Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
minimaxi

Hund scheren lassen bedeutet eine Anzeige

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich möchte mit Euch einen Vorfall mitteilen, der mir wirklich passiert ist.

Und zwar, ich habe einen Eurasier-Rüden, der nicht nur lange Haare hat, sondern auch viel Unterwolle besitzt.

So weit, so gut.

Ich bin stolz auf sein Aussehen und seine Haarpracht.

Nun sobald es sommerliche Temperaturen anschlagen, will mein Hund sich nicht mehr bewegen.

Bei Temperaturen über 23 Grad sucht er nur nach kühlen Plätzen, und da wir keine Kachel- Böden haben ist er ständig in der Suche nach geeigneten Stellen auf dem Parkett, der ihm die kühlende Möglichkeit nicht bietet.

Das alleine wäre nicht das Problem.

das Problem ist, dass mein Großer lieber volle Blase hat, als in sommerlichen, warmen Tagen, draußen seine Geschäfte erledigen will. Er ist dann auch apathisch und die Spaziergänge sind für ihm eine mühsame Sache.

Ein Urlaub ist nur am Meer möglich :( , wo er sich ständig im Wasser kühlt. Da das Fell/ Unterwolle nicht so schnell trocknet, neigt er dabei zum Hot-Spot. Fünen ist nicht möglich.

Damit der Hund sich im Sommer nicht abquellen muss, haben wir so weit, wie es und möglich war, die Wolle ausgekämmt. Das Auskämmen grenzte dabei an einem Ausrupfen der Unterwolle, was dem Hund auch Schmerzen bereitete.

Irgendwann platzte bei mir "die Blase" und ich ließ meinen Großen scheren ( Schurlänge 3cm).

Das ist das letzte Jahr schon passiert und dieses Jahr wiederholte sich die Geschichte.

Nach dem Scheren war der Hund wie ausgewechselt. Keine Apathie, kein Scheu von Spaziergängen an sommerlichen Tagen, kein Hot-Spot. Mein Hund hat wieder Spaß bei Wandern gehabt, bei Agility machte fleißig mit, und ...... zu meinem vollen Erstaunen..... ließ sich streicheln, und kuscheln, was er auch früher nicht machen wollte.

Nun......

Meine Nachbarin, die auch ein Eurasier hat reagierte darauf sehr merkwürdig.

Letztes Jahr war sie darüber sehr verärgert, dass ich MEINEN Hund geschoren habe, und dieses Jahr denunzierte sie mich bei einem der drei Eurasier Verbände als Tierquäler, usw, usw...

Die selbe Nachbarin, angesprochen von mir, konnte mir keine vernünftige Antwort zu ihrem Handeln geben, außer, dass sie von gewisser Zeit selber als Tierquäler bezeichnet wurde.

Ich weiß nicht, was das mit mir und meinem Hund zu tun hat......

Nach der Anzeige in dem Eurasier- Verband wurde ich von meiner Züchterin angerufen.

Das tat mir leid, weil die Züchterin eine wirklich gute Züchterin ist, kompetente und sehr nette Frau ist.

Im Gespräch nannte sie mit Meine Nachbarin als den, der den Verband anschrieb.

Nach langem Gesprächen wurde alles geklärt.

Aber die Geschichte nimmt kein Ende.

Nach und nach erfahre ich von allen Hundebesitzern in meiner Umgebung, dass die gleiche Nachbarin schon das letzte Jahr, überall über mich Geschichten verbreitete, dass ich den Hund scheren lassen habe, weil ich zu faul bin ihm zu kämmen, und ich eine eine Rassenschande verbreite, und ich dadurch ein schlimmer Tierquäler bin.

Das es nicht genug "des Guten" wäre macht sie auch dieses Jahr die gleiche " Hexenjagd" auf mich, diesmal mit Hilfe ihrer Züchter, die in meiner Nähe wohnen, so dass ich bei Spaziergängen menschen treffe, die ich nicht kenne, die mich fragen, ob das der Hund wäre über die die Züchterin der Eurasier spricht als Rassenschande der einem Tierquäler gehört.

Mir verschwindet langsam die Ausgeglichenheit, und der Verständnis, und die Ruhe.

Mir ist Shit Egal, ob das ein Eurasier ist. Das ist in erster Reihe ein HUND. Und dazu noch mein Hund.

Ich habe den Hund wegen dem Charakter gekauft.

Und ich habe es auch so verstanden, dass die Rasse hauptsächlich auf Charakter ( der außergewöhnlich ist ) gezüchtet ist.

Soweit ist mir auch nicht bekannt, dass in Deutschland das Scheren und Hundesalons, als Tierquälerei, verboten sind.

Meinem Hund geht es gut, und so sollte es auch sein. Ich halte den Hund nicht für einen Haarpracht, sondern er ist mein Freund, für den ich nur das Beste will.

Ich verstehe auch nicht, woher nehmen sich die Fremden das Recht, uns vorzuschreiben, wie wir zu aussehen und zu leben haben.

Mir ist auch klar, dass ich entsprechende Schritte anleiten werde, wenn "der HEXEN JAGT" nicht aufhören wird.

Nach dem ganzen Theater weiß ich eins. Die Eurasier sind wunderbare Hundewesen. Mein nächster Hund wird unter keinen Umständen ein Eurasier sein.

Das liegt nicht an dem Hund, sondern an den Menschen.....

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Andere, die andere Hunderassen besitzen,so viele Probleme wegen einem Scheren hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich beruhigen, in der Cockerszene ist es auch verpönt seinen Hunde scheren zu lassen.

Ich sehe es aber so, wenn es dem Hund so besser geht warum auch nicht.

Ich glaube ich würde da in die Offensive gehen und auch die Züchterin ansprechen und fragen was da soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, das ist ja wirklich ein Unding.

Ich kann nur kurz dazu sagen, dass es in meiner Familie einen Mittelschnauzer gibt, der von der Familie daheim selbst frisiert wird, weswegen er manchmal sehr ulkig aussieht. Dazu gab es wohl auch schon mal nen dummen Spruch, mehr aber nicht.

Kannst du nicht selbst mal den Verbänden schreiben und darum bitten, diese Hetzerei gegen dich nicht zuzulassen bzw. einfach nicht weiterzutragen?

Vielleicht kann sogar ein Tierarzt seinen Senf dazugeben, sodass die Notwendigkeit klar wird?

Eigentlich müsste man wohl einfach drüber stehen, aber wenn du dafür sorgst, dass diese Person auf taube Ohren stößt, wird das doch sicher hilfreich sein? :)

Was sagt sie denn zu deiner Erklärung?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lass dich nicht jeck machen1

Es gibt keine Stelle im Gesetz die das Scheren verbietet! (... wie isses den bei Pudeln?)

(vielleicht dürfen die Tiere nicht auf Ausstellungen)

Ich würde weitermachen wie bisher

hier gibts übrigens einen Howawart der jedes Jahr geschoren wird.. das einzige Problem ist das er danach wie ein Rotweiler aussieht ;)

sag der Nachbarin einfach das das Quatsch ist, du hättest die bei einemRechtsanwalt ne Auskunft geholt, der hätte nur gelacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ist dein Hund zufällig kastriert? Kastration führt meistens zu einem unglaublichen Fellwachstum und oft fällt die Unterwolle nicht mehr aus - das Aus für die Funktion des Felles als Schutz gegen Hitze und Kälte. Es wird extrem pflegeintensiv und viele Hundehalter sparen sich den Mehraufwand leider gerne durch eine Schur. Beides, Kastration wie auch Schur, sind absolute "Reizthemen" unter Eurasierzüchtern und -Haltern und führen manchmal zu seltsamen Reaktionen. Back dir 'nen Keks drauf. ;)

Falls dein Hund nicht kastriert ist, müsste unbedingt die Ursache für die fehlende Hitzetoleranz gesucht werden, normal ist das nämlich nicht! Die beiden naheliegendsten Punkte wären die Herzleistung und der Fütterungszustand.

So sollte ein gesunder Eurasier bei 36°C aussehen:

post-11075-1406421042,1_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja eine heftige Geschichte. Wir lassen unseren Großen auch vor jedem Sommer scheren, weil er sich dann weniger mit der Hitze quält.

Und darum geht es doch: Dem Hund soll es besser gehen.

Wahnsinn, wie manche Leute reagieren. Meiner Meinung nach machst du genau das Richtige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Agouti: Jeder Hund ist anders! Der eine mag Sonne, dem anderen kanns nicht kalt genug sein, lebt erst auf wenns unter null ist. Ich kenne Schwarze Hunde die legen sich in die knalle solle bis du den nicht mehr streicheln kannst weil das Fell glüht ;) oder andere die sich das letzte stückchen Schnee suchen um sich dort niederzulassen.

Du hast n tllen Hund! wenn der warm mag, prima.

aber so was ist individuell bei einem gesunden Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob ein Hund hohe Temperaturen nun wirklich mag, ist ja erst einmal irrelevant ;) , auch wenn du mit den individuellen Unterschieden natürlich Recht hast. Aber wenn ein Hund bereits bei Temperaturen im niedrigen 20er-Bereich schlapp macht, dann stimmt etwas grundlegend nicht mit seiner Thermoregulation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bitte Dich, Dir diesen Tatbestand durchzulesen:

http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html

Da persönliche Gespräche nichts nutzen (und Du ABSOLUT nichts unrechtes getan hast, eher im Gegenteil) würde ich vom Anwalt ein Schreiben diesbezüglich aufsetzten lassen, in dem Du bei erneuter Verleumdung Anzeige erstatten wirst.

Oder Du machst es gleich;-))

Sowas ist eine absolute Frechheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was bedeutet draufsetzen ?

      Man sieht es immer wieder in Videos, aber ich habe irgendwie noch keine Erklärung dazu gefunden ( oder die falschen Suchbegriffe genutzt) was bedeutet es, wenn ein Hund sich auf einen anderen liegenden ( bei YT auch oft mit Katzen) rittlings draufsetzt ?

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund und scheren

      Mein Hund ist 14 Jahre alt und ich bin immer mit ihm zum Hundefriseur gefahren zum scheren, aber seit die letzten beiden male rastet er völlig aus, er muss immer einen Maulkorb dabei tragen und seine Aufregung ist so stark das er fast kollabiert. Jetzt habe ich mir vorgenommen das selber mal zu machen zu hause. Seit November schnibbel ich schon 2 mal die Woche an ihm rum. Mit der normalen kleinen Fellschere lässt er sich das gefallen und einen kleinen batteriebetriebenen Minischerer habe ich auch, auch das lässt er sich gefallen. Nun habe ich mir eine grössere Schermaschine angeschafft und da das gleiche, er lässt es sich nicht gefallen und macht einen Aufstand, die Maschine hat nur 50 db, also sie schnurrt nur ganz leise. Ich habe ihn langsam daran gewohnt und es sah gut aus, aber die realität sieht anders aus. Nun habe ich ihn nur mit der Schere geschnitten, er sieht total angefressen aus, über all noch Zipfelchen.   Meint ihr das ist zu schaffen wenn ich ihn nur mit der Schere schneide ?? Dauert zwar 3 Stunden aber da muss ich und er durch.   an den Füssen anpacken ist auch eine katastropfhe.   Ich wollte ihm die ewige Friseurfahrerei ersparen.   Wie sieht ein Hund aus, der nur mit der Schere geschnitten wird. Habe da keine vorstellung.

      in Kummerkasten

    • Immer wieder dieses Schmatzen - Was bedeutet das?

      Hallo! Ich habe mal gelesen, dass "Schmatzen" ein Stresszeichen sein soll. Jetzt frage ich mich, ob und warum das so ist. Wenn ich meiner Hündin nah komme und mit ihr kuschel und vor allem, wenn ich mit meinem Gesicht nah an ihres komme fängt sie dieses Schmatzen an. Sie liegt zwar total entspannt da und es sieht so aus als würde sie es mögen, aber sie fängt immer an zu schmatzen. Wenn ich mich zu ihr auf den Boden lege, dauert es nicht lange und sie geht vom Liegen ins Platz und schaut in eine andere Richtung. Ich merke dann auch richtig die Angespanntheit die von ihr aus geht. Kennt ihr das auch? Ich habe meine Hündin erst mit 7 Monaten bekommen. Sie war anfangs extrem ängstlich, das ist aber schon um Welten besser!! Vielleicht hat es noch was mit ihrer "Kinderstube" zu tun? Sie ist jetzt 2 Jahre jung. Sollte ich das "zu nahe" kommen lieber gleich abbrechen, sobald sie anfängt diese "abwehrenden Zeichen" an den Tag zu legen (auch das Schmatzen) ? Außerdem bellt sie NIE! Außer die Türklingel geht. Dann meint man ich hätte einen "Kampfhund" in der Wohnung ;D. Soll aber ja auch ein Zeichen von Stress sein??! Wenn die Tür aber dann auf geht ist sofort wieder Ruhe und sie begrüßt ganz freudig und freundlich die Leute die reinkommen.

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Was bedeutet Leine für Euch - und wann macht Ihr davon Gebrauch

      Da im Ausgangsthread http://www.polar-chat.de/hunde/topic/57039-wer-kann-seinen-hund-ohne-leineschlepp-oder-flexi-meistens-freilaufen-lassen/ noch weiterer Klärungsbedarf bestand, geht´s hier nahtlos weiter unter neuer Überschrift mit dem ersten abgetrennten Beitrag:     Da steht doch auch "meistens"   Und es war eine Frage bezogen auf einen anderen Thread - weil eben viele ihre Hunde nicht frei laufen lassen (können), bzw nur in begrenzten Gebieten. Eine reine "ist-Analyse".     Higgins hat übrigens überall und immer eine Leine dran, weil der liebe Herr Hund ja ein Auflagehund werden wollte

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Aixopluc: PEPITO, 1 Jahr, Mischling - wer zeigt ihm was Glück bedeutet?

      https://www.youtube.com/watch?v=J9nm_JWq8pM   PEPITO, Mischling, Rüde, geb. 01/2013, Größe 56 cm, Gewicht 16 kg

      Was PEPITO schon alles erlebt hat, wissen wir nicht genau. Wir wissen nur, dass es nicht gut gewesen sein kann.
      PEPITO wurde von Tierschützern aus der Tötungsstation gerettet und nach einer Weile zu uns gebracht.
      Der „Kleine“ litt erst unter großer Angst. Inzwischen ist er aber schon ganz gut aufgetaut und hat gemerkt, dass er seinen Menschen vertrauen kann.
      Natürlich kann es durch einen Umzug nochmal ein kleinen Rückschlag geben, aber wir sind uns sicher, dass er auch in seinem neuen Zuhause mit ein wenig Geduld bald seinen neuen Besitzern vertraut. Und ist das Vertrauen erst einmal hergestellt, so ist er ein treuer, gehorsamer Begleiter. Er hört dann sehr gut auf seinen Namen und genießt den menschlichen Kontakt.
      Mit Hunden veträgt sich PEPITO sehr gut. Nur dominante Rüden oder große, schwere Hunde, möchte er nicht in seiner neuen Familie haben.
      Als wir probierten, ob PEPITO mit Katzen leben könnte, mussten wir feststellen, dass er großen Respekt vor Samtpfoten hat. Aber schon nach kurzer Zeit schnüffelte er an ihnen und entspannte sich in ihrer Gegenwart. So sind wir uns sicher, dass er nichts gegen eine Katze in seinem Zuhause einzuwenden hätte.
      Da PEPITO bei plötzlichen Bewegungen noch zurück schreckt, wäre es besser, wenn in seiner neuen Familie lebende Kinder schon älter und ruhiger wären.
      PEPITO hat schon so viel in seinem jungen Leben durch gemacht. Seine Pechsträhne muss nun endlich ein Ende haben.
      Wo sind die Menschen, die sich seiner annehmen möchten und ihm ein Leben in Sicherheit bieten können?

      PEPITO ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.  











      Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 02991 2379897 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com  
      Rebecca Brock, Handy: 0172 3290732 , Mail: beccyaixopluc@googlemail.com  
      Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: manu008900@yahoo.de  
      Anna Latuszek, (Schweiz) , Handy: ( 0041 ) 78 7169741 , Mail: anna.latuszek@hotmail.ch  
      Eddie Gonzales, Tel.:  08678 747718, Handy: 01522 9626859 , Mail: office@natural-dog-training.de  
      Sven Frey, Handy: 0177 7885949 , Mail: svenaixopluc@googlemail.com  


      Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.