Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wolke07

Geriatrisches Blutbild - wer würde mal drüber schauen?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen an alle!

Haben ein geriatrisches Blutbild machen lassen.

Laut Tierarzt alles in Ordnung. Der T4 Wert ist zwar noch in dem Referenzbereich, aber doch eher im unteren Bereich davon. Tierarzt meinte bräuchte man nicht weiter schauen.

Wollte mal fragen wer sich mit dem geriatrischen Blutbild auskennt und evtl. anbietet mal drüber zu schauen?

Das wäre sehr lieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst es mir gerne als PN schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stelle es doch mal ein, aber bitte mit den dahinter angegebenen Referenzwetren, denn die unterscheiden sich nämlich von Labor zu Labor!

Auch im Abschlussbericht dürfte ja eine Zusammenfassung drin stehen.

Warum hast du eigentlich ein Blutbild machen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wollte einfach Wissen, ob alles in Ordnung ist, ob sie mit allem versorgt ist etc. Sie wird frisch gefüttert und deshalb eben auch.

Schau mal, ob ich es heute einstellen kann, ansonsten morgen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, habe es nun geschafft das Blutbild hier hineinzustellen:

Die Ref.Werte stehen dahinter.

Unser Tierarzt meinte aber alles ist in Ordnung. Der T4 Wert ist zwar etwas mehr im unteren Bereich, aber nicht weiter schlimm.

Werde aber beim nächsten Impftermin, der nun ansteht mal aufgrund eines Tipps hier aus dem Forum nach den erhöhten Eosinophile fragen.

Vielen Dank für´s drüberschauen

Blutbild.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

na dann...eigentlich ist es nicht schlecht....der Wert der Eos und der Segmentkernigen weisen z.B. auf Parasiten hin und wahrscheinlich barfst Du. Ist aber sonst doch ganz gut.

Etwas mehr Magnesium tät nicht schaden, denke ich mal...oder einfach weniger Kalzium füttern

leichter B12 Mangel kann auch durch Parasiten ausgelöst werden...mehr gibt es dazu nicht zu sagen ...jedenfalls von mir nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Parasiten :??? Habe sie erst vor kurzem entwurmt, aber die Möglichkeit wurde mir schon von einer anderen Userin auch gesagt? Sollte ich dann vielleicht nochmal entwurmen?

Ja sie wird frisch gefüttert, woran siehst du das beim Blutbild? An dem Harnstoff Wert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

am Gesamtbild...

das ist ja alles irgendwie verknüpft- und dann muss man die Knotenpunkte suchen und schon hat man ein Gesamtes

Es ist sonst ein schönes BB-da gibt es nicht viel dran zu mökeln, bis auf dass das Magnesium gerne höher sein dürfte-Kalzium ist der Gegenspieler dazu.

Nach meinen Erfahrungen dürften die Referenzwerte gerne ein wenig angehoben werden, auch bei uns Menschen....aber sonst: Alles gut

Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Fachmensch zu Wort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Magnesium, hmm bin gerade am überlegen wo davon viel in Lebensmittel enthalten ist. Schau mal in meinen Büchern nach.

Danke für den Tipp.

:wall: Edit: jetzt weiß ich auch welche Userin mich schon mal auf Parasiten hingewiesen hat :D

Mein Hirn :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bananen

Bitte kein Alfalfa-wegen dem Kalzium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schilddrüse Blutbild - welche Werte sind wichtig?

      Hallo, da wir am Donnerstag bei unsrem kleinen ein Blutbild machen müssen, wollte ich nochmal nachfragen, worauf ich achten muss, welche Werte geprüft werden sollen?!    Die Tierärztin meinte am Telefon das wäre ein "spezielles Blutbild" + T4 und TSH Wert würden geprüft werden.    Manchmal lese ich aber auch, es müssten mehr Werte geprüft werden um eine aussagekräftige Diagnose zu bekommen. Möchte ihn natürlich nicht ständig zum Tierarzt schleppen und demnach lieber direkt alles gleich richtig machen.    Daher die Frage, welche Werte sind wichtig, um eine evtl. Unterfunktion feststellen zu können?  Reichen die zwei o.g. Werte aus, oder müssen mehr Werte geprüft werden. Wäre um hilfreiche Antworten sehr dankbar. 

      in Gesundheit

    • Wir schauen nochmal rein

      Hallo zusammen,   einige kennen uns bereits, andere sind uns neu.   Wir, das sind Barney, 7 Jahre, griechischer Strandmischling     Lou, Alter unbekannt aber mindestens 6 Jahre, Podenco Andaluz     Ich, Jenny und seit Dezember letzten Jahres noch ein Minimensch.   Wir waren nun einige Zeit nicht hier, dann nur stille Mitleser und nun vielleicht wieder etwas aktiver. Das wird die Zeit zeigen. Ich freue mich jedenfalls wieder hier zu sein.    Edit: eigentlich sollten hier noch Bilder sein, aber das geht über picr nicht mehr?

      in Vorstellung

    • Blutbild 5 Monate alter Hund

      Hallo kennt sich Jemand hier mit den Normwerten für junge Hunde aus beim Blutbild? Ich habe heute die Ergebnisse erhalten und mir wurde gesagt dass sie für sein Alter im Normbereich liegen. Es sind jedoch einige Werte viel zu niedrig andere zu hoch. Also rot markiert. Ich mache mir jetzt doch Sorgen, ob das, was der Arzt behauptet, so stimmt oder nicht.. Nogger ist ein Epagneul Breton und 5 Monate alt. Er kommt aus Spanien und ist seit ca. 10 Tagen bei mir. Ich habe zur Vorsicht ein Blutbild machen lassen und eine Kotprobe. Das Ergebnis der Kotprobe ist noch nicht da. Ansonsten wirkt er normal fit und gesund. Ich lade die Blutwerte mal hoch.

      in Gesundheit

    • Großes Blutbild - Hilfe?

      Hallo, unser kleiner Shih-Tzu-Havaneser (1 Jahr alt) hat sein einigen Wochen Probleme. Er erbricht häufig morgens noch vor dem essen (meist unverdautes Futter). Dann hat er manchmal entweder bis mittags/nachmittags gar keinen Appetit, nicht mal Joghurt möchte er dann essen und schläft auch ziemlich viel. Er hat seitdem auch ca. 1 kg abgenommen, weshalb wir uns Sorgen machen. Außerdem hat er am letzten Wochenende nachts ca. 3-4 mal nur Magensäure erbrochen. Anfangs wurde schon ein Giardienschnelltest gemacht, der aber negativ war. Da dies auf Dauer nicht so weiter gehen kann, und wir uns mit einer Spritze gegen Übelkeit nicht zufrieden geben (das löst ja nicht sein Problem), wurde uns von einer bekannten geraten ein großes Blutbild machen zu lassen. Die Ergebnisse habe ich heute erhalten, jedoch wissen wir nicht so genau, was uns das sagen soll. Seine Entzündungswerte seien erhöht, mit Leber, Niere oder Bauchspeicheldrüse ist aber alles in Ordnung. Da wir noch auf die Kotuntersuchung warten, aber die Vermutung haben, dass dort nichts spezifisches bei heraus kommen könnte und wir ziemlich ratlos sind bitte ich sehr um Hilfe. Wir wollen, dass es ihm wieder besser geht und er nicht nur noch Schonkost bekommen muss. Seine Blutwerte (nur die Auffälligen): Gesamteiweiß: 43,8 g/l     niedrig Globuline: 17,8 g/l            niedrig Eisen: 8 μmol/l                  niedrig Hämatokrit: 0,58 l/l           erhöht Leukozyten: 23,4 G/l         erhöht Segmentkernige: 79%      erhöht Lymphozyten: 12%           niedrig Monozyten: 5%                 erhöht Differentialblutbild (absolute Zahlen) *  Segmentkernige: 18,5 G/l    erhöht * Monozyten: 1,2 G/l               erhöht * Eosinophile: 0,9 G/l              erhöht   Vielen Dank schonmal für jeden Hinweis!  

      in Hundekrankheiten

    • SDMA Wert im Blutbild

      Huhu!    Meine Hunde haben beide einen leicht erhöhten SDMA Wert. Ist das bedenklich? Ist dieser Wert Futterabhängig? Die Hunde waren nicht nüchtern bei der Blutabnahme, sondern haben 4 Stunden zuvor gegessen.   Mich wundert, dass beide Hunde einen zu hohen Wert haben.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.