Jump to content
Hundeforum Der Hund
Penta

Deutsche Dogge Welpe

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Und nochmal, weil ja selbstverständlich immer wieder Kritik kommt: Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe. Ich kann es jetzt aber eben nicht mehr ändern und versuche somit das beste daraus zu machen.

:kuss:

Das ehrt Dich sehr! Und nur so lernen Menschen ... Wie war das? Nur wer nichts macht, macht keine Fehler!

Bitte berichte weiter, denn dieses Hunde-Elend - mitten in D - in 2013 - es muss einfach nicht sein :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Bitte berichte weiter, denn dieses Hunde-Elend - mitten in D - in 2013 - es muss einfach nicht sein :(

Das wird aber immer so weiter gehen....

Weil irgendwelche finden sich IMMER, die lieber mal nicht ganz so genau hinsehen und sich den Hund schön billig vom Vermehrer holen.

Wo keine Nachfrage, geht das Angebot unter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

@ Vuk und auch die anderen.

Ich werde das VET-Amt einschalten. Ich werde erst einmal den Kontakt anrufen, den mir Vuk zukommen lies und mich dort beraten lassen, wie ich am besten vorgehe. Und dann bei dem Kreis, der für die Dame zuständig ist Anzeige erstatten.

Und nochmal, weil ja selbstverständlich immer wieder Kritik kommt: Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe. Ich kann es jetzt aber eben nicht mehr ändern und versuche somit das beste daraus zu machen.

Hut ab und viel Glück!!

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Bitte berichte weiter, denn dieses Hunde-Elend - mitten in D - in 2013 - es muss einfach nicht sein :(

Das wird aber immer so weiter gehen....

Weil irgendwelche finden sich IMMER, die lieber mal nicht ganz so genau hinsehen und sich den Hund schön billig vom Vermehrer holen.

Wo keine Nachfrage, geht das Angebot unter!

Hier an dieser Stelle muss ich auch mal was dazu sagen.

Hier wird gerne vergessen, dass nicht jeder so erfahren ist. Nicht jeder liest seit Ewigkeiten in einem Hundeforum mit. Nicht jeder hat Menschen mit wirklich aktuellem Wissen zur Seite.

Viele verlassen sich einfach auf das, was sie wissen. Und das ist: Meine Eltern/Meine Großeltern hatten ihre Hunde auch immer aus privater "Zucht", die haben Ahnung, alle ihre Hunde waren sehr gut erzogen und gesund und alles war toll.

Es gibt in dem Moment erst mal keinen Grund, an dem zu zweifeln, was man schon "weiß".

Dass das allerdings nicht alles so richtig ist, das bekommt man teilweise erst mit, wenn man einige Zeit in einem (guten!) Forum angemeldet ist (denn die vielen weniger guten propagieren ja genau das, was ich oben geschriebne habe).

Ich finde es bemerkenswert, wenn jemand im Nachhinnein seinen Fehler einsieht und entsprechend handelt. Dennoch finde ich es nicht fair, dass immer gleich 100 Leute im die Ecke kommen mit dem Üblichen: "Wie konntest du nur". Das wird die TE inzwischen schon selbst wissen. Aufklärung geschieht nicht mit immer und immer wieder rumhacken auf Leuten, die ihren FEhler schon eingesehen haben.

Und dass ich jetzt ausgerechnet dich zitiert habe, Skita, liegt einfach nur daran, dass es hier so schön passte und nicht, dass ich deine persönliche Meinung kritisieren will.

Ich bin ja an sich der gleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es gut das du deinen fehler einsiehst und das beste darauf machen willst. das der welpe schon Pavoimpfung hatte ist sehr gut Doggen sind leider sehr empfänglich dafür. ich würde auch nicht zu anderen Hunden lassen bevor er seine Grundimpfung hat. Leider sind Doggen extrem empfindlich. Von handelsüblichem Welpenfutter für Groß oder Riesenrassen empfehle ich dir die FInger zu lassen. Am besten barfen. Ich habe vom Tierschutz schon 2 mal Doggen aufgezogen, die ersten waren 3 Tage alt ich sie bekam.

Füttere auf jedenfall rohe Hühnerhälse,was besseres kannst du den riesen Rassen nicht antun. Beim obengenannten Futter schiessen die Hunde enorm und wachsen ungleich. Eine Dogge wiegt mit 8 Wochen zwischen 9 und 12 Kilo. Sollte bis zum ersten lebensjahr eher mässig gefüttert werden abersehr hochwertig. frisches Fleisch, Innereien und Kalbsknochen/Knorbel und Hühnerhälse sind hervorragend. Wenn du Fragen hast kannst auch gerne mir eine Pn schreiben. Viel Spaß mit dem Döggelchen, es sind klasse Hunde aber man muss sich im klaren sein das sie mit 6 Monaten schon 40Kilo wiegen und ab da sollte es vor allem mit der Leinenführigkeit perfekt sein. Aber sie sind leicht zu erziehen und sehr sensible Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach so, hier mein Lennox, einer der 3 die ich mit 3 tagen bekam, hier ist er so 7/8 Monate alt. Er wog hinterher 81 kilo und hatte 91cm Schulterhöhe.

post-33130-1406420982,8_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe interessiert mitgelesen.

Mach Dich nicht fertig, Fehler passieren-ist nun mal so, würde Dir sicher nicht wieder passieren.

Über einen weiteren Verlauf der Geschichte, also wie es Deinem Zwerg geht und was weiter passiert, würde ich mich echt freuen.

Alles, alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rebecca - Daumen hoch für Deinen Beitrag - toll geschrieben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde vor allem Anzeige beim zuständigen Finanzamt erstatten. Das tut der "Züchterin" vermutlich mehr weh, als eine Ordnungswidrigkeit in Sachen Tierschutz ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich schließe mich Rebecca (und Silvi :D ) an!

Als ich "damals" gewusst habe, ein Hund kommt ins Haus, dacht ich mir: es muss kein Rassehund sein, es darf auch ein Tierheim oder Privathund sein und so habe ich mich in der Umgebung umgesehen, telefoniert und mir war wirklich nicht bewusst, zu was Menschen fähig sind :???

Am Telefon super nett, freundlich. Die erzählen einem Geschichten, die man niemals anzweifelt (wie bei mir eben die Story von der Labradormama, die bei der Dame eine Pflegestelle hatte und nach Aufzucht der Welpen vermittelt wurde). Dann sah ich die beiden übrigen Welpen. Das Mädl kam auf uns zugerannt, war aber ängstlich, duckte sich, wenn man in die Hocke ging. Der Bub hielt Abstand, saß oben an der Treppe und zitterte. Rein durften wir nicht. Also wurde ich und sogar meine Kinder skeptisch. Wollen wir einen Welpen zu uns holen, der misstrauisch ist? Der offensichtlich nicht viel menschlichen Kontakt erlebt hat? Haben die Leute was zu verheimlichen? Meine Jungs haben gebettelt, als wir wieder gefahren sind. Die armen Welpen und man muss die doch retten, auch wenn die Vorraussetzungen, die uns wichtig waren, nicht alle erfüllt wurden. Ich hab ihnen dann erklärt, dass wir immer nur Probleme haben würden usw..

2 Wochen später las ich genau von dieser Dame in der Zeitung, dass sie wg. illegalem Tierhandel eine Strafe zu erwarten hat. Ins Haus durften wir nicht, weil drin die Welpen in kleinen Käfigen gehalten wurden.

Aber Hand auf´s Herz: ich hätte einen der beiden mitgenommen, wären sie nicht so ängstlich gewesen... :Oo

Und nun bin ich eine gewisse Zeit hier im Forum, beschäftige mich mehr mit dem Thema Hund und bekomme mit, was es so alles für Verbrecher gibt, heute bin ich auch schlauer.

Ich finde es auch toll, dass Du Dich Deiner Verantwortung stellst und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass sich Dein "Kleiner" gut entwickelt :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.