Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
SabineG

Hat jemand einen Hund mit MDR1 Gendefekt?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

hat jemand von euch einen Hund mit dem Gendefekt? Ich suche nach Erfahrungsberichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich selber nicht, aber eine Freundin hat einen Kurzhaarcollie mit MDR1 Defekt.

Was möchtest du denn wissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor allem würde mich interessieren wie kompliziert eine Behandlung werden könnte falls der Hund mal erkrankt, bzw. ob es Erkrankungen gibt, die durch den Gendefekt nicht adäquat behandelt werden können.

Einiges habe ich schon nachgelesen, deshalb würden mir vor allem persönliche Erfahrungsberichte interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Darüber haben wir gerade vor einiger Zeit gesprochen, weil sie mir erzählte, dass ihre Züchterin wohl dagegen ist, MDR1 Hunde aus der Zucht zu nehmen, weil sich dadurch der Genpol dieser Rasse so verkleinern würde! :Oo

Soviel sie mir also gesagt hat, gibt es für so gut wie alle Medikamente, die ein MDR1 Hund nicht bekommen darf, andere, die man geben kann, bzw. muss man manche dann dosisreduziert geben.

Sie hat immer einen Zettel mit den NO Go Medis dabei, falls sie mal im Notfall oder im Urlaub an einen Tierarzt gerät, der sich nicht auskennt.

Wenn wir hier bei uns spazierengehen, ist sie immer auf Hab Acht, hier gibt es viele Pferde und genauso viele Pferdeäpfel, die für ihren Hund in dem Moment gefährlich würden, in dem er einen Happen nehmen würde.

Kennst Du die Seite von der Uni Gießen?

http://www.vetmed.uni-giessen.de/pharmtox/mdr1_defekt/arzneistoffe.php

An Deiner Stelle würde ich mal mit denen Kontakt aufnehmen und Deine Fragen stellen, die sind sehr kompetent bei MDR1 Fragen und können Fragen zu Möglichkeiten der adäquaten Alternativbehandlungen bestimmt beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die Seite habe ich gesehen. Ich hatte mich vor einiger Zeit schon mal damit beschäftigt, aber natürlich vieles wieder vergessen weil es für mich nicht relevant war.

Nun meine ich bei meiner flüchtigen erneuten Recherche gelesen zu haben dass auch Cortisonpräparate zu den Medis gehören die nicht gegeben werden dürfen? Gibt es denn für Cortison Ersatz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Frage können dir wirklich am besten die Gießener beantworten.

Einfach morgen mal da anrufen und nachfragen.

:winken:

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden sind nicht getestet, ich gehe aber von MDR-Defekt aus. Cortisongabe würde ich immer versuchen zu vermeiden, es gibt für alles eine Alternative. Wenn du einen guten Tierarzt hast, der kennt sich damit aus und kann immer etwas anderes empfehlen. So jedenfalls unsere Erfahrungen, da wir Luna und Stjerne wie Betroffene Collies behandeln lassen. Ist manchmal etwas teurer, aber ich habe auch schon von falschen MDR Untersuchungserbebnissen gehört. Deren Hund ist dann verstorben. War übrigens kein britischer Hütehund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.