Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
BobbysLaika

Welches Futter?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bei mir wird ja ein Labbiwelpe einziehen.

Barfen möchte ich nicht, dafür kenne ich mich damit zu wenig aus und habe dafür auch keine möglichkeiten einzufrieren etc.

Nun soll die kleine ein gutes Trockenfutter bekommen.

Wie lange sollte man Welpenfutter geben und ab wann normales Futter??

Was haltet ihr von Marcus Mühle?

oder könnt ihr mir ein anderes empfehlen??

Es sollte nur nicht so sehr teuer sein, wie wolfsblut z.b.

lg jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich Füttere Belcando Puppy, das wird bis zum 5 Mon. gefüttert.

Dann gibt es noch Wolfsblut auch ein Sehr gutes Futter.

Es gibt noch mehr aber die beiden kenn ich ,das Futter was man z.B. bei Fressnapf bekommt , nehm ich großen abstand von.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Markus Mühle finde ich an sich recht akzeptabel, gefressen hats meine allerdings nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wolfsblut ist gut, aber recht teuer.

Ich war mit Belcando recht zufrieden, das gibt es auch in Getreidefrei.

Allerdings würde ich ein Welpenfutter nicht zu lange füttern. In einen Adult Futter ist alles drin was der Welpe braucht und er wächst nicht zu schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die kleine wird bei mir einziehen da ist sie ca. 11/12 Wochen alt.

Ich will sie halt lange bei der Mutter lassen.

Kann ich dann direkt von Anfang an ein Adult futter geben??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich wurde es machen. Du bekommst aber bestimmt erstmal Futter vom Züchter mit. Das kannst du ja zu ende füttern und dann würde ich ein Adult-Futter holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genauso haben wir das mit Jacki auch gemacht. Die war etwa im selben Alter (4 1/2 Monate).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, leider ist sie nicht vom Züchter... ehr Vermehrer.

Aber lieber nehme ich eine kleine, als dass sie alle im TH landen. Leider bekommen die Hunde dort billig supermarkt futter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere ist aus einem TH... :D Und ein Prachtmädel. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Wo kauft Ihr Futter

      für Euere vierbeinigen Lieblinge? (Kaufempfehlungen ; soweit hier im Forum erlaubt)   Ich lege großen Wert auf wirklich gutes Futter; auch Barf.

      in Hundefutter

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Futter-Belohnungen auf dem Boden verstreuen?

      Macht Ihr das, Leckereien für den Hund auf den Boden werfen?   Ich mache das nicht, weil mein Hund sich nicht angewöhnen soll, ALLES vom Boden aufzusammeln, und auch weil ich es nicht so berauschend finde, wenn mein wahnsinnig gieriger Spock auf jedem Spaziergang bloß noch zu den Stellen rast, an denen vor drei Jahren mal ein Keks gelegen hat.   Muss natürlich jeder selbst wissen, wie er sowas händelt. Aber wirklich nervig sind hier einige Fachleute, die ihrem Hund Bröckchen werfen, wenn Spock und ich vier Meter daneben stehen. Auch nicht so toll finde ich, dass manche Hundehalter Belohnungen in einen der vielen Bäche hier werfen. Die finden nämlich viele Hunde nicht, die nasentrainierten Hunde hier Spock, Koko (Husky) und Nash (Riesenschnauzer) aber schon.   Sagt doch bitte mal was dazu.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.