Jump to content
Hundeforum Der Hund
Penta

Deutsche Dogge Welpe

Empfohlene Beiträge

Foto kommt später :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hibbel :D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorgen würde ich mir auch wegen mangelhafter oder fehlender Sozialisierung machen.

Ob und wie man dieses Defizit ausgleichen kann -falls das Tier nicht zurück zu Mutter und Geschwistern kommt, wovon ich mal ausgehe.

Vielleicht einen etwa gleichaltrigen Wurf einer nicht ganz winzigen Rasse finden, mit dem der Welpe stundenweise zusammen sein kann?

Das ist das Alter, in dem sie ganz wichtige Dinge von Hunden und über Hunde lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ich habe mich auch schon nach "welpenspielstunden" erkundigt. das werde ich auch machen. ich ruf morgen erst mal den tierarzt an, vielleicht ist da wirklich was mit dem datum schief gelaufen.

Ich berichte dann ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe jetzt nicht Alles gelesen - du sagst, den Geburtstermin hast du aus dem Impfausweis, dort sind auch die Impfungen drin - eigentlich kenne ich keinen TA, der hier in Deutschland einen Welpen vor der 8. Woche impfen würde...

Bist du dir sicher, dass dieses Datum nicht einfach ein Schreibfehler ist, der dem Tierarzt beim Ausstellen unterlief?

Ansonsten ist hier mMn so viel schiefgelaufen, dass es mir einer Meldung beim VA wert wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen Cocker haben wir auch mit einem Alter zwischen 5-6 Wochen bekommen. Er war auch schon geimpft als wir ihn bekamen. Zum Glück gab es bei ihm keine Probleme was z.B die Sozialisierung und so angeht.

Wünsche dir, dass mit deinem Welpen alles gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ja ich habe mich auch schon nach "welpenspielstunden" erkundigt. das werde ich auch machen. ich ruf morgen erst mal den tierarzt an, vielleicht ist da wirklich was mit dem datum schief gelaufen.

Ich berichte dann ^^

Welpenspielstunden mmh - dann schau dir selbige aber bitte sorgfältig an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja das datum der geburt hat nicht der tierarzt eingetragen sondern die züchterin wie es mir scheint (selbe handschrift wie auf dem kaufvertrag).

Worauf sollte ich denn bei den welpenspielstunden achten? @sponsor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er wirklich so jung ist, hat er in Welpen spiel stunden noch gar nichts verloren. Vor allem, weil Du die durchgeführte Impfung dann als hinfällig betrachten kannst, weil das Immunsystem in dem Alter noch nicht genug darauf reagiert und Du einen gegen Infektionskrankheiten ziemlich ungeschützten Welpen hast.

Lass ihn nach vollendeter 7 LW neu impfen und dann warte 2 Wochen. Dann sollte er (bei seiner Zweifelhaften Vergangenheit) genug Schutz für Hundplatz und Welpenstunde haben.

Ich glaube aber trotzdem, dass es ein Schreibfehler ist! (meine Skita wurde laut Impfausweis bereits vor ihrer Geburt gechippt ;) )

Gerade wenn die Züchterin die Daten in Pass und Vertrag geschrieben hat: Wenn sie jemanden gefunden hat, der wenig genug Ahnung hat einen 5 Wochen alten Welpen nicht von einem 8 Wochen alten unterscheiden zu können und ihr einen Welpen abnimmt, warum sollte sie dann nicht so tun, als wäre er alt genug und das entsprechend datieren?

Ist doch absoluter Blödsinn, durch das Datum darauf hinzuweisen, dass das ein illegaler Verkauf war

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Datum der Geburt im Impfpass ist in der gleichen Handschrift wie etwas aus dem Kaufvertrag von der Züchterin??? Hab ich das jetzt richtig verstanden?

Ganz ehrlich? Da läuten bei mir alle Alarmglocken! Ich habe mir von einer erfahrenen Züchterin sagen lassen, dass ein Impfpass auch nix beweist, weil man die auch prima fälschen kann. Als erstes würde den Hund deinem Tierarzt vorstellen. Der kann vielleicht was zum Alter sagen. Dann würde ich den Impf-TA kontaktieren und mal dooof nachfragen.

"Züchtet" die Züchterin in einem Verband? Dann müsste eigentlich auch eine Wurfabnahme gewesen sein ... Wenn die Nachfragen bei den TA'n allerdings darauf hinweisen, dass dein Hund tatsächlich erst am 26.03. gefallen ist, würde ich auch keinen Kontakt mehr zu der Dame suchen.

Einige haben hier geschrieben, dass der Hund dann auf jeden Fall zurück gehört. Das würde ich keinesfalls tun. Wenn jemand so verantwortungslos handelt, was tut der dann mit einem "Rückläufer", der evtl. noch Ärger bedeutet? Möchte ich mir garnicht vorstellen.

Wenn es so sein sollte, dann kommt einiges auf dich zu. Wir haben einen Hund, der nach Angabe des Tierschutzvereins 10 Wochen alt war, als wir sie bekommen haben und die Antwort auf die Frage, wie lange sie schon beim Tierschutzverein war, war "ca. 6 Wochen". Die beiden Fragen und Antworten fielen nicht direkt hintereinander. Nachgerechnet habe ich das erst Tage später. Mag' sein, dass es ihr das Leben gerettet hat, mit 4 Wochen (!!!) nicht in ihrem Heimatland zu verbleiben, kann sein, dass es gar keine Mutter und Geschwister mehr gab, kann aber alles auch ganz anders gewesen sein. Aber das wusste ich damals alles auch nicht.

Fakt ist, dass in ihrer Prägephase einiges nicht so toll gelaufen ist und dass sie wohl nie ein richtig souveräner, nervenstarker Hund wird - egal, wie viel wir üben und machen und versuchen, ihr Sicherheit zu geben. Wir hatten zwischendurch auch echt harte Zeiten, aber niemals hätte ich sie wieder hergegeben.

Mein Herz habe ich innerhalb von Minuten an sie verloren. An Schwierigkeiten kann man arbeiten und dann muss man lernen, manches, das man sich anders vorgestellt hat, zu akzeptieren. Wenn man das hinkriegt, dann hat ein "armer Hund" ein gutes Zuhause und man hat einen Freund, mit dem man trotzdem viel Spass haben kann.

Ich wünsche Euch ganz viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.