Jump to content
Hundeforum Der Hund
Eddy_Winnie

Suche Labby-Goldi-Mix-Wurfgeschwister aus Mellnsdorf

Empfohlene Beiträge

Hey!

Suche von meinem kleinen Eddy Geschwister!

Er wurde am 5.1.2013 in Niedergörsdorf/Mellnsdorf bei Bernhard Nehmitz geboren.

Wäre toll wenn ich Geschwister finden könnte, dann könnte man sich vielleicht mal zu spielen treffen.

Grüße

Winnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich interessiere mich für den aktuellen Wurf aus Mellnsdorf. Ist der Züchter seriös? Bist du mit deinem Hund zufrieden? Konntest du die Elterntiere kennen lernen? Und nicht zuletzt: Wie groß ist dein Hund jetzt?

Übrigens gibt es hier im Forum eine Hündin aus Mellnsdorf, die Geschwister sucht.....vielleicht interessant für dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für eine Seriösität erwartest du von jemandem, der am laufenden Band Mischlinge in die Welt setzt? Du wirst für dein Feld einen Hund mit 4 Beinen bekommen - der Rest ist dein Risiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@tigerwuts: Ein Züchter ist das nicht - er verpaart 2 unterschiedliche Rassehunde und verkauft die Mixwelpen.

Sorry - aber das ist keine Zucht!

... und wenn er nur 1 "Zuchthündin" hat ... dann hatte diese in diesem Jahr schon 2 Würfe - das ist unseriös!

Hat er mehr als 1 Hündin ... macht er mit Mixwelpen Geschäfte.

Ich hätte hier mehr als nur Bedenken ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kla ist der Züchter nicht super Klasse toll aber Mein Hund ist kerngesund und mir war es auch nicht wichtig das er reinrassig ist.

Mich nervt es das mixwelpen immer als schlecht oder so dargestellt werden.

Solange sie gesund sind ist doch alles okay und wenn der Züchter mixwelpen aus Golden Retriever und Labrador züchtet ist das jetzt keine Schande weil somit auch das Risikos der rassetypischen Erbkrankheiten verringert werden kann.

Sorry aber musste mal gesagt werden!!!

Tiegerwuts und jetzt zu deinen Fragen. :D

Ja ich konnte das Muttertier sehn, bin super zufrieden mit meinem Süßen, der Tierarzt findet ihn auch 1A gesundheitlich, und mit seinen 11 Monaten is er jetzt ca. 60 cm oda so. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Mixwelpen selbst sind nicht schlecht, aber die Menschen die dahinter stehen.

Die Hündinnen haben keinen Schutz und der Käufer auch nicht. Es ist einfach Geldmacherei, kommt aber gut an unf findet immer wieder Käufer, denen das alles egal ist.

Und nur weil man mal eben Labbi mir Golden kreuzt, verringert man auch keine Erbkrankheiten.

Du sagst, dein Hund ist gesund. Woher weißt du das? Zum vernünftigen Auswerten ist er noch zu jung und um einfach so eine aussage zu treffen auch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mich nervt es das mixwelpen immer als schlecht oder so dargestellt werden.

Du missverstehst das. KEINER stellt die Welpen als schlechte Hunde dar - das sind sie auch nicht. Die Kritik gilt den Vermehrern und den Käufern die auf Kosten der entsprechenden Wurftiere Geld scheffeln bzw. sparen. Wenn ich ständig irgendeinen Rüden über meine Hündin rutschen lasse ist das weder tierlieb noch sentimental noch züchterisch wertvoll und hat noch viel weniger mit der positiven Einflussnahme auf Erbkrankheiten zu tun. Und solange es weiter genug Käufer für diese Welpen gibt wird der Vermehrer weiter sein Geschäft auf Kosten der Hündin(nen?) machen - da muss man nicht immer mit dem Finger auf den Polenmarkt zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Generell gebe ich den usern recht! Habe aber gerade die aktuelle Situation, dass ich gerne einen Hund aus dem Tierschutz hätte.

Die Auflagen sind aber kaum zu erfüllen.

erst fordern Sie Eigentum und Garten

dann ist eine Hauptstr. in der Nähe???? und und und

Was soll bsp. jemand wie ich machen, der auf reinrassige Hunde so überhaupt nicht steht.

Wer einen Hund haben will, bekommt auch einen. Und wenn nicht vom Tierschutz dann aus dem Internet privat.

Ich habe 5 Leute anrufen lassen, die unterschiedlich Kriterien haben.

Rentner, meine Eltern mit eingezäumten riesigen Garten und Zweithund. Egal was die Leute auch erfüllt haben, nichts war gut genug für den Tierschutz. Da lässt man doch lieber den Hund im Zwinger verotten.

Aber auf der andreren Seite wird gefordert, dass man die Massenzucht (Geldmacherei) nicht unterstützen soll.

Solange wie es so schwer ist, auf seriösen Weg einen Hund zu bekommen, wundert mich das nicht.

ich hatte fast 17 Jahre meine Hündin und jetzt werde ich vom Tierschutz hingestellt, als wenn ich die letzte Hundebesitzerin auf Erden wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Solange wie es so schwer ist, auf seriösen Weg einen Hund zu bekommen, wundert mich das nicht.

ich hatte fast 17 Jahre meine Hündin und jetzt werde ich vom Tierschutz hingestellt, als wenn ich die letzte Hundebesitzerin auf Erden wäre.

ich kann deinen Frust verstehen, ich hoffe nur du beziehst das nicht auf jede Orga. Es gibt, dem Himmel sei Dank, auch andere Orgas.

und es gibt immer seriöse Wege.. wer keinen Hund vom Züchter will, findet auch eine Privatabgabe, davon gibt es genug. Überforderte Hundehalter usw. oder die Lebensbedingungen haben sich geändert, da wirst du sicher auch einen Hund finden, ohne dich mit TS oder Züchtern oder Vermehrern zu ärgern. Wieviel junge Hundchen werden abgegeben weil der Besi verstorben ist.. du findest sicher auch ohne Tierschutz und Züchter (d)einen Wuffel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte immer Hunde vom Züchter.

Und nun habe ich den vierten Hund aus einer Privatabgabe. 3 Rassehunde und ein Mischling kamen auf diesem Weg zu mir. Die Hunde waren alle zwischen ein und drei Jahren alt. Privat findet man wirklich alles und jeden, reinrassig, gemixt, mit oder ohne Problemen, jung, alt, ausgebildet, verzogen oder einfach nur toll. Das Gucken lohnt sich und wenn die Chemie zwischen Hund und auch Ex-Halter stimmt, dann ist das eine klasse Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.