Jump to content
Hundeforum Der Hund
Canim

Der GR20 auf Korsika mit Hund - Ein Urlaubsbericht mit Bildern

Empfohlene Beiträge

Wir sind mal Hermanns-Weg --> Eggeweg bis Marsberg/Sauerland gewandert, also hier in der Gegend, "normale" Höhenmeter, ich trug 14 kg. Das hat mir gereicht.

In den Bergen, mit ordentlich Höhenmetern UND schwierigem Gelände... nee, da müßt ich passen.

Max. Höhenmeter hatten wir in der Sierra Nevada 2.200 rauf und wieder runter, in 11 Stunden, allerdings quasi ohne Gepäck.

Also ich glaub ich kann schon einschätzen, was ihr da gemacht habt.

Wahnsinn!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui du bist ja auch schon ganz schön rumgekommen. :)

Ja war wirklich wahnsinn, aber als Quittung hatte ich auch eine blaue Schulter und am Ende Elefantenfüße weil ich eine Lymphdrüsenentzündung oder sowas wegen Überanstrengung hatte. :redface

Meine Bekannte hatte beide Schultern blau und da wo der Hüftgurt saß war auch alles blau.

Wir sahen schon ziemlich zerschunden aus. :D:D:D

Aber ich bin froh, dass ich mit Arco extra harten Untergrund für seine Pfoten trainiert hatte. Davor hatte ich am meisten Angst dass er sich die Pfoten wund läuft. War aber GsD nicht der Fall. :)

Er war nur n bissle dünn nach der Tour :redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber man merkt schon, dass die Hornhaut an den Ballen beim Hund dünner wird, gell?!

Blaue Hüften hatt ich auch schon... dabei bin ich ja nicht grad von Magersucht bedroht, ausreichend "Biopren" ist vorhanden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, was für eine Hammertour, Wahnsinn! :respekt:

Nicht einen einzigen Tag würde ich durchhalten, mit *was* auf den Schultern sowieso nicht! Mir wird beim Anschauen der Bilder ja zum Teil schon schwindelig! Und die Brücke - mit Hund! - wäre vor Angst gestorben (auch ohne Hund)! :o

Danke für den Bericht und die tollen Bilder!

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahnsinn, was für eine Tour! Respekt!

Das würde ich nie schaffen und mein Hund wahrscheinlich auch eher nicht.

Ich hätte früher gerne sowas immer mal in den Alpen gemacht, aber leider war mein damaliger Lebensgefährte für sowas überhaupt nicht zu begeistern. Und heute bin ich leider schon nach 7oo Höhenmeter hochkraxeln in den Alpen platt und das selbst ohne großes Gepäck. Aber Dein Bericht und die Bilder machen mich schon ein bißchen neidisch. Viel Erfolg bei Eurem nächsten Versuch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wow, das ist aber heftig und auch wenn ihr es nicht ganz geschafft habt ziehe ich echt den Hut vor euch

Ich beschränke mich lieber deinen Bericht zu lesen und mir die tollen Bilder anszuschauen weil für mich wäre das nichts

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aber man merkt schon, dass die Hornhaut an den Ballen beim Hund dünner wird, gell?!

Ohja das hat man gemerkt, deswegen hab ich jeden Abend penibel genau geschaut ob er schon irgendwelche Wunden an den Ballen hat, aber dass war GsD nie der Fall.

Lag aber bestimmt auch am Training, sind davor immer extra auf Asphalt geradelt damit Arco da mit trabt und seine Hornhaut an den Ballen sich verstärkt. Scheint was gebracht zu haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Canim

Herzliche Gratulation zur Tour durch Korsika. Wir haben beim Lesen deines super Berichtes auch Lust auf die Tour bekommen.

Allerdings würden wir wohl auf die Mitnahme von Campingausrüstung verzichten und nur in Hütten übernachten.

Kannst du etwas zur Hundefreundlichkeit der Hütten auf der GR20 sagen. In vielen alpinen Hütten sind Hunde ja höchstens geduldete Gäste die mit vielen Restriktionen belegt werden.

LG Roger, Nicole und Zorro.li

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zorro,

sorry lese deinen Beitrag erst jetzt.

Hunde dürfen leider nicht mit auf die Hütte. Als es an einem Tag fürchterlich geregnet hat und wir Pause gemacht hatten, durfte Arco ausnahmsweise mit rein wurde aber nur geduldet weil er absolut unauffällig war.

Wenn ihr in Hütten schlafen wollt müsste der Hund draußen schlafen, es gibt auch keine Noträume wie man das bei alpinen Hütten so kennt wo der Hund dann schlafen könnte ...

Allerdings stehen bei jedem Campingplatz leere Quecha-Zelte zur Verfügung, die man mieten kann, Isomatten sind oft drin. Aber da ist dann immer die Frage wann wollt ihr gehen. In der Hauptsaison könnte es problematisch werden immer ein leeres Zelt zu erwischen.

Vielleicht trifft man sich ja auf dem GR20 ;) Wir überlegen im September den zweiten Teil der Tour zu laufen, allerdings dann mit zwei Hunden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Salü Canim

Sind die Hütten bewartet auf der GR20?

Wir haben letztes Jahr eine Höhenwanderung in der Schweiz gemacht (http://zorro.li/blog.zorro.li/index.html#VAV) auf der Hunde in den Hütten auch nicht erlaubt gewesen wären.

Mit etwas Umsicht und Fingerspitzengefühl konnte unser Zorro aber immer mit uns in den Hütten nächtigen.

LG Roger, Nicole und Zorro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...