Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
K9-Sam

Wie lange geht ihr spazieren?

Empfohlene Beiträge

Finn (Golden Retriever) ist heute 7 Monate alt.

Ich wollte mal fragen, wie lange ihr mit euren Junghunden so spazieren geht?

Die ersten Monate haben wir uns immer mehr oder weniger an die 5 Minuten Regel gehalten und waren daher immer nur kurze Strecken (5 Minuten pro Lebensmonat halt) mit ihm unterwegs. So ca seit er 5 1/2 Monate ist, gehen wir aber auch mal längere Strecken, so dass wir vielleicht 1,5 Stunden unterwegs sind. Dazwischen liegt dann meistens eine Pause, in der wir irgendwo Kaffee trinken, aber auch eine Spiel/Tobeeinheit auf der Hundewiese.

Länger waren wir eigentlich noch nie unterwegs. Nur vorgestern mussten wir zu einer Beerdigung, die außerhalb war und wir in einem Hotel geschlafen haben. Daher war Finn quasi den ganzen Tag mit unterwegs (also inklusive im Auto etc, bei der Beerdigung war er ja nicht, aber eben ohne Pause zu Hause) und da wirkte er abends schon sehr müde. War aber vielleicht auch die Aufregung. Mehr als 1,5 Stunden sind wir da auch nicht gelaufen und er lag beim Essen und Kaffetrinken unter'm Tisch und hat geschlafen, aber so entspannt wie zu Hause ist das ja auch nicht.

Ab wann seid ihr "unbegrenzt" mit euren Hunden spazieren gegangen und wie lange, als sie so in Finn's alter waren? ich meine nur normales gehen, wir fahren weder Rad, noch joggen wir mit ihm.

Es gibt auch immer noch Tage, an denen ich nur kürzer mit ihm gehe (meist, wenn es am Tag vorher eine längere Strecke war oder so), damit er eben nicht überlastet wird. Aber dann gibt es auch immer die Kandidaten, die meinen, er kann gar nicht genug Bewegung haben (mein Vater zum Beispiel). Ich sehe das wegen der Gelenke eigentlich anders und dachte, dass man da schon noch ein bisschen drauf achten sollte und nicht jeden Tag mehrere Stunden mit ihm unterwegs sein sollte?

Treppen haben wir ihn bis dato immer rauf und runtergetragen. Langsam wird er schwer... Rauf lasse ich ihn mittlerweile meist selber gehen, runter versuche ich noch zu tragen, oder stütze ihn beim langsamen gehen am Geschirr..

Liebe Grüße,

Anne & Finn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Sunny (DSH-Beagle-Labdrador Hündin) geht die Treppen seit dem ersten Tag an die Treppen alleine Hoch und Runter. Jetzt mit ihren 11 Monaten ist sie top, verstehe nicht wieso man sie tragen sollte.

Mit Sunny bin ich 2 Stunden insgesamt täglich draußen (+ kleine Pippi Runden Abends und Morgens). Wochenende gehe ich auf die Hundewiese mit einer Freundin und da lasse ich sie 1 und halb Stunden toben und dann + 1 Stunde spazieren.

Bei Regentagen sind es auch nur 1-1 und halb Stunden (: Je nach dem, wie viel Zeit ich habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, Treppen tragen ist bei den großen Rassen wegen der Gelenke wichtig. Nur irgendwann geht es halt vom Gewicht nicht mehr. Wir wohnen aber zum Glück nur Hochparterre, da haben wir nicht viele Stufen.

Kleine Spaziergänge morgens und Abends bekommt Finn natürlich auch, aber der Hauptgang ist eben schon mal länger und da fragte ich mich, ob ich ihm damit zu viel zumute. Richtig KO ist er aber eher selten, er schläft eigentlich immer gut und wirkt jetzt nicht besonders fertig oder so..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe mit 7 Monaten auch schon anderthalb bis zweistündige Spaziergänge gemacht. Als Welpe akzeptiere ich die 5min Regel, aber mittlerweile ist er ja schon groß....unglaublich, dass der kleine Fratz nun schon 7 Monate alt ist!

Ach ja, und dass er mal ausnahmsweise quasi den ganzen Tag unterwegs ist finde ich auch nicht schlimm. Er läuft ja nicht durchgehend, sondern hat ne Menge Ruhepausen und so lernt ein junger Hund sich auch in solchen Momenten zu entspannen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

mit 7 Monaten waren wir auf einer wandertour ... insgesammt waren wir 4 1/2 stunden unterwegs mit ca 1 Tunde pause ...

täglich waren wir ca 1 - 1 1/2 stunden.. wenn wir gemerkt haben das er müde wird, dann wurde auch noch ne extra Pause eingelegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bis Nero 1 Jahr alt war, sind wir nie länger als 1 1/2 Stunden spazieren gewesen. Also, wirklich schnödes Gehen, ohne Spiel oder Pausen.

Wenn wir andere Hunde auf der Wiese getroffen haben, waren wir natürlich länger draußen oder wenn wir Futtersuche, Spiel mit dem Dummy o.ä. gemacht haben. Die Märsche beschränkten sich aber wie gesagt auf höchstens 1 1/2 Stunden, wo wir nur an der Leine unterwegs waren.

Ich habe ihn nur so lange getragen, wie er die Treppen selber nicht laufen konnte. Im Haus muss er im Grunde genommen keine Treppen laufen, es sei denn, er will mal aus Neugier die Etage wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich bin immer so weit gegangen, wie mein Hund mit gehen wollte (waren am Anfang keine 10m), aber schnell ist dann 1 1/2h geworden und als er ein halbes Jahr alt war hab ich angefangen mit ihm Fahrrad zu fahren und dann ist er sogar ne Stunde später nochmal ne 3/4h spazieren gegangen.

Mit Fahrrad fahren waren das insgesamt 2 1/2h Auslauf am Tag und das seitdem er ein halbes Jahr alt ist.

Meine Mutter hat mit ihrem Hund sogar noch mehr Sport gemacht (solange er auch freiwillig mitmachte) und mittlerweile ist ihr Riese 9 Jahre alt und hat keinerlei gesundheitlichen Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Belastend für die Gelenke ist ständiges ruckartiges Stoppen aus schneller Bewegung und springen wie zB beim Ball spielen.

Gut dagegen ist gleichmäßig ausdauernde Bewegung, weil sich dann Muskelmasse um das Gelenk bilden kann die es unterstützen.

Schwimmen ist auch gut muskelbildend ohne die Gelenke zu belasten. Beim reinen spazieren gehen würde ich nur darauf achten, den Hund nicht permanent auf Beton laufen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit Holly auch 2 Stunden unterwegs auf der längsten Runde.

Da drin sind Fahrten mit ÖVMs, Wartezeit an der Haltestelle und kurzes Spielen mit anderen Hunden.

Die reine "Laufzeit" ist seltenst über 1 Stunde, weil wir zwischendurch auch einige Meter joggen und walken.

Wir haben auch Tage, da ist sie den ganzen Tag "unterwegs", z.Bspl. mit im Stall oder bei Schwiegermutter mit zu Besuch.

Da rennt sie aber nicht stramm rum, sondern wechselt ständig zwischen laufen, spielen und schlafen. :)

Treppen getragen hab ich sie bis zum vollendeten 8. Monat. Wir wohnen aber auch in der 3.Etage ;) Inzwischen läuft sie selbst hoch und runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

immer unterschiedlich

zwischen 1-3 Stunden.

Meist schländern wir irgendwo in der Gegend rum.

Und wenn wir in unserer Gassi Gruppe unterwegs sind quatschen wir auch meist mehr als wir an Stecke zurück legen :D

An die 5 Minuten Regel habe ich mich nie gehalten. Ich hab mich am Hund orientiert.

Gustav lief auch schon als Pimpf bei Meutespaziergängen oder bei Stadtübungen mit.

Treppen runter haben wir ihn so lang es ging getragen. Hoch dürfte er selbst laufen, da da die Belastung anders ist und dabei auch Muskeln aufgebaut werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.