Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Junikind

Kennt wer Nikon Coolpix 5400?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Kennt jemand diese Kamera und kann da wer was zu sagen - habe da gerade sehr günstig gebraucht was angeboten bekommen und bin etwas skeptisch, da es die auch bei ebay und amazon so günstig gibt?

ODER hat mir jemand 'nen Tip für 'ne Kamera nach der ich gebraucht suchen kann, die vor allem im Bezug auf den Zoom etwas besser ist als eine Handykamera (ich bin totaler Laie, daß muß nichts profimäßiges sein - einziger Anspruch eben günstig und besser als Handy)..... :???

Habe ja nachdem mein Handy nur noch verwaschene Bilder gemacht hat (hatte dazu auch schon geschrieben), das alte meines Mannes (kein Smartphone, ein Sony Ericson VIVAZ). Das ist zwar etwas besser aber Zoom kann man eben vergessen. Will einfach ein nur bißchen bessere Bilder haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wäre ich auch Skeptisch. Die ist nicht unbedingt besser als deine Handy Kamera.

Wenn es Nikon und Günstig sein soll, suche für eine S3200. Die ist ganz ok, und gibt´s für unter €100

Wenn es Nikon sein soll, etwas mehr als €100 kosten darf und gut sein soll kann ich die Nikon P300 empfehlen

Wenn´s günstig und nicht unbedingt Nikon sein soll gibt´s für unter €100 die Canon Powershot A2300

Wenn´s nicht unbedingt Nikon sein soll, dafür aber gut und günstig und eine Englischsprachige Menüführung kein Problem ist gibt´s aktuell auf eBay die Panasonic Lumix DMC-ZS19 als B-Ware für knapp über €150 (das ist schon wirklich ein guter Preis für eine sehr gute Kamera. Bin versucht mir die selber zu kaufen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :) Die eine nehme ich eh nicht - die zweite habe ich bei ebay beobachtet, habe sie aber auch nicht genommen..... Habe noch mehr Rezesionen gelesen und hat auch deine Meinung bestätigt.

Jetzt beobachte ich gerade noch eine andere (war ein Tipp, die hat sich jemand aus der Verwandschaft auch günstig ersteigert und findet sie absolut O.K.), eine Minolta dimage Z(10?), die bekommt man gebraucht eben auch schon sehr günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also ich hab damals ne kleine Kamera gesucht, damit ich die Spiegelreflex nicht immer mitschleppen muss. Bei mir ist es damals die Nikon coolpix s8100 geworden,kam gerade auf den Markt und müsste inzwischen auch günstiger sein. Bin super zufrieden, Bewegungsfotos klappen auch (halt nicht wie mit der Spiegelreflex, aber irgendwo muss da ja auch ein Unterschied sein ;) )

Sie ist halt nicht ganz so schmall und winzig wie andere kleine Kameras.

Grüßle Jeanette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll es denn eine Bridge Kamera sein?

Es gibt heutzutage die Kategorie Kleinknipsen mit PSAM. Die haben Einstellungsmöglichkeiten wie eine dSLR, gute Bildqualität, gibt es aber oft für unter €150 gebraucht. (Neu etwa €300)

Mir wäre eine Bridge Kamera irgendwie zu gross als Kompakte, zu langsam als seriöse Knipse, aber es gibt hier im Forum Leute die sie sehr zu schätzen wissen wegen der besseren Optik im Vergleich zur Kompaktkamera.

Die Dimage Z10 ist von 2004. Da wird es mehr Pixelrauschen und weniger frische Farben geben als bei Kameras ab 2008. Ab 2008 wurden wesentlich leistungsfähigere CMOS Aufnahmechips verwendet die doch eine um ein vielfaches bessere Bildqualität ermöglichen.

Wenn ich die Bilder von meine damals €350 teure Canon IXUS aus 2003 verleiche mit die aus eine €65 Samsung ES65 (Neupreis) die Judith aktuell verwendet gibt es da schon einen himmelsbreiten Unterschied im Vorteil der Samsung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ops, die war ja richtig teuer....

schau mal:

http://www.chip.de/produkte/Nikon-Coolpix-5400_13869898.html

die daten sind nicht schlecht, ok 5 Megapixel, was aber in der Regel reicht

dafür ist der CCD Chip ziemlich groß 1/1.8" (14mm)

Ich finde: wenns in Ordnung ist und preiswert, ein solides teil

@the solitaire du bist auf dem falschen Dampfer.

@Junikind was sollte die den kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die weiteren Tips.

Heute leihe ich mir eben trotzdem mal diese Mignon....

Und wie gesagt ich kenne mich sowas von überhaupt nicht aus!!

Ich google ehrlich gesagt einfach so rum, bekomme hier und da mal 'nen Tipp und checke den dann bei Chip & Co auf Bewertungen.

Auf die Nikon bin ich gekommen, weil eine Freundin (die aber schon eher halb-profi ist immer sagt "NUR" Nikon nix anderes ;)

Diese Mignon ist dann wohl eher eine Bridgekamera? Wie gesagt ich teste das Ding mal, die bekommt man gebraucht für 40,- bis 50,- Euro.

Auch wenn es was ganz super gutes ist für xxxy Euro NUR NOCH 150,- oder so (ist das garantiert Schnäppchen :) ) aber meine persönliche Grenze liegt bei weit unter 100,-. Zumindest im Moment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffen, wo geht denn dein Dampfer hin? ;)

Ich denke mir nur immer das, klar wird die Nikon 5400 mal teuer gewesen sein, aber wenn ich sie mir jetzt günstig zulegen könnte, dazu aber noch eine teure CF Karte kaufen muss (pro Mb ist SD immer noch die Preiswertere Wahl) und einen neuen Akku da der Original Akku schon 10 Jahre alt ist, ist eben die Frage ob ich insgesamt nicht mehr Geld ausgegeben hätte als für einen neuere, kleinere, leichtere und über allem in der Farbwiedergabe bessere Kamera.

ISO 400 als höchster ISO Wert ist nun nicht wirklich der Renner.

Ich gebe ehrlich zu das ich als primär-dSLR User schon andere Ansprüche an eine Kompakte stelle als jemand der die Kompakte als primäre Kamera verwenden möchte. Für mich sind geringe Abmessung und hohe Lichtstärke am Objektiv z.B. wichtiger als ein riesen Zoom Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Steffen, wo geht denn dein Dampfer hin? ;)

Ich denke mir nur immer das, klar wird die Nikon 5400 mal teuer gewesen sein, aber wenn ich sie mir jetzt günstig zulegen könnte, dazu aber noch eine teure CF Karte kaufen muss (pro Mb ist SD immer noch die Preiswertere Wahl) und einen neuen Akku da der Original Akku schon 10 Jahre alt ist, ist eben die Frage ob ich insgesamt nicht mehr Geld ausgegeben hätte als für einen neuere, kleinere, leichtere und über allem in der Farbwiedergabe bessere Kamera.

ISO 400 als höchster ISO Wert ist nun nicht wirklich der Renner.

Ich gebe ehrlich zu das ich als primär-dSLR User schon andere Ansprüche an eine Kompakte stelle als jemand der die Kompakte als primäre Kamera verwenden möchte. Für mich sind geringe Abmessung und hohe Lichtstärke am Objektiv z.B. wichtiger als ein riesen Zoom Bereich.

Erstmal: so teuer sind CF karten auch nicht. SIe sind auch stabiler und weniger störanfällig. Es gibt ja noch Adapter...

Das SPeicherformat TIFF ist auch nicht verkehrt, ok, kein RAW.

hast das hier gelesen?

http://www.chip.de/preisvergleich/5788/Datenblatt-Nikon-Coolpix-5400.html

woraus schließt du das mit der Farbwiedergabe eigentlich?

Alt iss, ok, aber ich vermute das es Akkus die der Bucht für wenig Geld gibt.

Ich bevorzuge auch Spiegelreflex, schon aus analogen Zeiten, ich brauche nicht das NEuse, ich finde die Pixelwut bescheuert. Bei der angesprochenen sind 5 Megapixel mehr als 20 megapixel bei einer Kompakten, Meine Spiegelreflex kat auch "nur" 10 Megapixel. (bei einem Format was zu analogen Zeiten als Halbformat bezeichnet wurde)

Als Anfängerfoto finde ich das Teil voll in Ordnung, Hanykams kommen da nicht entfernt dran

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffen, den Bericht habe ich mir durchgelesen.

Da gibt´s eben ein paar Sachen die vielleicht einzeln nur ein wenig stören würden, in der Summe aber schon dazu beitragen das ich persönlich schon zu eine neuere Kamera empfehlen würde.

Wenn ich die Einzelheiten mal aus den Bericht rausnehme:

Maximum ISO 400, also bei trübes Wetter bleibt die Kamera besser zuhause ;)

1,5" Aktiv Matrix TFT mit 0,134 Mp Display ist wirklich recht klein zum beurteilen ob ein Foto nun was geworden ist oder nicht. Gerade wo Handy´s mittlerweile ja schon mit 3" oder grösser ausgestattet werden

320x240 oder 640x480 video ist auch nicht echt der Renner.

Interner Speicher, microdrive (bewegliche Teile die nicht sein müssen)

Gut allerdings ist die Optik. Die ist um einiges aufwendiger als die bei viele Preisgünstige Kompaktkameras. Macht aber ind em Gesamtpaket meiner Meinung nach nicht viel wett.

Ich würde da eher z.B. eine Nikon Coolpix S4300 bevorzugen, oder eben eine andere modernere Kamera.

Ich gebe dir recht, mehr Megapixels macht eine Kamera nicht besser Ein neuer EXPEED Rechenchip und ein CMOS Sensor mit ISO 80-3200, einen übersichtlichen 3" Bildschirm und eine gut überlegte Auswahl an Editiermöglichkeiten ind er Kamera (D-Lighting usw) macht eine Kamera aber schon um einiges besser.

Die Sache mit der Farbwiedergabe ist eben einen Erfahrungswert. Ich hatte so einiges an Digicams in den Fingern, von eine Canon IXUS mit 3,2 Mp,

über Minolta Dimage, Nikon D70s, D100, D200, D80, D90, D300, D700, s einiges von Canon und eine Fuhre an verschiedenen Kompakte und Bridge Kameras von Olympus, Sony, Samsung, Ricoh, Canon, Minolta und Nikon.

Meine persönliche Erfahrung, und die umfasst fast 15 Jahren Digitale Fotografie, hat mir gezeigt das mit guten Willen und Photoshop aus fast jede Kamera ein gutes Foto kommen kann. Wie gut die Kamera ist zeigt meiner Meinung nach wie viel ich die Ergebnisse aus der Kamera nachbearbeiten muss damit ich ein gutes Foto bekomme, und der Unterschied zwisschen 2003 und 2013 ist das mit neuere Kameras wesentlich weniger Arbeitsschritte erforderlich sind um eine "realistische" Farb und Kontrastwiedergabe zu bekommen, so wie das Menschliche Auge die Welt wahrnimmt.

@Junikind, entschuldigung das ich ein wenig abgeschweift bin... ;)

Fotografie ist eben so´n Thema wo es zu fast jede Kleinigkeit Vertreter verschiedener Meinungen gibt, was keineswegs schlecht ist. Das schwierige ist aber das ich eben kein typischer Vertreter bin. Es gibt Bereiche wo ich für alte Technik plädiere und bereiche wo ich diese ablehne. Wird ab und zu ein wenig verwirrend ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.