Jump to content
Hundeforum Der Hund
Swissmountaindog

Zwingerhusten- so langwierig?

Empfohlene Beiträge

Impfen :wall: - dazu kommen wir eh schon nicht mehr. Im letzten Jahr ist Rica nicht geimpft worden eben weil sie krank war..... Dieses Jahr MUSS es aber sein, vor allem die Tollwut. Sie muss also unbedingt "fit" werden. Die Kleine ist noch gar nicht gegen Tollwut geimpft- wir machen das nicht gern so früh.

Der Durchfall ist nach Metronidazol deutlich besser... und der Augenausfluss auch. Zufall?

Metronidazol ist ein Antibiotikum, natürlich werden erstmal wieder die Symptome unterdrückt. Wenn man es absetzt, geht es wahrscheinlich wieder los.

Antibiotika schädigt immer auch einen großen Teil der Darmflora.

Die Darmflora ist ein großer Teil des Immunsystems. Aufgabe ist es, krankmachende Keime in Schach zu halten und auch zu vernichten.

Wird die Darmflora zerstört, können sich pathogene Keime massenhaft ausbreiten. Auch Giardien und Würmern öffnet man damit Tür und Tor.

Zum Impfen: Falls Du die Tollwut brauchst, für Reisen über die Grenze, dann solltest Du darauf bestehen, dass zumindest die 3-Jahres-Impfung gegeben wird und auch so im Impfpass eingetragen wird.

Alle anderen Impfungen halten ab der 16. Woche eines Hundes mindestens 7 Jahre, wahrscheinlich lebenslang.

Der Weltverband der Kleintierärzte hat eine neue Empfehlung herausgegeben.

Der Weltverband schreibt, dass Welpen mit 14 bis 16 Wochen ihre letzte Impfung bekommen sollten.

98 Prozent der Welpen sind damit für viele Jahre und wahrscheinlich lebenslang gegen Staupe-Hepatitis-Parvo geschützt.

SHP sollte man auf keinen Fall häufiger als alle 3 Jahre impfen, lieber gar nicht mehr, weil die Immunität durch Nachimpfungen nicht erhöht wird!!!

Zum Nachlesen:

http://haustiereimpfenmitverstand.blogspot.de/2013/05/wsava-richtlinie-fur-die-welpenimpfung.html

Einen Tierheilpraktiker kann ich Dir für Deine Gegend leider nicht empfehlen. Ich würde mal andere Hundehalter fragen.

Empfehlenswert ist die klassische Homöopathie. Der THP sollte eine Ausbildung über 3 Jahre gemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zwingerhusten

      Hey ihr lieben! Meine "kleine" hat leider Zwingerhusten und eine Mandelentzündung. Eben zu ihr: sie ist eine 9-jährige Berner-Sennenhündin und eigentlich echt fit für ihr Alter. Leider haut sie die Krankheit grad echt um. Sie liegt nur in der Ecke und guckt mich ganz traurig an, als ob sie sagen will: bitte hilf mir doch :'( das bricht mir das Herz! Nun bekommt sie schon seit Freitag Antibiotikum und irgendwie hab ich das Gefühl dass es eher schlimmer als besser wird. Ich kann nicht mal klein

      in Hundekrankheiten

    • zwingerhusten... nach 14 Tage Antibiotika noch Husten

      Huhu ich habe mal eine Frage! Unsere Maus hat sich ja Zwingerhusten eingefangen, keine Ahnung wie und wo... Sie is 12 Wochen alt... Sie bekam Antibiotika für 7 Tage, keine Besserung.... wieder zum Arzt bekam neues Antibiotika mit anderer Wirkung wieder ca. 7 Tage, heute Abend bekommt sie die letzte Hälfte. Jetzt habe ich gelesen Zwingerhusten kann mehrere Wochen bis Monaten andauern??? Muss sie solange denn Antibiotika nehmen? Oder macht der Körper das nun alleine? Sie hat ja erst die erste

      in Hundekrankheiten

    • Zwingerhusten

      Hallo! Wurde gerade neulich informiert, dass in unserer Gegend der Zwingerhusten umgeht. 16 kranke Hunde wurden in der letzten Zeit in einer Tierarztpraxis behandelt. Ein Hundebesitzer berichtete mir, dass seine ältere Goldiehündin nach einem Besuch beim Tierarzt auch erkrankt ist. Da er dieselben Spazierwege benutzt wie ich, habe ich mich dafür entschieden, die nächsten Wochen woanders spazieren zu gehen, wo selten Hunde laufen. Die Ansteckung erfolgt über Tröpfcheninfektion. Vielleicht bi

      in Hundekrankheiten

    • Zwingerhusten?

      Hallo liebes Hundeforum Ich war mit meinem Hund (Timmi,Jack Russel Chihuahua-mix, 1 Jahr und 3 Monate) gestern beim Tierarzt weil er Fieber hatte (39,9 grad) und total schlapp war und neben der Spur stand. Außerdem hatte er einen kurzen Hustenanfall. Die Untersuchung brachte die Diagnose "Zwingerhusten". Er bekam gestern und heute jeweils eine Spritze und noch Tabletten (Enrotab) für die nächsten 8 Tage. Das Fieber ist mittlerweile auch weg. Gehustet hat er eben nur gestern und heute nur ganz l

      in Hundekrankheiten

    • Flöhe, Milben, Zwingerhusten, Allergie, Verzweiflung!

      Folgendes: Es geht um den Hund einer sehr guten Freundin! Ben hatte zwei Tage vor dem Holland-Wochenend-Trip sein Floh-Halsband verloren und sie hat es nicht mehr geschafft ein neues zu besorgen. "In den 3 Tagen wird schon nichts passieren"... Und natürlich kamen sie mit Flöhen zurück Die hat sie mit Fogger, Wurmkur und stundenlangem Saugen in den Griff gekriegt. Kurz danach wurde Ben von Herbstgrasmilben geplagt. Ihm haben die Füße gejuckt und der Tierarzt hat das auf Herbstgrasmilben zurü

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.