Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Martina22366

Allergischer Husten

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundefreunde !

Ich bin heute in dieses Forum eingetreten,denn ich bin mehr als verzweifelt.

Mein kleiner Emil,ein 8 jähriger Bologneser,leidet seit über 3Monaten an einem

Ganz schlimmen Husten. Erst dachten wir es wäre eine schlimme Erkältung und

Der Tierarzt gab ein Antibiotikum,es half nicht und er bekam ein anderes was aber auch

keine Wirkung zeigte. Der Husten wurde immer schlimmer und der armer Kerl quälte

sich Tag und Nacht. So versuchten wir es mit Dextamethason ein cortisonhaltiges Mittel

gegen allergischen Husten. Der Husten beruhigte sich doch der Hund wurde teilnahmslos

und apathisch . Das Blutbild zeigte er verträgt keine Cortisone ,Leber und Nieren können sie kaum abbauen. Wir ließen die Tabletten ausschleichen und der Hund fing wieder an zu husten,von

Tag zu Tag schlimmer ,es hört sich schon an wie Asthmaanfälle. Nun versuchen wir es mit

Homöopathie doch die ganzen Kügelchen bringen gar keine Wirkung ,der kleine Hund wird

immer schwächer und unglücklicher.

Mein Tierarzt hat jetzt Aminophilln 125 angeraten . Hat jemand Erfahrung mit diesen Tabletten ?

Ich habe ganz große Angst um meinen kleinen Emil , kann mir jemand helfen ?

In Hoffnung auf Euch

Martina & Emil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich würde mit Emil mal zu einem Tierarzt gehen, der sich auf Allergologie spezialisiert hat.

Man kann z.B. auch bei Hunden mit cortisonhaltigen Sprays oder Verneblern arbeiten, da wirkt das Cortison dann nur an Ort und Stelle des Geschehens und hat dadurch viel weniger Nebenwirkungen.

Aminophyllin kenn` ich nicht, aber ich denke, es wird etwas Ähnliches sein, wie Theophyllin, das setzt man bei Asthma ein, um die Bronchien zu entspannen und zu erweitern.

(Auch bei Hund und Katze)

Ich drücke Euch die Daumen, dass Emils Zustand sich bessert, das ist bestimmt sehr belastend für den kleinen Mann (und für Euch!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Martina,

ist es sicher, daß der Husten von Emil durch eine Allergie ausgelöst wurde? Wurden dahingehend irgendwelche Test durchgeführt?

Mein voriger Hund litt auch unter Husten - durch einen Virus verursacht - das vom Tierarzt gegebene Antibiotika sprach nicht an - der Husten wurde chronisch - wenn sie sich verkühlte ging es Richtung Bronchitis.

Erleichtung hat Brust- und Hustentee (für Menschen) aus der Apotheke gebracht. Ich hab ihr den dann aufgezwängt in meiner Verzweiflung und mit dem ging es ihr dann bedeutend besser.

Durch das Antibiotika hatte ihr Magen noch Schaden genommen - also würde ich noch irgend eine Aufbaukur der Magendarmflora empfehlen.

Das einzige natürliche Antibiotika war ich empfehlen kann was keine Nebenwirkungen hat (hat auch mein jetztiger Hund Bruno bekommen) ist Manukahonig.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Schwarzkümmelöl unterstützend zur medizinischen Therapie des Tierarzt versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde die Lunge mal geröntgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Vielen Dank für die Ratschläge. Bei Emil wurde die Lunge schon geröntgt und sie hatte

keinen Befund. Der Allergietest steht noch aus und ich hoffe,dass das Ergebnis bis Freitag

vorliegt. Vielleicht bringt es etwas Licht ins Dunkle.

Der Tierarzt geht von einem allergischen Husten aus da keine antibiotische Behandlung ge-

holfen hat. Alleinig das cortisonhaltige Antiallergikum konnte den Husten abstellen.

Ich komme aus Berlin,kennt jemand evtl. einen Tierarzt der sich auf Allergologie spezialisiert

hat?

Ich kann noch sagen, dass Emil keine Hautreaktionen und keinen ausgeprägten Juckreiz

hat.

Bitte helft uns weiter !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo Martina,

ist es sicher, daß der Husten von Emil durch eine Allergie ausgelöst wurde? Wurden dahingehend irgendwelche Test durchgeführt?

Mein voriger Hund litt auch unter Husten - durch einen Virus verursacht - das vom Tierarzt gegebene Antibiotika sprach nicht an - der Husten wurde chronisch - wenn sie sich verkühlte ging es Richtung Bronchitis.

Erleichtung hat Brust- und Hustentee (für Menschen) aus der Apotheke gebracht. Ich hab ihr den dann aufgezwängt in meiner Verzweiflung und mit dem ging es ihr dann bedeutend besser.

Durch das Antibiotika hatte ihr Magen noch Schaden genommen - also würde ich noch irgend eine Aufbaukur der Magendarmflora empfehlen.

Das einzige natürliche Antibiotika war ich empfehlen kann was keine Nebenwirkungen hat (hat auch mein jetztiger Hund Bruno bekommen) ist Manukahonig.

Gute Besserung!

Vielen Dank ! Ich habe noch einmal im Forum geschrieben und noch weitere Kleinigkeiten dazugefügt.

Den Tee werde ich besorgen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wurde die Lunge mal geröntgt?

:

Ihre Anfrage

Danke ! Ja ,es ist alles o.B.

Habe noch einmal im Forum geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo!

Ich würde mit Emil mal zu einem Tierarzt gehen, der sich auf Allergologie spezialisiert hat.

Man kann z.B. auch bei Hunden mit cortisonhaltigen Sprays oder Verneblern arbeiten, da wirkt das Cortison dann nur an Ort und Stelle des Geschehens und hat dadurch viel weniger Nebenwirkungen.

Aminophyllin kenn` ich nicht, aber ich denke, es wird etwas Ähnliches sein, wie Theophyllin, das setzt man bei Asthma ein, um die Bronchien zu entspannen und zu erweitern.

(Auch bei Hund und Katze)

Ich drücke Euch die Daumen, dass Emils Zustand sich bessert, das ist bestimmt sehr belastend für den kleinen Mann (und für Euch!)

Danke für Deine Antwort . Ich komme aus Berlin , kennst Du vielleicht einen guten Tierarzt in diesem Gebiet ? Er kann ja ruhig aus einer anderen Stadt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich würde Schwarzkümmelöl unterstützend zur medizinischen Therapie des Tierarzt versuchen.

Vielen Dank! Hilft das Öl bei Allergien ? Wieviel muss man einen kleinen Hund von 5,5 kg geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.