Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
SabineG

Einstellungen wetterabhängig - hoher Iso-Wert?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr,

nachdem ich noch immer mit den Einstellungen meiner Kamera passend zum Wetter und sonstigen Begebenheiten auf Kriegsfuß stehe, bzw. unsicher bin, habe ich eben mal eine Reihe von Hundebildern angeschaut, zu denen die Exifs angegeben waren.

Dabei fiel mir auf dass bei sonnigem Wetter häufig ein sehr hoher Iso-Wert angegeben wird, häufig liegt der Wert bei 500 oder drüber. Das Ganze dann i.d.R. bei Blende 2,8 und sehr unterschiedlichen Verlusszeiten.

Was ich mich hier in erster Linie frage, ist: warum ein so hoher Iso-Wert bei besten Lichtverhältnissen? Was genau bringt das dem Foto? Und ist nicht die Gefahr sehr hoch dass alles total verrauscht? :think:

Edit: Schlechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Iso immer versuchen so klein wie möglich zu halten, es sein denn man hat eine neuere Vollformat, da ist das rauschen weniger Thema.

Ich weiß nicht wo Du die Einstellungen gesehen hast, aber vielleicht hatten die da Auto Iso eingestellt.

Ich versuche wenn möglich immer bei Iso 100 zu bleiben, eben wegen dem Rauschen im Bild.

Bei meinem weißen ist es recht einfach, bei meiner schwarzen schwieriger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hoch war denn die Verschlusszeit? Wenn die zu kurz ist, dann steigt auch bei sonnigem Wetter die Iso... glaube ich zumindest :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Ja, Sabine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache manchmal bei nicht allzu idealem Wetter den Kompromiss der Schärfentiefe und Bewegungsfreudigkeit meiner Hunde zuliebe und lasse die ISO auf Automatik. Dann wirken Fotos, die bei leichter Bewölkung oder nicht ganz idealen Lichtverhältnissen gemacht wurden, dennoch so, als wäre das Wetter super gewesen. Das leiste ich mir aber erst seit meiner zweistelligen Canon - mit der 1000D war alles über ISO400 rauschender Schrott.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

der ISO-Wert gibt ja die empfindlichkeit an.

D.h. je höher dieser Wert, je weniger Licht wird benötigt um ein Bild richtig zu belichten....

Sicherlich handelt es sich bei den Bildern mit den hohen Werten bei schönem Wetter um Bilder von Hunden in Bewegung, evtl auch noch mit einer großen Brennweite fotografiert....

Denn dann muß man versuchen, die Belichtungszeit so kurz wie möglich zu bekommen, damit das Bild nicht verwackelt, bzw. die Bewegung verwischt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Danke Rajko, das bestätigt meine Meinung (die kurzfristig verwirrt wurde). Je heller das Licht desto kleiner der Iso-Wert, richtig?

Und: je schneller die Bewegung desto höher die Verschlusszeit?

Ich sag mal 1/1250 ca. anpeilen das langt normal für Hunde aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und könnte es das Bild negativ beeinflussen wenn die belichtung höher eingestellt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Belichtungszeit kürzer ist, dann muss die Lichtempfindlichkeit (also Iso) höher, und dann kanns Rauschen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.