Jump to content
Hundeforum Der Hund
raudi

Futter ablehnen

Empfohlene Beiträge

Leni verweigert neuerdings ihr Futter, für einen Dackel recht ungewöhnlich :Oo

Sie bekommt Wolfsblut, rümpft die Nase wenn es in ihrem Napf ist. Ich habe mal versuchsweise einen Napf mit Rayus Futter (Exclusion, Hirsch/Kartoffel) daneben gestellt, hat sie weggeputzt wie sonstwas, ihr Futter hat sie nicht angerührt!

Ich kenne das gar nicht von ihr, dieses mäkeln. Bei ihrer Vorbesitzerin bekam sie TF von einem Discounter, dachte ich tu ihr was gutes mit Wolfsblut, aber nein, sie bevorzugt Rayus Diätfutter :wall:

Seit 2 Tagen frißt sie das nun, verträgt es gut, Output ok.

Ob es am Geruch von Wolfsblut liegt? Riecht ja schon extrem nach Kräutern.

Umgekehrt würde Rayu das Wolfsblut nicht verschmähen, er ist ganz wild darauf, darf es aber wegen seiner Allergie nicht bekommen. Verkehrte Welt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, vielleicht mag sie es wirklich nicht?

Was würde dagegen sprechen ihr das von Rayu zu geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich nichts, es ist halt als Diätfutter deklariert :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja nicht schädlich, oder?

Sollte ja eigentlich alles drin sein, was so ein Hund benötigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielleicht will sie nur zwischendrinn mal einen anderen Geschmack, Abwechslung sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausser dem wie ich finde sehr hohen Preis für das Diätfutter (wenn es denn nicht sein muss), spricht nichts dagegen, dass Leni es auch frisst.

Ich selber würde aber evtl. erst mal ein paar Tage das Exclusion füttern und dann wieder das Wolfsblut versuchen, oder eine andere auch hochwertige Futtersorte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat sie das Wolfsblut denn anfänglich erst gefressen?

Wenn sie vorher Discounter-Futter bekommen hat und ihr als Welpe kein größeres Nahrungsspektrum zur Verfügung gestellt wurde, kann ich mir vorstellen, dass sie bei hochwertigem Futter erst mal bockt, weil ihr da die Lockstoffe, Zucker und was weiß ich alles, fehlen.

Ist ja so, als wenn ein Kind an Fast Food gewöhnt ist und es jetzt auf gesunde Kost umgestellt wird. Da würde man auch empörte Blicke ernten.

Vielleicht machst Du noch mal einen Versuch mit einem mittelmäßigerem Futter und mischst dann langsam zu hochwertigerem.

Bei dem Diätfutter würde ich mal auf die Inhaltsstoffe schauen, dauerhaft füttern würde ich es aber nicht.

Eine andere Möglichkeit wäre aber, dass sie das Diätfutter fressen will, weil die große es auch frisst. Das, was der andere hat, ist ja immer interessanter als das, was man selbst hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund weisst nicht was Delikatessen sind. Er friesst nicht nach dem Preis oder nach Bewertungen von Institute. Er friesst was ihm schmeckt. Und Wolfsblut will meiner auch nicht. Mag lieber Eukanuba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Enthält Eukanuba denn kein Getreide?

EDIT: mein Dackel hat auch schonmal Futter verschmäht obwohl er sonst topfit war, scheint also schonmal vorzukommen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leni ist endeutig ein Futtermäkler! Alles andere was man ihr anbietet, würde sie auch fressen.

Da sie aber, seit sie bei uns lebt, bereits 1,5kg zugenommen hat, werde ich ihr nichts anderes geben. Das Wolfsblut hat sie jetzt ein paar Monate gefressen, davor Grau Lamm/Reis, alles ohne Probleme, jetzt plötzlich fängt sie an zu mäkeln :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.