Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lotte1973

Protestpinkeln?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich war ja 4 Monate wegen meines Rückens krank zu Hause, somit war immer jemand für die Hunde da.

Seit einem Monat arbeite ich wieder und nun fällt uns auf, dass Frau Hund uns in die Bude pinkelt, sie nutzt dafür unsere Couch oder auch ihren Schlafplatz.

Ich hab den Eindruck, (bin mir aber nicht sicher, könnte auch sein, wenn wir nicht da sind) dass sie es macht, wenn sie nicht bei uns schlafen darf, sie versucht jeden Abend mit ins Schlafzimmer zu kommen und wir schicken sie wieder runter auf ihren Platz.

Wenn sie bei uns geschlafen hat, dann bewegte sie sich die ganze Nacht nicht, stand auch wirklich erst auf, sobald wir beide aufgestanden sind, auch wenn mein Mann schon unten war und mit beiden Hunden rausgehen wollte, kam sie erst aus dem Bett, weil ich dann aufgestanden bin.

Jetzt ist es so, dass sie nachts den Tisch abräumt (Zeitungen zerfetzt, das Notebookkabel zerbissen hat) und wir einen See auf dem Sofa vorfinden.

Wir wissen, dass es Naomi ist und nicht Pinto.

Was tun?

Ist es Protestpinkeln? Ich war eigentlich immer der Meinung, dass das Katzen machen und nicht Hunde.

Sie macht es auch nicht immer, bisher ist es uns 3x aufgefallen.

Wie bekomme ich mein Sofa jetzt wieder sauber?

Habt ihr Ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naomi pinkelt ganz bestimmt nicht, um Dich zu ärgern, so etwas gibt es nicht bei Hunden.

So wie es sich anhört, hat sie großen Stress damit, dass sie nicht (mehr?) bei Euch im Schlafzimmer schlafen darf - entweder wegen der Trennung von Dir oder weil sie gezwungen ist, mit Pinto zusammen über Nacht auf engem Raum zu bleiben. Wie verstehen die beiden sich denn sonst?

Was die Flecken angeht, gab es dazu hier schon mal einen Thread, schau mal in der Suche nach. Kommt ja auch drauf an, was Du für ein Sofa hast. Glasreiniger funktioniert bei manchen (auch gut gegen den Geruch) oder es gibt so Paste zum Reinigen von Polstern und Teppichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike,

vielen Dank für deine schnelle Antwort, Pinto und Naomi sind ein Kopp und ein Arsch :D

sie verstehen sich super, das einzige, was Pinto nicht duldet ist körperliche Nähe, d.h. Naomi darf nicht bei ihm liegen und kuscheln.

Das mag er nicht, auch bei uns nicht, er kommt, wenn er kuscheln will (in ihm steckt ne Katze) :)

Sie haben die ganze untere Etage, haben mehrere Schlafplätze, auf die Couch dürfen sie nicht, das machen sie "heimlich"

Naomi pinkelt auf meine Plätze auf der Couch, wo ich liege, bzw. sitze.

Das hat auch nichts mit Aushalten zu tun, sie kann ja durchhalten, wir gehen abends so gegen 20 Uhr die letzte Runde und bevor wir ins Bett gehen huscht sie nochmal in den Garten, morgens um 6 ist die erste Runde.

Ich versteh das nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Steffi, bekommt man den nur über´s Internet?

Oder kann man ihn auch im Handel (Futterhaus) kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin der festen Überzeugung dass Hunde -und auch Katzen - nicht aus "Protest" pinkeln, weil ich glaube, dass ihnen die dazu nötigen Gedankengänge fremd sind.

Bei Naomi könnte ich mit vorstellen, dass sie dadurch, dass sie jetzt nicht mehr bei Euch schlafen darf, irgendwie gestresst ist, dadurch nachts unruhiger, anfängt Dinge zu zerstören, dadurch fährt der Stoffwechsel hoch, anstatt runter wie es nachts normal wäre und es wird mehr Urin produziert.

Auf`s Sofa pinkelt sie dann vielleicht, um ihre Hinterlassenschaft irgendwie für Euch nicht gleich auffindbar zu machen.

Warum soll sie denn nicht mehr bei Euch schlafen?

Zum Reinigen des Sofas würde ich mal das www. durchforsten, es gibt Reiniger auf Enzymbasis, die

für solche Fälle empfohlen werden.

(Einer, der wohl ganz gut wirkt, heißt z.B. Biodor)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christiane, sie sollte eigentlich nie bei uns schlafen. :D

Da sie ja so ängstlich ist, hat sie Silvester bei uns geschlafen, danach hat sie sich zwischendurch immer eingemogelt.

Ich möchte sie nicht bei uns im Bett haben, weil sie immer ganz dicht bei mir liegt, ich mich nachts nicht drehen kann oder gar aufstehen kann, vor mir liegt der Hund, hinter mir der Mann, Naomi liegt auf der Decke, da wir eine riesengroße Decke haben, komme ich nachts nichts aus dem Bett raus ohne sie rauszuschubsen.

Meinem Rücken tut es auch nicht gut, wenn sie fast auf mir schläft.

Die Hunde haben zwar auch ein Hundebett im Schlafzimmer, da schläft sie aber nicht.

Ich konnte meine Kinder schon nicht bei mir im Bett haben, weil ich dann einfach nicht zur Ruhe kam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher hat Naomi eine Veranlassung für dieses Verhalten - aber Protest ist es sicher nicht.

Rein vorsorglich: Ist sie gesund? Gerade wenn es ums Pinkeln geht, steht für mich persönlich immer an allererster Stelle abzuchecken, ob nicht vielleicht eine Blasenentzündung Ursache für dieses Verhalten ist :think:

Mich persönlich gruselt es bei der Vorstellung, ich ergreife irgendwelche Maßnahmen, die der Hund aus gesundheitlichen Gründen gar nicht nachvollziehen kann - er wird gemaßregelt, ohne dass er die Möglichkeit hat, auf dieses Maßnahmen reagieren zu können.

Das einmal vorweg :)

Die erneute Änderung eures Tagesablaufes halte ich eher für die wahrscheinlichste Ursache dieses Pinkelns.

Ich verstehe jetzt nicht genau, WANN sie gepinkelt hat - Nachts oder tagsüber während du arbeiten warst?

Für mich spricht Vieles dafür, dass Naomi sich bei der Rundumbetreuung, die ja während deiner Krankheit da war, wohler gefühlt hat.

Sie versucht in euer Schlafzimmer zu kommen, sucht also eure Nähe.

War sie denn schon vorher im Schlafzimmer und darf es jetzt nicht mehr, oder will sie ins Schlafzimmer seit du wieder arbeiten gehst?

Wie lange ist sie tagsüber alleine, war sie evtl. durch deine Anwesenheit (deutlich) kürzere Wartezeiten zwischen den Pinkelpausen gewohnt?

Fragen über Fragen ;)

Ich gehe mal davon aus, dass vor deinem Rückenleiden der Tagesablauf genauso war wie jetzt wieder, und es da eben keine Probleme gab.

Anscheinend hat sie durch deine Krankheit einen Komfortzustand erlebt, den sie jetzt "vermisst" (in Anführungszeichen gesetzt, weil niemand genau sagen kann, was in ihrem Kopf vorgeht ;) ).

Aus menschlicher Sicht würden wir dies in Richtung "Vernachlässigung" einordnen

:think:

Ich würde deshalb auch an diesem Punkt ansetzen und mal sehen, ob ich nicht täglich eine "besondere Zeit für Zuwendung" speziell für den Hund einbauen könnte, eine Kuscheleinheit z. B., die Naomi NICHT mit dem anderen Hund teilen muss, oder Fellpflege, oder aber auch ein einzelner Spaziergang, der ihr die Möglichkeit für deine ungeteilte Aufmerksamkeit gibt.

Wie du den Geruch jetzt aus dem Sofa rausbekommst, kann ich dir leider auch nicht sagen, kommt ja auch auf die Beschaffenheit des Materials an. Bei Stoff würde ich es mit einem Dampfgerät bearbeiten, aber bei Leder :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass sie nicht ins Bett soll, kann ich gut verstehen, meine Knochen würden mir das auch danken! :D

Aber könnt Ihr ihr nicht irgendwie "nahebringen", im Schlafzimmer zu schlafen, ohne ins Bett zu kommen?

Meine Hunde würden niemals (außer im äußersten Notfall vielleicht) in ein Zimmer pinkeln oder kacken, in dem ich mich aufhalte!

Wenn es z.B. meine alte Dame mal drückt (und die sieht nicht mehr ein, das dann zu UNTERdrücken), geht sie immer aus dem Zimmer, aber nicht etwa, weil ich dann schimpfen würde, sondern weil sie es wohl irgendwie nicht für angebracht hält, mir vor die Nase zu strullen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sina hat auch Thearter gemacht,ich hab sie ganz Klar immer wieder in Ihr Hundebett geschickt,jetzt schläft sie drin,iss direckt neben meinem Bett,ich mag vielleicht jetzt ein auf den Deckel bekomm,aber ich bin durchaus der Meinung das Sie das extra macht,dafür sprechen die stellen wo sie hinmacht.

Versuch sie an das Hundebett zu gewöhnen ,vielleicht mit einem getragen Pulli von dir,so hab ich es gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.