Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Heike L. Kiel

Mein Hund ist vorgestern vergiftet worden....er hat es leider nicht geschafft.

Empfohlene Beiträge

Ich bin verzweifelt, ein Hundehasser hat entweder einen Marcumarköder oder Rattengiftköder ausgelegt und unsere ein Parsson Russel Terrier, Benny, fast 9 Jahre alt ist diesem Anschlag zum Opfer gefallen. Wir haben sehr schnell reagieren können und sind innerhalb von 3 Stunden in einer Tierklinik gewesen, dort ist der Magen gespült worden und der Darm entwirrt sowie massiert worden, d. h. der Hund von unten aufgeschnitten worden. Einen Tag nach der OP hieß es, er ist über dem Berg und dem Tod davon gekommen. Er hatte aber immensen Durst. Gestern waren wir wieder 2 x in der Tierklinik morgen sah es noch gut aus, und nachmittags aufgrund des Durstes und der wahnsinnigen Unruhe wurde anhand des Blutbildes festgestellt, das das Gift auch die Nieren geschädigt hat. Es heißt, das er 3 Tage noch eine Chance hat, sonst müßten wir ihn einschläfern lassen. Kann mir irgendjemand helfen?? Bitte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat der Tierarzt Konakion (Vitamin K1) gegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

schau mal hier: http://www.vetcontact.com/de/art.php?a=2115

Bluttransfusion wäre also zusätzlich hilfreich. K1 dürfte (hoffentlich) jeder Tierarzt auf dem Behandlungsplan haben, der mit Vergiftungsfällen zu tun hat. Die Behandlung mit K1 sollte über einen längeren Zeitraum erfolgen.

Die Frage ist, ob es wirklich eine Cumarin- oder Macumarvergiftung war. Dass die Hunde aufgeschnitten werden bei dieser Vergiftung, hör ich das erste Mal, oder waren der Rasierklingen etc. mit drin?

Ich drück die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid.

Uns ist das auch passiert, glücklicherweise ohne weitere Folgen.

Die Behandlung mit K1 sollte über einen längeren Zeitraum erfolgen.

Die TÄ, die an diesem Sonntag bei uns Notdienst hatte, hat das nicht gemacht.

Wir sind anschließend noch in die Klinik gefahren, wo er dann K1 bekam. Es scheint also nicht immer auf dem Behandlungsplan zu stehen... aus welchen Gründen auch immer.

Also durchaus nachhaken!

Ich wünsche euch alles Gute und wir drücken die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, ob er K1 gegeben hat- was ist das? Die Ärztin sagte. das Gift sei aus dem Körper, das Nierenversagen sei jetzt das Problem, er ist alle 2 Stunden am Tropf und wird auch von Ihr liebevoll umsorgt. Als wir heute vormittag bei ihm waren, wollte er sehr viel laufen, hat sein kleines Geschäft gemacht, nur der Durchfall ist halt noch da - was ja aufgrund der Stärke der Erkankung keine Verwunderung ist. Sie hat gesagt, das die Blutwerte erst morgen früh wieder abgenommen werden, jetzt sei das zu früh..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ok, ja dann wird er das K1 über die Infusion bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike,

das tut mir furchtbar leid :-(..........Daumen und Pfoten sind ganz doll gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie furchtbar, Gute Besserung :kuss: :kuss: :kuss:

K1 ist ein Vitamin, dass bei Vergiftungen gegeben wird, ich gehe schon davon aus das dass gemacht wurde bzw. noch über die Infusion gemacht wird.

Ihr habt ihn sicher bald wieder gesund zu Hause, ich wünsche es Euch :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Euch!!!! Man sieht richtig, wie der kleine Kerl kämpft und uns zeigt, das er leben will. Was mache ich bloß wenn die Blutwerte nicht besser werden??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab so etwas noch nicht mitgemacht, aber ich kann deine Sorgen voll nachvollziehen :(

Erstmal die Blutwerte abwarten und dann wenn das Ergebnis da ist neu entscheiden.

Drueck euch die Daumen und schick euch Kraft rueber :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.