Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Luno-Lunero

Blutwerte -Jod viel zu hoch! Woher?

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

wir haben mal ein großes Blutbild von Luno machen lassen, inklusive "Barf-Profil"

Im Großen und Ganzen ist alles in Ordnung :)

Nur der Jod-Wert sticht heraus... Luno wird gebarft und bekommt keinerlei Jod extra zugesetzt.

Ausserhalb des Normbereiches sind

Kupfer: 12,0 (15,7-18,9)

Vitamin A: 700 (830-3070)

Eisen: 31,4 (19,7-30,4)

Und Jod!!!!! --> 223,0 (64-76)

Habe keine Ahnung wo er so viel Jod herhaben soll???

Ich habe gelesen es könnte von zu viel Kopffleisch kommen?

Er hat schon ab und zu Kopffleisch bekommen, aber kann der Wert dadurch wirklich so in die Höhe schießen?

Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee woran es liegen könnte?

Und außerdem:

(wohl passend zur Halsentzündung)

Eosinophile: 0,7 (0,04-0,6)

Globuline: 20,7 (25-45)

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte im ersten Moment auch an zuviel Kehlkopf oder Schlund bei der Fütterung gedacht, wegen der Schilddrüse und den Hormonen gedacht, was da bei den meisten Lieferanten mit bei ist.Aber sicher bin ich mir ehrlich gesagt nicht.

Hatte bei meiner Hündin vor zwei Wochen ein geriatrisches und großes BB machen lassen. Wusste gar nicht, dass es ein Barf Profil gibt?!

Bei dem BB war an sich alles in Ordnung, aber die Eosinophile ebenfalls erhöht. Bin jetzt verunsichert, sollte ich vielleicht auch besser ein Barf Profil machen lassen?

Bei uns waren die Werte Kupfer, Eisen etc. gar nicht aufgeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ER bekommt auch keinerlei Algen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine ersten Gedanken waren: fütterst du viel Hühnerhälse oder anderweitig Schlund und fütterst du Algen zu.

Gewisse Milchprodukte haben auch einen höheren Jodgehalt, so weit ich weiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibst du iwas an Futterzusätzen ?

Grünlipp . Spirulina, Algen ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Er bekommt auch keine Algen/Grünlipp/Spirulina... hat er mal, aber nur sehr selten.

Hühnerhälse und Kopffleisch hat er schon öfter bekommen. Das werden wir wohl jetzt erstmal weglassen.

Das "Barfprofil" waren die Werte Kupfer, Eisen, Jod, T4, ... muss nochmal gucken was noch ;)

EDIT: Ach ja, an Milchprodukten hat er öfter mal Gouda als Leckerchen bekommen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gelesen Leber soll aich viel Kupfer,Zink,Jod und Vitamin A enthalten...

Oder vertu ich mich da jetzt mit dem jod:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Jodwert nochmal überprüfen lassen. (Das Labor, mit dem ich zusammenarbeite, macht die Untersuchung in so einem Fall meist kostenlos nochmal, würde also höchstens noch mal eine Blutentnahme kosten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Er bekommt auch keine Algen/Grünlipp/Spirulina... hat er mal, aber nur sehr selten.

Hühnerhälse und Kopffleisch hat er schon öfter bekommen. Das werden wir wohl jetzt erstmal weglassen.

Also Hühnerhälse füttere ich auch oft, mehrmals die Woche, aber das werde ich persönlich so beibehalten wg. Calcium. Kopffleisch, Schlund, Gurgel eher selten bis sehr selten

Das "Barfprofil" waren die Werte Kupfer, Eisen, Jod, T4, ... muss nochmal gucken was noch ;)

Hm :??? Werde mir das BB heute nochmal anschauen, ob bei uns Kupfer, Eisen mit dabei war. T4 war sicher dabei. Danke.

Den Tipp von Skita würde ich mal bei Deinem Tierarzt ansprechen, vielleicht prüfen die das tatsächlich nochmal kostenlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.