Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
garnelo2401

2 Haushalte

Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander

Ich möchte mir gerne einen mitterspitz zulegen. Aber wir haben 2 Haushalte sprich unsere ganze Familie wohnt in 1 großen Haus aber getrennt. Jetzt mein Frage ich fange ja in 2 Jahren das Arbeiten an und dann ist bei uns keiner mehr zuhause. Hingegen in der anderen Wohnung ist immer einer da. Kann es dann sein das der Hund immer bei meiner Oma drüben bleibt und nicht mehr zu uns rüberkommt wenn ich Zuhause bin.

Ich hoffe ihr versteht meine Frage.

Danke im voraus.

mfg Lukas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Lukas!

Also, wenn der Hund die ersten 2 Jahre bei Dir aufwächst und währenddessen daran gewöhnt wird, in Deiner Abwesenheit von der Oma betreut zu werden, sollte es grundsätzlich problemlos sein.

Aaaber:

Wie viele Stunden wirst Du täglich weg sein? Wird Deine Oma auch noch in 2 Jahren bereit/fähig sein, einen (vermutlich) recht jungen Hund zu beschäftigen? Und kannst Du das alles jetzt schon im voraus genau vorhersagen?

Das wären u.A. die Fragen, die sich mir vor der Anschaffung stellen würden...

LG,

Gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort.

Meine oma Und möchte sich ja auch einen Hund in zukunft wieder zulegen. Sie hatten ja schon Erfahrung mit Hunden. Wie viele Stunden ich wegsein werde kann ich auch noch nicht sagen. Aber auch nicht all zu viele Stunden.

mfg Lukas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, das hört sich machbar an. Die getrennten Haushalte sehe ich nicht als Problem an.

Ihr sucht den Hund gemeinsam aus, Ihr erzieht ihn gemeinsam und wenn Du nicht da bist, ist er bei Oma. Wenn Du da bist, eben bei Dir. Vorrausgesetzt, Du beschäftigst Dich in Deiner freien Zeit wirklich auch intensiv mit dem Hund, könnte das so funktionieren.

Was ich mich noch frage (sorry, wenn das nicht genau Deine Frage betrifft): Ich gehe mal davon aus, dass Du noch recht jung bist. Wirst Du denn in diesem Haus wohnen bleiben? Weil, wenn sich die Wohnsituation ändert, wärst Du evtl. alleine für den Hund verantwortlich, bzw. müsstest bei so langer Abwesenheit eine gut organisierte Betreuung für Deinen Hund gewährleisten können.

Was diese Verantwortung bedeutet, weiss ich aus eigener Erfahrung recht gut, da mein erster Hund als Welpe während meines Studiums einzog. Dank guter Organisation und verlässlicher Menschen, hat das prima funktioniert - ich war mir allerdings auch 100% sicher, dass ich IMMER die Verantwortung für meinen Hund übernehmen werde. Ohne wenn und aber.

Das ist jetzt ein bisschen länger geworden...aber ich wollte Dir das doch gerne als Gedanken zur Hundeanschaffung grundsätzlich schreiben.

LG,

Gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.