Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Joss the Dog

Traumpaar auf 6 Beinen

Empfohlene Beiträge

Wie schon so einige Male erzählt, habe ich mir ja einen Joss herangezogen - mein Baby und mein Kuschelwauz, allerdings mit Bewegungsreizambitionen *seufz*

Nun hatte ich die letzten Wochen explizit an seinem Scannen der Gegend gearbeitet, also - nein, das kann er schon ganz gut, aber daran gearbeitet, es zu unterbrechen ;)

Erste Erfolge zeigen sich schon, ich traue mir mittlerweile wieder zu, leinenfrei auf die Wiese zu gehen, auf der ihm das Reh vor der Nase aus dem Busch sprang *seufz*

Tatsächlich ist es bei Joss nicht die Jagdambition, wie mir auch aus Trainersicht bestätigt wurde - sondern der Reiz der Bewegung ist ihm zuviel, er schaltet mich ab, blendet mich aus :motz:

Trainerin war hier, wir laufen eine ca. halbstündige Runde, die ich extra ausgewählt habe, da wir vom wildlosen in wildreiches Gebiet kommen, damit sie den Unterschied in seinem Verhalten sehen kann.

Los gehts, ein ganz normaler Spaziergang, wie sonst auch. Sie wollte verschiedene Dinge sehen, stellte mir also hin und wieder ein paar Aufgaben.

Klappte wirklich reibungslos mit toller Umsetzung, Joss ist ein Streber ;)

Dann fragte sie mich, ob ich ihn stoppen kann, während er dem geworfenen Seil hinterherrennt :think:

Das hab ich ja noch nie gemacht ^^ Ich animiere ihn also, werfe das Seil, Joss rennt los, ich rufe - nix :motz: Hab ihn dann das Seil nicht apportieren lassen, er musste ohne Seil kommen und ich habs geholt - das Gleiche nochmal - nix - er hört mich nicht :o

So ein Dummerchen ^^ Aber unglaublich interessant für mich!

Wieder zuhause, bespricht sie mit mir die weitere Vorgehensweise, einen Weg, den sie nicht mit mir beschreiten will :??? ( <-- Mein Gesichtsausdruck in dem Moment )

Sie hätte selten so ein gutes und schönes Team gesehen wie uns beide :o :o ( mir wird immer noch ganz warm :D )

Er schaut oft nach mir, achtet auf mich, befolgt Kommandos sehr aufmerksam - kann einfach der Bewegung nicht widerstehen, das ist ihre Zusammenfassung.

Sie kassiert also ihr Geld, erklärt mir, dass ich genau das Stoppen aus der Bewegung heraus mit der Schlepp üben soll, am Besten mit 20 Metern, die ich mir zur Sicherung um den Bauch binden soll, außerdem brauche ich einen Handschuh, da es sonst schmerzhaft wird, wenn ich in die Leine greife und erklärt mir, wie ich am Besten in die Schlepp greife, um ihn zu stoppen.

Außerdem soll ich ein neues Stopp-Wort aufbauen ( "Lass es" ) und dieses in die Übung einfließen lassen - achtet er nicht darauf - in die Schlepp greifen und stoppen, über mehrere Monate hinweg, täglich.

Danach könnte sie gerne wiederkommen und sich das nochmal anschauen ;)

Dass wir super harmonieren, wusste ich schon, das aber nochmal aus Trainersicht zu hören - wie heißt es so schön in der Werbung? Unbezahlbar ;)

Also - es wird weitergeübt - dieses letzte Bisschen schaffen wir auch noch, mein Joss und ich! *hoff*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Das klingt total toll !!!!!!!!!!

:kuss:

EDIT: Ihr schafft das !!!!!! Jetzt heisst es üben üben üben üben ;) Ach ja , und zwischendurch das Üben nicht vergessen :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

Schleppleine liegt schon bereit :)

Ich soll erst in reizarmen Gebieten anfangen, zu üben - dann steigern.

Gut, in ein paar Monaten übe ich bei dem riesigen Karnickelbau, ca. 20 Minuten von hier entfernt - ich bin gespannt :zunge:

Aber ja, mir wurde wirklich ganz warm auf dem Stuhl und ich habe mich einfach nur gefreut :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fein, ein Joss-Erziehungsthread! Wir hattens ja auch grad davon, nun hab ich ihn gesucht und gefunden. Und hiermit direkt abonniert. ;)

Ich werd interessiert mitlesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte gerne eine "Privatvorführung" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekommst Du sehr gerne :)

Nächste Woche, Du weißt ;) *droh*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich doch super an!! :klatsch:

...und schon wieder eine Gemeinsamkeit, denn Louis bekommt auch das Signal "lass es" :D

Uns würde es vermutlich ähnlich gehen wie Dir, Louis schaut sich auch oft um, er kommt wenn ich ihn rufe, nur wenn ihm eine Stelle im Hirn das Wort "renn" befiehlt, dann schließen sich automatisch die Gehörgänge :Oo

Bericht hier ruhig schön weiter, ich lern dann gleich mit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit hört sich das doch supergut an - und klar, Komplimente tun immer gut. :kuss:

Wenn du Wild jedweder Art zum Üben brauchst - wir hätten welches.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du willst mir doch nicht Deine Maulwürfe andrehen? :o :o

EDIT: Marisa - ist ja witzig :D Die Trainerin meinte, "Lass es" bietet sich insofern gut an aufgrund der Zischlaute - ich werds merken! :)

Werde auf jeden Fall aktualisieren, eventuell drehe ich auch mal ein Video - da brauche ich aber jemanden dafür ^^ Schlepp um den Bauch, Ball oder Seil in der Hand, Worte koordinieren und ansonsten Schlepp stoppen - UND eine Kamera in der Hand übersteigt mein Körperbewusstseinsgefühl ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nö, weil die sind weg... (seit wir die Buttersäure gekauft haben).

Rehe, Kaninchen, Wildschweine - alles da. :D

Edit: Dachse auch (aber die tauchen erst in der Dunkelheit auf).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Antibiotika per Spritze bekommen, da er die Tabletten wieder ausbricht. Die Spritze würde 2 Wochen wirken. Wir beobachten ihn. Er schläft viel, schwankt beim Laufen, freut sich nicht mehr wenn man heimkommt. Bin total fertig.  Hänge die Laborergebnisse mal an. Vielleicht hätte ja jemand ähnliches erlebt oder gehört und kann mir Tipps geben oder Mut machen. Vielen Dank 

      in Hundekrankheiten

    • Nächtliche Krämpfe in den Beinen

      Hallo an das Forum, ich bin neu hier und hoffe auf einige Antworten auf meine Fragen, bzw. mögliche Ursachen. Ich lebe auf Fuerteventura und habe hier seit einigen Jahren zwei Hunde. Der eine, ich habe ihn seit Februar 2015 ist eine Mischung aus Chihuahua und eventuell Terrier. Er ist wohl ca 5 Jahre alt. Genau kann man es bei den Fundhunden hier auf der Insel ja nie genau sagen. Er ist recht munter und spielt auch gerne und ist auch sehr gelehrig. Aber eines macht mir doch große Sorgen. Er bekommt immer Krampfanfälle, meistens nachts. Zuerst dachte ich an Epilepsie. Ich war auch schon beim Tierarzt und eine Blutprobe wurde auch gemacht. Herz, Nieren usw alles ok. Jedoch konnte er natürlich eine Epilepsie nicht ausschließen. Aber mein Hund, er heißt Pepito, speichelt auch nicht oder kotet sich ein. Es ist so, er schläft, dann wacht er auf und versucht zu laufen. Kann aber nicht,da seine Hinterbeine verkrampft sind, ähnlich wie bei uns Menschen, wenn man Wadenkrämpfe hat. Ich nehme ihn dann auf den Schoß, lege ihn auf den Rücken und massiere die Beine aus. Nach ca 5 Minuten ist der Spuk zu Ende. Aber danach beisst er sich noch einige Minuten in die Gelenke. Was mir natürlich von Anfang an, als ich ihn bekam auffiel war, dass er sehr empflndlich bzgl, des Rückens ist. Wenn man da unverhofft dran kommt, dann erschrickt er sich sehr. Und zeigt auch an, das er dort wohl mal verletzt wurde. Ich gehe davon aus, das er als Welpe eventuell viel geschlagen wurde und die Knochen damals nicht richtig wachsen konnten. Vielleicht ist da was hängen geblieben. Geröngt ist er noch nicht. Ich gebe ihm jeden Tag eine Tablette Zeel und auch einen Gelenkschutz ins Futter. Ich ziehe auch in Betracht ,ob es eventuell ein Vitamin B Mangel ist. Hier auf Fuerte ist es alles nicht so einfach. Die Tierärzte arbeiten hier etwas anders als in Deutschland. Da wird ja alles für den Hund getan, hier arbeiten sie eher zögerlich und die Untersuchungen müssen immer von einem selbst vorgeschlagen werden. Deshalb meine Frage, kennt jemand so eine Erkrankung oder hat vielleicht eine Idee, was ich ausprobieren könnte, damit  die Anfälle weniger werden oder vielleicht sogar aufhören. Wie gesagt, er ist ansonsten sehr munter und läuft gerne und spielt mit seinem Ball. Ich bedanke mich schon einmal bei euch, liebe Grüße aus Fuerte

      in Hundekrankheiten

    • Schneeklumpen an den Beinen und Bauch

      Hallo,   auch wir sind jetzt im Winter angelangt, was grundsätzlich auch schön ist.   Jetzt hat Fly allerdings ein Problem mit dem Schnee. Ich hatte das schon im Fotothema gezeigt, stelle es hier aber auch einmal ein.     Hier das Bild bitte von links nach oben drehen.     Man sieht, sie hat echt extreme Schneeklumpen an den Beinen, die ich ihr immer wieder wegrubbeln muss. Das ist natürlich sehr unangenehm und erschwert auch ihr Vorwärtskommen.    Einen Tipp, ihr Haarspitzenöl ins Fell zu geben, habe ich schon bekommen. Meine Idee wäre gewesen, Babysöckchen abzuschneiden und ihr als eine Art Stulpen anzuziehen.   Es betrifft auch nur unsere Fly, nicht den Minos.    Haben eure Hunde auch Probleme mit den Schneeklumpen und was tut ihr dagegen?

      in Gesundheit

    • Ausschlag und Knabbern an den Beinen

      Allo unser 3 jähriger Akita Inu Rüde Kiro hat seit ein paar Tagen einen Ausschlag bzw. jetzt schon 2 schlimm aussehende Stellen an Vorder und Hinterbein. Er ist ständig am Lecken bzw. dran rumknabbern.   Anbei habe ich mal 2 Fotos. Morgen haben wir einen Tierarzttermin wegen der Sache, ich möchte aber gerne schon mal fragen, ob jemand eine Idee hat, was das sein könnte.   Vielen Dank und viele Grüße Thorsten DSC_3941.bmp DSC_3944.bmp

      in Hundekrankheiten

    • Hund läuft zwischen den Beinen rum.

      Hallo, seit gestern bin ich persona non grata und hätte gerne eure Meinung zu meinem Problem. Wir treffen uns seit einiger Zeit mit einer Gruppe von HH Besitzern. Einer besitzt drei kleine Hunde wovon einer etwas über ein Jahr ist und HH Liebling. die anderen sind vermittelte ältere Tiere aus einer Tierschutz Organisation. Dann ist da noch ein großer junger 12 Monate alter Rüde eines anderen HH, sowie meine zwei Collies. Meine zwei gehen den anderen aus dem Weg und laufen etwas vor.     Nun ist es so, dass sowohl HH Liebling und der junge Große meiner Meinung nicht gut erzogen sind. Sie toben arg auch mal zwischen unsere Beine. Besonders HH Liebling wie ein Rambo mit viel Sabber am Maul. Als ich die Halterin bat den Liebling mal an die Leine zu nehmen, weil ich Angst hatte zu stürzen, schaute sie mich nur irritiert an und meinte das nütze sowieso nichts. „Die spielen doch gerade so schön!“   Daraufhin wollte ich die Gruppe verlassen und bin nun die Böse und intolerant. Man machte mir den Vorschlag doch einen breiteren Weg zu gehen, damit wäre das Problem gelöst. Der Meinung bin ich nicht, weil ich denke Hunde haben nicht zwischen den Beinen von Menschen zu spielen.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.