Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
becky+co

Von Frau bedroht ... Hilfe...!?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen !!!

ich hoffe von Euch einen Rat zu bekommen???

Es ist so ich bin heut mit meinen zwei rackern draußen auf der Grossen Hunde Wiese gelaufen... Eine Frau kam mit ihrem jungen, verspielten hund vorbei und ließ ihn von der Leine... Das tat ich dann auch.

Mich verwirrte es etwas das Die Frau weiter lief aber ich dachte mir "die weiß schon was sie tut" der hund war ja auch nicht aggressiv oder ähnliches.

Ich wollte dann auch weiter laufen und meine beiden folgten mir der fremde hund lief mit und trotz das die andere Frau ihren hund von weitem rufte, hang dieser an uns wie eine klette.

Langsam wurde ich nervös, weil wir immer näher an die Strasse kamen ... Ich rufte also der Frau zu ob sie bitte ihren hund zu sich nehmen könnte... Ich musste schreien weil sie verdammt weit weg war.

Doch diese versuchte immer noch den hund mit dem rufen seines namens zu locken..

Ich machte in der ferne ein Zeichen in dem ich mit dem Finger auf mein unterarm zeigte (symbolisch für :.Uhr "ich muss nach Hause)

Ich glaube das hat die wohl falsch verstanden denn sie kam dann schreiend und nörgelnd auf mich zu ich lief ihr entgegen,.damit ihr hund zu ihr geht ihr motzen war unverständlich weil sie gebrochenes deutsch sprach. Ich fragte sie ob ich den hund mitnehmen hätte sollen weil sie sich so aufregt ... Darauf sagte sie meine Hunde würden nicht horchen ich solle sie an die Leine nehmen ich habe ihr versucht zu erklären das im Gegensatz zu ihrem hund meine immer hinter mir sind...

Sie ließ mich aber nicht ausreden sonder schreite mich an und beschimpfte mich übelst mit Worten die ich hier weder sagen darf noch sagen möchte.

Ich versuchte ihr mit der selben Lautstärke klar zu machen was da eben passiert ist aber leider ohne Erfolg. Stattdessen nahm sie den stahl Kamm ihres Hundes aus der Tasche und bedrohte mich ich solle mit meinen Hunden verschwinden oder sie würde mir damit die Augen auskratzen...

Sicher hätte ich mich dagegen wehren können aber da ich absolut nichts von Gewalt halte sogar als sinnlos empfinde, gab ich auf und lief meinen weg weiter das einzige was ich noch tat bevor ich mich umdrehte, war das ich zu ihr sagte du bist ja krank...

So das war jetzt alles ... Wie soll ich nun damit umgehen weil ich sehe sie öfter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrliche Antwort....????

Ganz einfach IGNORIEREN.......!!!!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus dem Weg gehen, wenn irgendwie möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aus dem Weg gehen und bevor ich nochmal auf sie warten würde um mich beleidigen zu lassen, würde ich den Hund halt mit mir mitlaufen lassen. Soll sie ihn im TH auslösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ignorieren, klar, wenn die Dich nicht in Ruhe läßt, Handy zücken und so tun als wenn man die Polizei anruft, sagen, dass man bedroht wird, Personenbeschreibung zum Schein abgeben! Wenn Du Dich wirklich bedroht fühlst, dann nicht nur bluffen!

Oder halt (dann wird die nächste Begegnung auch nicht netter) einen Strick dabei haben und den Hund festbinden, sie kann ihn sich dann ja dort abholen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

In diesem Fall wäre ich stehengeblieben und hätte der Frau die Möglichkeit gegeben, ihren jungen Hund wieder einzusammeln. :)

Jeder weiss doch noch, wie das anfangs mit jungen Hunden ist, dass da andere Hunde interessanter sind, als ein schreiendes Frauchen :D

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich meinen jungen Hund anleinen wollte, als ein Radfahrer ankam, dieser rief, lassen sie ihn laufen, das macht mir nichts aus.

Der Hund erschrak und lief v o r dem Radfahrer weg und dieser blieb auch auf mein Rufen hin nicht stehen, mein Hund lief und lief vor Schreck und ich hatte das Problem, ihn wieder einzufangen.

Noch heute erschrickt mein Hund, wenn grölende Radfahrer kommen :motz:

Manchmal erreicht man mit etwas Entgegenkommen und Freundlichkeit mehr - wahrscheinlich wäre es dann auch nicht zu so einer Diskussion gekommen.

Liebe Grüße

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cony, hast du nicht gelesen? Genau das hat sie doch getan und wurde dafür übelst beschimpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Leute würde ich auch einfach ignorieren, solang diese Frau dich in Ruhe lässt.

Ansonsten würde ich in Zukunft einfach meine Strecke laufen und sie soll schauen, wie sie ihren Hund zu sich bekommt.

Natürlich nicht wenn ich eine Straße überquere o.ä. schließlich kann der Hund ja nichts für die Unverschämtheit oder Dummheit der Frau.

Solltest Du Dich von Ihr tatsächlich ernsthaft bedroht fühlen, dann würde ich andere Schritte einleiten. Aber so hört es sich aus deinem Geschriebenen nicht an, eher so, als ob die Frau ziemlich verärgert war. Warum, wieso und weshalb sollte es nicht Wert sein, sich darüber Gedanken zu machen.

Also...Haken hinter setzen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ok vielen lieben dank für eure antworten :)

Ihr habt recht am besten geh ich ihr aus dem weg bevor sie ihre Drohung noch ernst macht.

Und zur Sicherheit werde ich lieber mein Handy mit mir führen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eine Frau kam mit ihrem jungen, verspielten hund vorbei und ließ ihn von der Leine... Das tat ich dann auch.

Ich wollte dann auch weiter laufen und meine beiden folgten mir der fremde hund lief mit und trotz das die andere Frau ihren hund von weitem rufte, hang dieser an uns wie eine klette.

Langsam wurde ich nervös, weil wir immer näher an die Strasse kamen ... Ich rufte also der Frau zu ob sie bitte ihren hund zu sich nehmen könnte... Ich musste schreien weil sie verdammt weit weg war.

So das war jetzt alles ... Wie soll ich nun damit umgehen weil ich sehe sie öfter.

Wie wie Frau letztendlich reagiert hat ist sicherlich nicht in Ordnung.

Allerdings wir alle kennen wahrscheinlich den Umstand dass ein junger verspielter Hund wenn er dann mal 2 andere gefunden hat, die ihn nicht sofort verjagen, nicht mehr wirklich abrufbar ist.

Wenn dann noch ein Halter da ist der sich vielleicht nicht so gut in Hundeverhalten und -erziehung auskennt und der andere Hundehalter einfach mal mit seinen Hunden weiterläuft trotz dass der andere Hund im Schlepptau ist, dann passieren solche Sachen.

Wenn ich sehe dass jemand seinen Hund nicht abrufen kann, weil dieser meinen viel interessanter findet, dann bleibe ich stehen oder gehe einfach auf den anderen Halter zu. Manchmal muss man halt ein wenig für andere mitdenken.

Zu der Frage wie man damit umgeht. Ich würde bei der nächsten Begegnung die Frau einfach mal freundlich darauf ansprechen und erklären dass die körpersprachlichen Zeichen nicht das ausdrücken sollten, was diese Frau wohl angenommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.