Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
votan_s

Auf den Hund gekommen (erneut) ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Eigentlich wollte ich nie, nie, nie wieder einen Hund!

Die Vorgeschichte hierzu ist recht einfach:

Vor "grauer Urzeit" hatte ich einen Collie, zu dem ich kam, wie die Jungfrau zum Kinde, als das Häufchen Elend gerade einmal 8 Wochen alt war.

Obwohl es eigentlich ein Arrangement auf Zeit sein sollte, blieb Charly bis zu seinem Lebensende 18 Jahre lang, treu an meiner Seite.

Als ich ihn, nach einem Schlaganfall einschläfern lassen musste, trauerte ich mehr, als um manchen Menschen, den ich zu Grabe trug, und dachte bis vor Kurzem, das ich mir das nie wieder antue ...

Man soll niemals NIE sagen !!!

Meine Partnerin hatte die Idee, sich eine Katze anschaffen zu wollen (sie bezeichnet sich mehr, als Katzenmensch).

Nun, zunächst besprachen wir, was eine Katze für Arbeit macht (nicht nur das Katzenklo!) und was, je nach Charakter alles in der Wohnung zu leiden hat, so dass wir ergebnisoffen ins Tierheim gingen, um uns nur mal "umzusehen" ...

Wir gingen also ins Katzenhaus des Duisburger Tierheim, und anschliessend bestand ich darauf auch an den Hundezwingern vorbei zu gehen.

So verbrachten wir 3 Std. dort und es gab nicht ein Tier, das uns interessiert hätte, weder Katze, noch Hund ...

Zu guter Letzt landeten wir mehr oder weniger zufällig in dem Bereich für "schwierige Hunde", in dem wir ebenfalls von nahezu allen Tieren mit kräftigem Gebell begrüsst wurden.

Nur eben unsere Karen (was für ein Name für einen Hund) betrachtete uns kurz, drehte sich tonlos um und legte sich in ihren Korb ...

An diesem Tag wussten wir noch nicht, was heute Fakt ist, denn meine Partnerin wollte KEINESFALLS einen Husky, wenn wir auf den Hund kommen, wegen der "unheimlichen Augen" ...

So fuhren wir also wieder unverrichteter Dinge ab, entschlossen uns aber am nächsten Tag doch noch einmal ins Tierheim zu fahren, um die Hündin "mal auszuführen".

Was soll ich sagen? - Es hat einfach von Anfang an gepasst!

Meine Partnerin hat eine "verkleidete Katze'", die schmust ohne Ende, und ich einen zusätzlichen Schatten, der mir nur von der Seite weicht, wenn meine Partnerin oder ich in ihrem Blickfeld bleiben.

Nach 3 Wochen kann ich Karen endlich von der Leine lassen, sie sich mal richtig frei austoben lassen, was wegen des enormen Jagdinstinkt der Siberian-Huskies nicht so einfach ist.

Und um mit dem Gerücht aufzuräumen, man bekommt einen Husky nicht platt:

Wenn wir 15-20 km mit den Fahrrädern unterwegs sind, wobei natürlich der Hund das Tempo macht (anfangs wild, später eher im "Trab") und mit entsprechenden Pausen (wichtig ist immer Wasser bei sich zu führen ...), ist sie so KO, das sie abends nur noch vor die Haustüre, in den Vorgarten geht, um Pipi zu machen, während sie nach ausgiebigen Spaziergängen, abends immer noch ihre Runde drehen möchte ...

Ich hoffe, das war der Vorstellung genug, wie wir zueinander gefunden haben, wie glücklich wir miteinander sind, und konnte mit diesen Zeilen villt. den ein oder anderen animieren, mal das örtliche Tierheim zu besuchen, weil dort noch viele "Karen" auf liebevolle "Herrchen/Frauchen" anstelle von Besitzern (Eignern) warten!!!

In diesem Sinne

LG

votan_s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine sehr schöne Vorstellung und herzlich Willkommen.

Originalbeitrag

Und um mit dem Gerücht aufzuräumen, man bekommt einen Husky nicht platt:

Wenn wir 15-20 km mit den Fahrrädern unterwegs sind, wobei natürlich der Hund das Tempo macht (anfangs wild, später eher im "Trab") und mit entsprechenden Pausen (wichtig ist immer Wasser bei sich zu führen ...), ist sie so KO, das sie abends nur noch vor die Haustüre, in den Vorgarten geht, um Pipi zu machen, während sie nach ausgiebigen Spaziergängen, abends immer noch ihre Runde drehen möchte ...

Ähm,... das klappt jetzt noch, warte mal ein paar Wochen ab..... ;) Das ist wie bei Leistungsportlern, je mehr die sich abverlangen, je mehr können die leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eine sehr schöne Vorstellung und herzlich Willkommen.

...

Ähm,... das klappt jetzt noch, warte mal ein paar Wochen ab..... ;) Das ist wie bei Leistungsportlern, je mehr die sich abverlangen, je mehr können die leisten.

Danke für die freundliche Begrüssung.

Na, der Vorteil ist, dass wir ja in gleichem Maße fitter auf den Rädern werden ;)

Es ist aber auch weniger eine Frage der eigenen Fitness, als der Zeit, die man dem Tier und dem Auslauf widmen kann ...

Ich denke, Huskies sind da sehr speziell ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Malamützen HSH Mischgedingse sind da auch speziell ;)

Ich bin da ganz bei Arachne. Langsam angehen.

Aber schön das ihr eine tolle Maus für euer Leben gefunden habt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das haben wir tatsächlich, wie gesagt, ich kann jeden nur ermutigen, sich einmal im Tierheim umzusehen, es muss nicht immer ein Welpe sein, den man in sein Herz schließt ...

Da unsere ca. 6 Jahre alt ist, verlangt sie ihren Teil, will ausgelastet sein, sie wirklich "platt" zu bekommen, schafft man zufuss garnicht und mit dem Rad je nach Wetter ;)

Wobei wir nicht trainieren, sondern wie beschrieben den Hund sein Tempo gehen lassen.

Es ist sehr schön, zu beobachten, wie glücklich sie mit uns zu sein scheint, sich bemüht, Erziehung anzunehmen, welchen Spass sie dabei hat ...

Es ist ja, wie beschrieben nicht mein erster Hund, ich habe villt auch manches Mal zu hohe Erwartungen an unsere Süsse, jedenfalls anfänglich, aber, sie bemüht sich derart, dass sie nach 4-5 Wiederholungen bereits Dinge annimmt, für die ich bei dem Collie manchmal Wochen benötigte ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wow, eine schöne Geschichte!! Toll, dass ihr Karen ein neues Zuhause geben konntet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass die Maus bei euch ein neues zuhause gefunden hat :)

Ich hätte Interesse an Fotos von Karen - Huskies sind einfach richtig schöne Hunde!

Habt ihr eigentlich die Gelenke (Hüfte & Co) checken lassen, bevor ihr euer Training begonnen habt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh jaaaa, Fotos will ich auch sehen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schöne Vorstellung! Ich selbst habe auch Hunde aus "zweiter Hand" und noch nie bereut.

post-8084-1406421065,82_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

...ich kann jeden nur ermutigen, sich einmal im Tierheim umzusehen, es muss nicht immer ein Welpe sein, den man in sein Herz schließt ...

...

Das sage ich auch immer!

Mit meinem Hund aus dem TH habe ich auch voll den 6er gezogen...

Wie schön, dass es bei euch auch gefunkt hat und gut klappt! :klatsch:

Alles Gute für eure weitere Zukunft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.