern angeschaut, zu denen die Exifs angegeben waren.

Dabei fiel mir auf dass bei sonnigem Wetter häufig ein sehr hoher Iso-Wert angegeben wird, häufig liegt der Wert bei 500 oder drüber. Das Ganze dann i.d.R. bei Blende 2,8 und sehr unterschiedlichen Verlusszeiten.

Was ich mich hier in erster Linie frage, ist: warum ein so hoher Iso-Wert bei besten Lichtverhältnissen? Was genau bringt das dem Foto? Und ist nicht die Gefahr sehr hoch dass alles total verrauscht? :think:

Edit: Schlechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Iso immer versuchen so klein wie möglich zu halten, es sein denn man hat eine neuere Vollformat, da ist das rauschen weniger Thema.

Ich weiß nicht wo Du die Einstellungen gesehen hast, aber vielleicht hatten die da Auto Iso eingestellt.

Ich versuche wenn möglich immer bei Iso 100 zu bleiben, eben wegen dem Rauschen im Bild.

Bei meinem weißen ist es recht einfach, bei meiner schwarzen schwieriger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hoch war denn die Verschlusszeit? Wenn die zu kurz ist, dann steigt auch bei sonnigem Wetter die Iso... glaube ich zumindest :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Ja, Sabine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache manchmal bei nicht allzu idealem Wetter den Kompromiss der Schärfentiefe und Bewegungsfreudigkeit meiner Hunde zuliebe und lasse die ISO auf Automatik. Dann wirken Fotos, die bei leichter Bewölkung oder nicht ganz idealen Lichtverhältnissen gemacht wurden, dennoch so, als wäre das Wetter super gewesen. Das leiste ich mir aber erst seit meiner zweistelligen Canon - mit der 1000D war alles über ISO400 rauschender Schrott.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

der ISO-Wert gibt ja die empfindlichkeit an.

D.h. je höher dieser Wert, je weniger Licht wird benötigt um ein Bild richtig zu belichten....

Sicherlich handelt es sich bei den Bildern mit den hohen Werten bei schönem Wetter um Bilder von Hunden in Bewegung, evtl auch noch mit einer großen Brennweite fotografiert....

Denn dann muß man versuchen, die Belichtungszeit so kurz wie möglich zu bekommen, damit das Bild nicht verwackelt, bzw. die Bewegung verwischt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Ich sag mal 1/1250 ca. anpeilen das langt normal für Hunde aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und könnte es das Bild negativ beeinflussen wenn die belichtung höher eingestellt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Belichtungszeit kürzer ist, dann muss die Lichtempfindlichkeit (also Iso) höher, und dann kanns Rauschen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 10 Hunderassen mit hoher Tumor Rate

      http://tierarzt-beck.de/top-10-der-hunderassen-mit-der-hoechsten-tumor-rate/   Ist das so? Habe mich mit keiner dieser Rassen näher beschäftigt und kenne auch nicht wirklich näher Halter, die eine der aufgeführten Rassen halten.

      in Hundekrankheiten

    • Email-Einstellungen

      Hi zusammen,   ich weiß nicht, wo das sonst rein gehört oder ob es schon mal irgendwo gefragt wurde - hab es nicht gefunden. Aber... Ist es möglich, dass man nur eine Email und Benachrichtigung pro "Thema" erhält?   Bis jetzt bekommen ich immer alles einzeln. Ich möchte schon sofort eine Email haben, wenn jemand geantwortet hat. Aber nicht für jede Antwort eine, weil ich dann ja eh nachgucken geh, ob eventuell noch mehr Mitglieder geschrieben haben.   Wenn ihr versteht was ich meine?  

      in Plauderecke

    • behandelter massiver Spulwurmbefall breiiger Kot, hoher Futterbedarf

      Hallo!   Ich war vor einer Woche beim Tierarzt wegen eines erbrochenen Spulwurmes.   Untersuchung: Abtasten (leicht geschwollene Lymphknoten), Beschau, Röntgenbild; alles ohne positiven Befund   Sonstige Symptome: breiiger Stuhl, Flatulenz, Gewichtsabnahme, hoher Futterbedarf (gut 50% über der Fütterungsempfehlung der Trockenfutterhersteller auf Wachstum und Bewegung zurückgeführt), starkes Haaren (aber keine kahlen Stellen), jucken (auf Fellwechsel zurückgeführt), geringerer Gehorsam (auf Pubertät zurückgeführt)   Entwicklung der Symptome nach der Gabe von Milpro: ersteinmal noch deutlich breiigerer Stuhl mit Schleim, kein Blut, dann geringe Tendenz zu festerem Stuhl, Empfehlung der Tierärztin nach sechs Wochen wiederkommen, falls keine deutliche Verbesserung eintritt.   vergangene Wurmkuren: die vorherigen Halter hielten Wurmkuren für kritisch und haben "stattdessen" zeitweise Kokosflocken gegeben, weil diese gegen Wurmbefall helfen würden, letzte Wurmkur vor 9 Monaten im Alter von 3 Monaten   Futter: Junghund bi 10 Monate Markus Mühle, dann von der Stiftung Warentest für "sehr gut" befundene Trockenfutter vom Discounter (Aldi Süd) sowie 25-50g Leckerlie wie Hundekuchen täglich   Alter: 12 Monate   Gewicht: 24kg   Wachstum: wenige cm in den letzten zwei Monaten    Rasse: Schäferhund-Airedale-Terrier-Mix   Statur: schlank, laut Tierarzt nicht wesentlich zu schlank, sollte aber etwas zunehmen.   Bewegung: sehr viel Bewegung, viele Kontakte zu Artgenossen   Therapie: Milpro großer Hund   Welche wissenschaftlich fundierten Therapien und Diagnoseverfahren schlagt ihr vor? 

      in Hundekrankheiten

    • Benachrichtigungs Einstellungen

      Nachdem ich selbst auch seit der Umstellung ein wenig mit Benachrichtungen überschüttet wurde und es nicht möglich war einzelne oder alle zu deaktivieren, ist das Problem seit heute Morgen gelöst.   Jeder kann nun hier http://www.polar-chat.de/hunde/index.php?app=core&module=usercp&tab=core&area=notifications   auswählen, wann, wie, wo und überhaupt er über was benachrichtigt werden will.    

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Einstellungen an der DSLR - Brauche Hilfe

      Nachdem ich das "Fotografie"-Thema schon mit meinen Hundebildern, die da gar nicht reingehören, zugemüllt habe, um an gute Tipps zu kommen , dachte ich nun "Hilft ja alles nix! Ich brauch mehr Platz zum Fragenstellen!" Habe bisher im Automatikmodus fotografiert und will mich nun endlich davon lösen. __________________________ Ausrüstung: Sony Alpha 350 4.5-5.6/75-300 (Kit)Objektiv 2.8/50 Macro __________________________ Ich habe heute versucht, dem manuellen Modus Herr zu werden. Hat bei ca. 15 Bildern von knapp 700 auch funktioniert Bei mir schwirren jetzt Fragen durch den Kopf, warum das nicht so klappt, wie ich es gerne hätte. Heute war es teils sonnig, teils bewölkt. Ich habe am Waldrand fotografiert. Zunächst möchte ich mal ein paar, wie ich finde, gelungene Bilder zeigen. Die missratenen Bilder samt meinen Fragen kommen im Anschluss.

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.