Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaryB

Collie scheren lassen, wer hat es schon mal gemacht?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

unser Collie ist jetzt 10,5 Jahre alt und nicht mehr sonderlich in Form. Spaziergänge gestalten sich schon seit längerem schwierig, jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, wird es für ihn immer unerträglicher. Er möchte gerne, freut sich auf das spazieren gehen, schwächelt aber zusehends. Ich möchte ihn gerne scheren lassen und erhoffe mir zumindest davon etwas Besserung für ihn. Er hat extrem viel Fell. Hat schon mal jemand einen Collie scheren lassen und evtl. ein Foto das er/sie zeigen könnte. Ich kann mir so gar nicht vorstellen wie er danach aussieht. Der Termin wäre schon Ende der Woche.

Gruß Mary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

scroll mal hier etwas runter, da sind Bilder auch von geschorenem Collie - click

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man tut den Hunden mit Scheren keinen Gefallen. Im Gegenteil, die geschorenen Hunde müssen! sich mehr bewegen um genug Luftkühlung zu bekommen. Das Fell isoliert die Haut gegen die Aussenhitze, die Köpertemperatur steigt nicht so extrem. Besser: die alte Winterunterwolle auskämmen/bürsten um Luft ins Fell zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns im Agi wird ein älterer Collie auch über den Sommer geschoren. Er behält puschelige Beine, Rute und seinen Kopf unverändert. Ihm geht es damit deutlich besser und er kommt mit den Temperaturen super klar. Optisch sieht er aus wie eine Mischung aus Welpe und Teddybär.

Seine Besi hat noch keine Nachteile für ihn erkennen können. Ihre jüngeren Shelties hat sie aber auch ungeschoren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich stimmt das Abscheren von Hunden, die eigentlich nicht zum Scheren gedacht sind, immer recht traurig.

Warum kauft man sich plüschige oder langhaarige Hunderassen um ihnen dann das übliche Rasseaussehen zu nehmen?

Solche Hunde brauchen eine tägliche gute Fellpflege und gut isses. Darüber hinaus, muss jeder ältere Hund - ob mit oder ohne Fell - vor der Sonne geschützt werden. Da geht man eben zu frühen oder späteren Zeiten Gassi und gut isses.

Langes plüschiges Fell macht eben Arbeit; das sollte man vor der Anschaffung wissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mary,

ich habe Dir eine PN zum Thema geschickt.

Edit: Ich habe schon oft gehört, dass es den Collies dann besser ging, nach dem Scheren. Das muss jeder für sich und seinen Hund entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@PfotenHoch

Du züchtest Dackel oder?

Wir hatten ja auch einen wunderschönen roten Langhaar... Der ging einfach kaputt im Sommer mit 16 Jahren und dem ganzen plüsch und er lag nur im Schatten bzw in der kühlen Wohnung und zum Pipi ist er dann rausgegangen. Dem ging es ohne den Plüsch wesentlich besser!

Keine schnappatmung mehr, ruhiges Atmen und einfach entspannter. Und im Winter war er dann wieder unser schöner Roter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaaaa.......ich gestehe, auch ich habe meinen alten Schäferhund geschoren. Er hat bis er neun war noch aktiv gearbeitet und das mußte er eben wetterunabhängig.

Natürlich habe ich mehrfach gehört, dass man einen Schäferhund (kein Langhaar) nicht schert.....aber seine Arbeitsleistung war deutlich besser und er fühlte sich ganz offensichtlich viel wohler.

Mir ist das "Rasseaussehen" auch egal, hauptsache dem Hund geht es besser.

Wer hat eigendlich definiert, welche Rassen "zum scheren" gedacht sind und welche nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ,

Originalbeitrag

Warum kauft man sich plüschige oder langhaarige Hunderassen um ihnen dann das übliche Rasseaussehen zu nehmen?

Ursprünglich war wohl deren Zucht nicht für hiesige Gefilde angedacht.

Ähnliche Show wie mit Jagdhunderassen in Familienhänden.

Hat was mit Züchtern und Verantwortung zu tun....... ;)

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Nun ,

Ursprünglich war wohl deren Zucht nicht für hiesige Gefilde angedacht.

Ähnliche Show wie mit Jagdhunderassen in Familienhänden.

Hat was mit Züchtern und Verantwortung zu tun....... ;)

jörg

Dem kann ich nur zustimmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie wird schwierig

      Guten Tag,     Wir haben seit einem guten Jahr einen Border Collie Rüden (ohne Stammbaum und aktuell 15 Monate alt) von einem Hobbie-Züchter. Wir gehen oft und regelmäßig Gassi (teils durch die Stadt, teils durch den Wald oder über Radwege), lassen ihn selten allein (entweder ist jemand von uns zu Hause oder er ist bei meinen Eltern – wo die Mutter in Rente ist), versuchen ihn durch Spielen zu fordern und gehen zwei Mal die Woche zum Begleithund-Training (wo er sogar durch sein Ge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund scheren - nötig?

      Hallo.    Ich hoffe, ich bin mit dem Thema im richtigen Unterforum gelandet. Es geht um die Fellpflege.  Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht ob und wann einem Hund das Fell gekürzt werden sollte.  Seit Januar wohnt nun unsere Mudi-Mischling-Hündin bei uns und sie hat dichtes lockiges Fell, wo wir regelmäßig bürsten. Mehr nicht.  Bei der Hitze allerdings mache ich mir Gedanken ob und wann es für den Hund zuviel Fell ist.  In der Nachbarschaft gehen einig

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.