Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
karotte

Blue Syndrom Vererbung

Empfohlene Beiträge

Weiß jemand ob sich das Blue Syndrom dominant oder rezessive vererbt?

Und wenn es in einer Hunderasse Rote bzw Sandfarbende Hunde und welche in black and tan buw, blue and tan gibt, kann dann ein Roter Hund träger sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vererbt sich rezessiv und ja, egal welche Haarfarbe der Hund hat, jeder Hund kann Träger des Verdünnungsgens sein, sofern das Gen innerhalb der Rasse vorkommt und die Haarfarben nicht strikt getrennt gezüchtet werden. Es gibt einen Genmarkertest für das Farbverdünnungsgen, leider aber immer noch keinen Test für das eigentliche Problem des Fellverlustes, das an das Farbverdünnungsgen gekoppelt sein kann, aber nicht muss. Es wurde vor Jahren schon mal eine Studie dazu begonnen, ist aber bislang nichts bei rausgekommen, vermutlich weil zu wenig Teilnehmer für die Studien zu gewinnen waren, denn es war eine Hautausstanzung von mehreren Zentimetern erforderlich

. Dh. nicht jeder Hund, der das Farbverdünnungsgen trägt hat zugleich auch die genetische Anlage für Fellverlust, kann aber. die Verteilung des Anlage für Fellverlust aufgrund des Farbverdünnungsgenes ist von Rasse zu Rasse und auch innerhalb der Rasse unterschiedlich und auch die Ausprägung der Symptome kann stark variieren.

Ich bin erklärter Gegner der Verdünnungsfarben, solange es keinen Test für die eigentlich fellverlustverursachenden Gene gibt.

Mit dem Farbtest auf Farbverdünnung kannst du aber zumindest feststellen, ob dein Hund ein Träger ist und ungewollte farbverdünnte Welpen verhindern.

Der Test geht mittels doppeltem Backenabstrich und kann auch zu Hause durchgeführt werden. Einfach nur Testsets anfordern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die ausführliche Antwort ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.