Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Wolfsblutjule

Alternative zu handelsüblichen Wurmmitteln gesucht!!!

Empfohlene Beiträge

Aufgrund des Threads zu handelsüblichen Flohmitteln und dem Petguard Exner Spray gegen Zecken, Flöhen, Räude, Milben, ..., dachte ich mir, dass es mit Sicherheit auch etwas Entsprechendes gegen Würmer gibt?!? :D

Was nutzt ihr? Ich habe Tabletten und die Wurmpaste, aber gibt es noch eine Alternative??? :D

Vielleicht habt ihr ja Vorschläge?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja wenn ich garstig wäre würde ich sagen, dass das Petguard bestimmt auch gegen Würmer hilft. Das Zeug kann man ja schließlich auch trinken (wird ja so beworben).

Zusammensetzung:

Wasser, Fett, Molkeneiweiß, Zucker-Monohydrat, Asche

Zum Thema:

Manche geben Kokosflocken, vor allem vorsorglich und sind begeistert.

Ich würde einfach nix geben. Kot untersuchen lassen und nur nach Bedarf handeln.

Kokos schadet aber auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja wenn ich garstig wäre würde ich sagen, dass das Petguard bestimmt auch gegen Würmer hilft. Das Zeug kann man ja schließlich auch trinken (wird ja so beworben).

Zusammensetzung:

Wasser, Fett, Molkeneiweiß, Zucker-Monohydrat, Asche

Ja, mit der Werbung hast du schon Recht, deshalb hätte ich auch nicht unbedingt gedacht, dass es gut wirkt, aber gegen Zecken habe ich echt nur gute Erfahrung gemacht!!! Dennoch: Trinlen wprde ich das Stinkezeugs nicht!!! :D

Mein Problem ist einfach, dass eine Katze Würmer gerade hat, zumindest habe ich 2 an ihrem Hinterteil entdeckt und in solchen Momenten bekommen alle 4 eine Wurmkur und gut ists bis zum nächsten Male. ;)

Ich weiß, hier waren auch schon mehrere Theads zu ähnlichem Thema und diskutiert, dass viele nur Kotprobene abgeben, und sonst nichts gegen tun!

Kokos wirkt auch gegen Würmer? Okay! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokosflocken, Kokosöl, Karotten, Kürbiskerne und Öl..

hab schon 10 Jahre kein Wurmmittel mehr gekauft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll, ja.

Kokos hat tatsächlich antiparasitäre Wirkung. Gegen Kopfläuse gibt es inzwischen zugelassene Mittel auf Kokosbasis.

Ich bin ehrlich, ich würde bei wirklichem Befall eine normale Wurmkur geben.

Ich halte aber auch von dem Petguard nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Kokosflocken, Kokosöl, Karotten, Kürbiskerne und Öl..

hab schon 10 Jahre kein Wurmmittel mehr gekauft

Und das alles mixen und unter das Trockenfutter geben? Oder als Einzelmahlzeit oder ist das Wurscht? :D Und wir oft und wieviel gibst du das???

Edit fragt, ob das auch nützt, wenn die Katzen/ Hunde schon Würmer haben??? Provisorisch und bei Befall??? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe das so ähnlich ausprobiert und hier auch ein Thema aufgemacht. Bin allerdings zu blöde, den link hier reinzusetzen. (villeicht kann das jemand machen)

Gebracht hats nix.

Das Thema hieß "Natürliche Wurmkur".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Katzen hatten letzens eine Wurmkur als SpotOn.

Fragt mich aber nicht, was das fürn Zeugs war, war vom TA. Olli, unser Kater hatte auch einen Wurm am Hintern, daher die WK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache auch nur eine mit den Tieren, wenn ich Würmer entdecke, sonst auch nicht!!! Aber ich will die Würmchen auch nicht überall haben, v.a. nicht im Bett! :kaffee: Und die Katzen halten sich viel bei uns im Bettmit auf! :kaffee::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Kokosflocken, Kokosöl, Karotten, Kürbiskerne und Öl..

hab schon 10 Jahre kein Wurmmittel mehr gekauft

Und das alles mixen und unter das Trockenfutter geben? Oder als Einzelmahlzeit oder ist das Wurscht? :D Und wir oft und wieviel gibst du das???

Edit fragt, ob das auch nützt, wenn die Katzen/ Hunde schon Würmer haben??? Provisorisch und bei Befall??? :D

Karottten gibts fast täglich so unters Futter , Kürbiskernöl hab ich so daheim ,

ich bin ehrlich ich geb die Kokosflocken wenn ich dran denke.. also nicht speziell an irgendwelchen Tagen

man kann aber 3 Tages Kuren machen - hab ich früher einmal im Monat gemacht- 3 tage hintereinander 1 esslöffel Kokosöl oder 3 esslöffel Flocken

allerdings bekomen die katzen die wurmtabletten nach wievor- weil das eh alles nicht fressen und auch immer mäuse fangen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.