Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
asti

HD - der Jahrtausendirrtum in der Veterinärmedizin

Empfohlene Beiträge

Ein durchaus interessanter Artikel: ->

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besonders die letzten Seiten sind ja, wenn es wirklich so ist, ein Skandal :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Her Grimm hat sich ja auch schon über die Futterindustrie ausgelassen...

Wenn HD tatsächlich ernährungsbedingt verursacht werden sollte, dann ist das ein absolutes Armutszeugnis und ein Skandal ohnegleichen.

Ich denke, auch wir Menschen werden uns noch wundern, welche Krankheiten durch "Fast Food" entstehen oder begünstigt werden. Vieles weiß man heute ja noch gar nicht - oder bringt es nicht an die Öffentlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich sehr interessanter Bericht.

Das Dargestellte erschließt sich für mich auch logisch....

Wäre schön wenn das alles öffentlicher wird und die Hundehalter

dadurch mehr auf die Ernährung ihrer Hunde achten würden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermisse Literaturzitate und einen Abdruck in einem peer reviewed Journal.

Klingt eher nach Hetzschrift denn nach seriöser Analyse, zudem gibt es genügend gebarfte Hunde mit HD.

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und genügend Lidl - ernährte Hunde ohne HD ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich Viktoria (wieder mal :);) ) an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin natürlich ebenfalls bei Pleistozän. Erstmal ist das für mich wieder ein schönes Beispiel für: Wie man etwas durch wissenschaftlich anmutende Aufmachung und Formulierung glaubwürdig erscheinen lassen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stehe dem industriellen Futter auch kritisch gegenüber, und die Wirkung von synthetischen

Vitaminen und Zusätzen erzeugt bestimmt Nebenwirkungen, über die wir (als Verbraucher) nichts wissen, aber mir fehlt der Gegenbeweis.

Haben die Theoretiker HD-Hunde verpaart, die Nachkommen "gesund" ernährt und dann geschaut, wie die Gelenke aussehen? Nach dieser Theorie wäre das ja ohne Risiko für die nächste Generation

machbar?

LG Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur wir Menschen denken in Perfektion, die Natur geht andere Wege.

Schaut euch doch Bäume an und wie sie Individuell wachsen.

So ist es auch bei uns Menschen und auch bei den Tieren.

Sicher gibt es einen Zusammenhang mit der Ernährung aber der Artikel hat etwas von der B. Zeitung.

Und auch mir ist aufgefallen das es nur um die Meinung der Verfasser geht, und keine weiteren Quellen angegeben werden.

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.