Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wer zahlt bei einem Arbeitsunfall?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

folgende Situation:

Mein Mann hat sich am 28.04 bei einem Arbeitsunfall den kleinen Finger gebrochen. Da er in der Pflege tätig ist, konnte er seitdem nicht mehr arbeiten. Jetzt sieht es leider so aus das er nächste Woche sehr wahrscheinlich operiert werden muss.

Leider bedeutet das aber auch das er noch länger krankgeschrieben sein wird.

Es gibt ja diese 6 Wochen Regelung in der Zeit muss der Arbeitgeber zahlen und danach muss dann die Krankenkasse einspringen. Aber da bekommt er doch dann nicht mehr das volle Gehalt, oder?

Leider ist er ja der Hauptverdiener und wir fänden das schon wirklich doof wenn da ein Teil wegfallen würde...

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist das, nach 6 Wochen Krankheit zahlt die Krankenkasseein Krankengeld und das sind meines erachtens 70%.

So ganz genau weiß ich es aber nicht.

LG Katy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fällt mir aber noch was ein, falls ihr es noch nicht wisst. Er kann sämtliche Fahrtkosten zum Arzt mit der Berufsgenossenschaft abrechnen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau gesagt sind es 70% vom Bruttolohn; max. 90% vom Nettolohn. Da gibts nen Berechnungsscheme bei der Krankenkasse.

Pass auf, das wirklich überall Arbeitsunfall draufsteht. Da braucht man z.B. keine Zuzahlungen in der Apotheke leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß sind es 63% vom nettoLohn

Aber zahlt hier die Genossenschaft nicht auch noch was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, ich glaube, dass was du meinst, ist das Arbeitslosengeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne meine schon das Geld von.der Krankenkasse.

Hab Grad meine Cousine gefragt die auf dem Weg zur Arbeit vor 1,5 Jahren angefahren wurde.

sie hat nach 6 Wochen 63% vom nettolohn bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aber zahlt hier die Genossenschaft nicht auch noch was?

Sowas hatte ich nämlich auch im Kopf, weil es ja ein Arbeitsunfall ist... darum frage ich ja hier nach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ruf deine Krankenkasse an und frag dort nach, die sitzen dort rum und warten auf dich. ;) Dann weißt du es ganz genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundefrisör. Wie viel zahlt ihr?

      Hey liebe Community, ich hätte eine Frage an euch. Ich habe seit letztem Jahr 2 Border Collies. Ein Männchen und ein Weibchen Allerdings habe ich diese letztes Jahr schon „geschoren“ bekommen. Jetzt bei dem Wetter ist es natürlich an der Zeit, den Beiden mal ihre natürliche Felljacke wieder ein bisschen zu kürzen. Wie geht ihr bei sowas vor. Macht ihr das selber, oder lässt ihr einen professionellen Hundefrisör ran und welche Erfahrungen habt ihr bis jetzt damit machen können?  Und wie viel zahlt ihr dafür. Ich habe bereits nachgefragt. In meiner Gegend muss ich für die Beiden insgesamt 130€ ist das im Normbereich? Freue mich auf hilfreiche Antworten.

      in Gesundheit

    • Beißvorfall im Treppenhaus: Ein Hund angeleint, der andere frei - wer zahlt?

      Hallo, ich bräuchte mal schnell einen Rat. Der Hund einer Freundin hat einen anderen Hund gebissen und nun steht die Frage im Raum wer bezahlen soll. Vorfall: Meine Freundin geht mit ihren 2 Hunden ANGELEINT ins Treppenhaus um mit denen rauszugehen. Die Hündin (Terrier-Mix) aus der Wohnung darüber kam auf einmal UNANGELEINT die Treppe runter da die Leute wohl ihre Wohnungtür offen gelassen hatten. Die Hündin meiner Freundin packte sich die anderer Hündin, so dass eine Wunde am Hals entstand die genäht werden musste.(Sonntag,Tierklinik) Meine Freundin konnte so schnell einfach nicht reagieren.Die kleine Hündin kam direkt zu ihren Hunden hin um einen "auf dicke Hose" zu machen. Vorgeschichte: Die Hunde meiner Freundin wohnen schon seit Jahren in dem Haus, die kleine Hündin ist vor 2 Jahren dazu gezogen. Von Anfang an war das Verhältnis zwischen den Hunden schwierig da die kleine Hündin sehr zum "rumprollen" neigt. Vor einem Jahr kam es schonmal zu einem Beißvorfall,da waren aber beide Hunde frei. Es ist also BEKANNT das die Hunde sich nicht vetragen! Leider ist der Besitzer sehr nachlässig und passt halt,so wie am Sonntag; öfter mal nicht auf. Jetzt ist meine Freundin "die Dumme" mit dem "agressiven Hund" und soll zahlen. Wer weis Rat?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Versicherung zahlt nur die Hälfte?!

      Hallo Zusammen ich kämpfe gerade mit meiner Hundehaftpflicht und bräuchte einfach mal einen Rat. Evtl. hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Ivy war bei einer Bekannten zur Betreuung und ist dort gegen einen Stuhl gerannt. Der ist natürlich umgeflogen und hat die Terassentür beschädigt. Wir haben den Schaden sofort bei meiner Haftpflichtversicherung eingereicht. Tierhütung durch Dritte ist mitversichert!! War mir wichtig bei Vertragsabschluss... Jetzt bekam meine Bekannte einen Brief von der Versicherung. Wortlaut des Schreibens: Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage teilen wir Ihnen mit, dass wir ein Mitverschulden in Höhe von 50 % berücksichtigen werden. Grund hierfür ist, dass Sie durch stillschweigenden Vertrag die Führung der Aufsicht über das Tier übernommen haben. Somit waren Sie im Sinne des § 834 BGB Tierhüter. Am Telefon meinte der "nette" Herr von der Versicherung nur, meine Bekannte hätte einfach besser aufpassen sollen. ...ich meine wozu habe ich denn eine Haftpflichtversicherung, bei der Tierhütung durch Dritte mitversichert ist!??? Das ist mein erster Versicherungsfall überhaupt und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie man da weiter vorgeht. Kann man da Widerspruch einlegen? Lohnt sich ein Anwalt? Oder hat die Versicherung Recht und meine Bekannte muss die Hälfte zahlen? Aber wozu dann eine Versicherung abschließen?? *seufz* Fragen über Fragen und ich habe keine Ahnung...

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hund jagt Katze auf Baum, wer zahlt Feuerwehr?

      Hatte heute einen ärgerlichen Vorfall mit meinem Hund :-( Er ist heute durch Nachbars Grundstück abgehauen und hat dann die Katze des daneben liegenden Nachbarn auf gejagt, wodurch diese auf eine hohe Tanne geflüchtet ist. Die Besitzerin der Katze konnte sie dann aber glücklicherweise wieder runter locken. Sie hat sich dann bei uns beschwehrt und meinte wenn die Katze nicht wieder vom Baum runter gekommen wäre hätte sie die Feuerwehr gerufen um die Katze wieder runter zu holen. Jetzt meine Frage: Hätte ich als Besitzerin des Hundes dann den Feuerwehreinsatz zahlen müssen?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.