Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Vetho

Überfordert?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

seit Samstag ist unsere kleine Frieda (Großpudel, 8 1/2 Wochen alt) eingezogen.

Am Sonntag Nachmittag haben wir angefangen, die Umgebung ums Haus herum zu erkunden. Natürlich immer erst mal nur kurz (max. 7-10 Minuten).

Wenn wir draußen sind, fängt sie schon nach kurzer Zeit an sich zu kratzen. Gestern dachte ich noch, dass es am neuen Geschirr liegt, was sie stört, heute bin ich nur mit Halsband mit ihr raus und sie zeigte das selbe Verhalten. Nur, dass jetzt kein nerviges Geschirr mehr weg zu Kratzen da war.

Sind das Anzeichen, dass sie überfordert ist?

Auf dem Weg, den wir gehen, sind wir eigentlich nie allein. Fahrräder, Fußgänger etc. Wenn irgendwas an uns vorbei will, hole ich sie zu mir und Hocke mich neben sie, dann gehen wir weiter. Leider gibt es hier keine ruhigeren Wege in der näheren Umgebung.

Was die Stubenreinheit angeht können wir uns nicht beschweren. Sie hat bisher alles im Garten gemacht, aber wir möchten natürlich auch, dass sie lernt, die Spaziergänge zum lösen zu nutzen.

Habt ihr Tipps oder Denkanstöße für mich?

LG Vetho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es kann gut sein, dass das Halsband genau so juckt wie das Geschirr, denn ein Halsband wird das Hundchen ja auch noch nicht gewohnt sein oder? Probier es aus und lass das Halsband mal in der Wohnung dran.

Edit:

die böse Rechtschreibung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mein Capper, heute 9 Wochen alt, macht das auch. Ich denke auch das das Kratzen daran liegt, das sie das Halsband einfach noch nicht gewöhnt sind.

Zu Stubenreinheit, da ist es bei uns zur Zeit auch so, das unser Welpe zum Lösen in den Garten geht, was auch echt gut klappt.

Seid ein 2 Tagen gehen wir nun aber jetzt auch bewußt, nach dem Fressen in aller Ruhe raus.

Gestern hat es das erste Mal geklappt, das er draußen Pippi gemacht hat und nicht im Garten.

Sie brauchen einfach Zeit. Sie sind ja noch einfach Babys.

Viel Spaß noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Hündin hat sich anfangs auch ständig gekratzt und sie trug auch nur ein halsband. ich würde es zunächst darauf zurückführen. lass das Halsband anfangs möglichst viel an, damit sie sich dran gewöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat der Züchter Halsband- und Leinengewöhnung bereits gemacht?

Du könntest das Halsband immer mal wieder tagsüber kurz anziehen und mit was Positivem verbinden. Den Hund füttern, mit ihm spielen und das Halsband wieder abnehmen, wenn er gerade nicht kratzt.

Der Welpe ist noch sehr jung, in dem Alter verlassen Welpen ungern die sichere Umgebung und halten sich am liebsten im Innenterritorium (Haus und Garten, wenn vorhanden) auf. Mehr würde ich dem Hund auch erst mal für ein bis zwei Wochen nicht zumuten und auf "Spaziergänge" verzichten.

Weitere Entfernungen von Haus können tatsächlich für den Hund stressig sein, vor allem, wenn da viel los ist. Ein Welpe braucht Zeit, diese Reize zu verarbeiten.

Fühlt er sich in Haus und Garten sicher, kann man von da aus langsam ins Außenterritorium gehen, immer nur ganz kurz und nach und nach verlängern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Das beruhigt :)

Das Halsband ist das, was sie bei der Züchterin schon "dauerhaft" an hatte. Insofern wundert es mich schon ein bisschen. Gestern Abend hat sie ein neues HB bekommen (weil mir das andere zu schmal und einschneidend wirkte).

Da hat sie sich die erste Zeit am Hals gekratzt und dann war auch gut.

Draußen kratzt sie ja in Richtung Bauch /Rippe.

Im Haus/Garten fühlt sie sich auf jeden fall sicher.

Vielleicht werden wir auch heute einfach mal nur an die Kreuzung Weg/Straße gehen und Leute beobachten.

Hach, sie ist toll :klatsch: über 5 Stunden durch geschlafen und seit ihrem Einzug noch kein Unglück passiert :klatsch: ich bin stolz ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Olivia ist noch heute so eine Kandidatin, die sich vor lauter Aufregung anfängt zu kratzen.

Bei Louis war es nur ein Problem, wo wir ihm ein Geschirr umgemacht haben, welches eines Steg zwischen den Vorderbeinen hat. Die Dinger kann er bis heute nicht ausstehen!

Er hat dann mit 11 Wochen sein erstes Norwegergeschirr bekommen und von da an hat es geklappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst ja auch mal schauen ob dein Welpe vielleicht Flöhe hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Kannst ja auch mal schauen ob dein Welpe vielleicht Flöhe hat.

Dann würde sie sich wohl auch drinnen oder im Garten kratzen, oder? Macht sie aber nicht.

Eben war es auch schon besser als gestern, obwohl wir länger unterwegs waren und viel stehen geblieben sind zum gucken. Eine Schulklasse ist auch an uns vorbei und wurde bestaunt ;)

Ich denke, dass wir beim Halsband bleiben werden. Sie reagiert gut drauf und scheint sie auch sonst nicht zu stören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut so. :D Ich finde auch, weniger ist oft mehr für einen Welpen. Habe ich Fotos übersehen...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.