Jump to content
Hundeforum Der Hund
Maja 08.10.2012

Was wäre wohl der "optimale" Familienhund?

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle!

Ich möchte Euch um Eure Erfahrungen bitten. Was meint Ihr ist der passende Familienhund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das kommt wohl auf die Umstände an

Wiviele Kinder, kleine Kinder, große Kinder, überhaupt Kinder

wielange muss wer arbeiten wie lange muss der Hund allein sein

wielange ist zeit für die Eingewöhnung

was sind die Wünsche der zukünftigen Familienmitglieder an den Hund

was kann man dem Hund bieten

was möchte man mit dem Hund machen

wie alt soll der hund sein

und und und

ich glaube nicht das es den perfekten Hund für jede Familie gibt genausowenig wie es den perfekten Anfängerhund wohl auch nicht gibt, das kommt immer auf das Zusammenspiel an

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tja da es DIE Familie nicht gibt, gibt es auch nicht DEN Familienhund.

Für die einen mag ein quirliger Terrier perfekt sein für andere ein riesiger recht träger Molosser oder der triebige Mali und für mich ist es der Pudel. Kommt immer darauf an wer und was und wo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zwei Kinder ( 5 & 8 ).

Der Hund muß kaum allein sein, kann sogar mit zur Arbeit.

Er sollte mittelgroß sein, vielleicht apportieren mögen.

Garten, viele Spaziergänge, Hundegruppe.

Es muss kein Welpe sein ( Böse Erfahrung :().

Aber höchstens ein Jahr.

Er braucht nicht reinrassig sein, aber bei Mischling MUSS man wissen was drin ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn mit eurem Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kinder, Hundegruppe.... da würde ich was nehmen, was für Verträglichkeit bekannt ist. Labrador oder Golden Retriever vielleicht. Oder Pudel.

edit: http://www.polar-chat.de/topic.php?id=99079

:???

Wollt ihr einen Zweithund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jenny,

unser angeblicher Labrador entpuppte sich als Labrador Kaso dor mix.

Also mit Kindern eher ungeeignet.

Wir arbeiten mit ihr, aber ihr Schutz Instinkt ist SEHR stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich erstmal fragen, ob ich (wir) die "optimale Familie" für einen Hund bin (sind).

Von jeder Rasse gibt es ruhige, bis hin zu fast phlegmatische und überdrehte, hibbelige. Ein wesentlicher Faktor ist (unabhängig vom Alter) die Erziehung, Bindung und der Gegenseitige Respekt füreinander.

Eher "familientauglich" würde ich in Retriever, Berner Sennenhund, Pudel, Mops.... sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein. Keinen zweithund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah! Also "Tausch"? Bzw. "Wechsel"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ersthund Familienhund - würde mich über Tips freuen

      Hallo zusammen,    Wir sind ein Paar Anfang 30 mit einem 6-jährigen Sohn. Wir leben recht ländlich. Größeres Haus, großer Garten, Wald Wiesen, Weiher. Wir haben 2 Katzen bisher. Mein arbeiter Schichtweise und ich halbtags. Sprich er wöre max 4 stunden alleine alle paar Wochen. Mein Mann hatte früher einen Schäferhund, allerdings ist das 20 Jahre her. Somit sind wir also wieder " Frischlinge " fast. Freunde und Nachbarn haben Hund, klar sittet man mal oder geht Gassi aber so wirklich ei

      in Der erste Hund

    • Familienhund gesucht

      Hallo Ihr Hundeprofis, wir ( unser Sohn 6 Jahre, mein Mann und ich) möchten unseren ersten Familienhund anschaffen. Mein Mann ist nicht erfahren mit Hunden und ich hatte mit meiner Familie insgesamt 25 Jahre immer Hunde.  Jetzt wurden uns Mischlingswelpen angeboten und wir sind uns bzgl der Mischung unschlüssig. Die Mutter ist ein Mischling aus Boxer und Riesenschnauzer und der Papa ein Labrador-Akita-Mischling  Bei der Mutter sieht man va den Boxer und beim Vater den Labrador. Wa

      in Der erste Hund

    • Tierheim Aixopluc: BLACKY, 1 Jahre, Mischling - ein toller, mittelgroßer Familienhund

      BLACKY: Mischling, Rüde, geb.: 10/2016, Gewicht: 14,8 kg , Höhe: 46 cm   BLACKY wurde gefunden. Da er sehr gepflegt aussah, waren wir uns sicher, dass sich der Besitzer bald melden würde. Doch das tat er nicht. Daher haben wir uns nun entschlossen, ein neues Zuhause für BLACLY zu suchen. Der freundliche Rüde ist ein sehr menschenbezogener Hund. Er genießt die Aufmerksamkeit der Zweibeiner. Auch mit Kindern kommt er sehr gut klar und wird daher auch viel von Familien mit Kindern sp

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Gesunde Rassen als Familienhund

      Hallo! Ich werden öfter gefragt, welche Rasse ich Familien empfehlen würde, die zwar bereit sind den Hund zu beschäftigen, aber keine Extreme möchten.  Welche Rasse ist robust, langlebig und stellt keine übertriebenen Ansprüche an Ausbildung und Beschäftigung?     

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Schipperke als Familienhund?

      Hallo zusammen   Wir überlegen uns momentan ein Schipperke als Familienhund anzuschaffen. Wie ist der Charakter wirklich? Kann er auch mal einen faulen Tag haben ohne nonstop Programm...?  man liest immer klein aber oho. heisst das er ist klein braucht aber auslauf wie ein grosser oder mehr? Wir haben auch schon viele unterschiedliche Meinungen gehört. Wie erlebt ihr den Schipperke?  Freue mich auf eure antworten.

      in Gesellschafts- & Begleithunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.