Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MrBean87

Mein Hund hat wohl eine Taube gefressen :( Was tun?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich mach mir gerade voll die Sorgen um meinen Hund :(

Habe ihn in den Garten gelassen damit ich in ruhe das Haus putzen kann. Als ich nach draußen kam, um den Müll rauszubringen habe ich ein Taubenbein und gerupfte Federn entdeckt :( Nun mach ich mir sorgen das mein Hund die gegessen hat. Kann er davon nicht krank werden :( ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abwarten und beobachten, wuerde ich aus dem Bauch heraus sagen.

Und evtl wegen Wuermern beobachten.

Passieren sollte nichts, da die Taube ja roh war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm, denke mal nicht,aber zu Sicherheit kannst Du ja mal in der TK anrufen und fragen,so würde ich es machen,hoffen wir mal,das es keine Zuchttaube war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zieh sie ihm von der Abendration ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Zieh sie ihm von der Abendration ab.

:klatsch::klatsch::klatsch:

Das habe ich mir verkniffen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also eine Zuchttaube war es def nicht...ich wohne in Amerika Texas um genau zu sein. Bei uns sind andauernd Tauben im Garten die sich das Wasser von meinem Hund klauen weil es hier so trocken ist . Ich warte mal bis MO dann werd ich einfach mal beim Tierarzt anrufen und mich erkundigen. Man man, ich hoffe er wird nicht Krank. Tierärzte hier in Amerika sind unheimlich teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als abzuwarten. Sollte dir aber irgendetwas auffallen, würde ich zum Nottierarzt fahren. Eine Frage stellt sich mir, ob die Taube denn gesund war, dass dein Hund sie fangen konnte.

Entwurmen würde ich auf jeden Fall demnächst mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tauben hier sind einfach irgendwie komisch. Die kommen sogar fast in greifnähe zu mir wenn ich draussen sitze. Da Tauben ( ich nen sie Raten der Lüfte) immer sehr viele Prasieten mit sich rumtragen mach ich mir nun Mega sorgen ! Dann drueck ich wohl mal die Daumen das nichts passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wuerde abwarten, ausser Wuermern wird da nicht viel drin sein, dass dem Hund gefaehrlich werden kann.

Demnaechst mal eine Wurmkur und dann ist das Thema erledigt.

Der Hund hat sich gefreut, und wegen den Knochen sollte auch nichts passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Holly hat erst vor kurzem ein Kaninchenbaby erwischt, was ein Greifvogel vom Baum hat fallenlassen.

2mal links gekaut,2mal rechts dann wars weg. :Oo

Boah, war mir schlecht von dem Geknacke....

Hab auch direkt beim Tierarzt angerufen, aber der hats unter Barf gepackt, weil es auch noch gezuckt hat.. :kaffee:

Am naechsten Tag kam es schoen gefalten hintenrum wieder und Madame hats 2 von 3 Mahlzeiten gekostet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • taube Hündin ohne Erziehung

      Ich habe ein Problem und bekomme es nicht in den Griff. Kurz zu Rosi. Rosi ist eine 6 jährige taube Hündin aus schlechter Haltung. Sie ist jetzt 5 Wochen bei uns. Leider hat sie in ihren 6 Jahren keine Erziehung genossen und kann gar nichts. Wir fangen bei null an.

      Ich war gestern mit beiden Boxern (Rosi und Harry) auf dem Feld Gassi. Harry geht ohne Leine, da er gut erzogen und gehorsam ist. Soweit alles gut. Ich habe Schneebälle geworfen und beide sind danach geflitzt.

      Auf dem Rückweg dann hatte sich Rosi so reingesteigert, das sie vor meinen Füßen immer in den Schnee gebissen hat. Ich habe es als Aufforderung zum Schneeballwerfen gesehen und es noch ein paarmal gemacht. Das war glaube ich falsch nochmal welche zu werfen. Denn jetzt war sie so richtig in Fahrt und aufgeregt dazu. Ich musste ihr die Leine anlegen, weil wir fast an der Straße angekommen waren. In ihrer Überdrüssigkeit biss sie sofort wieder in die Leine und lies sie nicht mehr los.
      Da das ziehen an der Leine und ablenken mit Leckerlis nicht der richtige Weg ist (Leckerli= Belohnung) habe ich die Leine einfach losgelassen und Rosi einfach stehen gelassen.
      Derweil bin ich mit Harry langsam weitergelaufen in der Hoffnung das Rosi aufhört auf der Leine rumzubeißen und uns hinterher gelaufen kommt. Aber falsch gedacht.
      Ich bin wieder zu ihr hin und habe sie nun doch mit einem Schneeball abgelenkt. Ich konnte sie am Geschirr halten und die Leine aufheben. Rosi war noch total fixiert und aggressiv auf die Leine, sodass ich mir die Leine um den Hals gewickelt habe und sie noch zusätzlich unter der Jacke versteckt habe. Das hat Rosi überhaupt nicht interessiert. Sie wollte die Leine, kann kommen was will.
      Sie sprang den restlichen Rückweg nur an mir hoch und versuchte mich in die Arme und Ellenbogen zu beißen.
      Ich bin dann mit beiden erhobenen Armen bis nach Hause gelaufen. Mein Herz schlug heftig. Zu Hause angekommen, habe ich sie dann allein in das Wohnzimmer gesperrt und völlig ignoriert. Mit Harry bin ich wieder raus um die Hühner zu misten. Ich musste auch erstmal wieder runter kommen. Zugegeben ich hatte dann schon Angst vor Rosi und das hat sie genau gemerkt. Die Leine ist futsch. Wie kann ich Ihr die Agressivität gegenüber der Leine abgewöhnen. Ich weiß, das es bei tauben Hunden noch ein Stück schwieriger sein wird.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat ganze packung schinken gefressen

      Hi ihr lieben  Mei  Opa hat heute den schinken auf der Bank für eine Minute liegen lassen sich umgedreht, und der Hund sofort die ganze packung verschlungen. Ich weiß das ein Hund das nicht essen soll bzw nicht ne ganze Packung wegen dem Salz und dem Schwein was drinnen steckt. Ich mach euch mal ein Foto von der Verpackung. Meint ihr ich soll abwarten oder schauen das ich den Ta erreiche danke euch schonmal im vorraus 

      in Hundewelpen

    • Mein Hund hat eine Biene gefressen

      Guten Morgen, mein 2 Jahre alter Podenco hat soeben eine Biene gefressen. Leider konnte ich gar nicht so schnell gucken wie er sie verschlungen hat.  Danach hat er weder gejault oder sonst irgendwelche Stimmen gemacht. Er hat nur eine kurze Zeit Gezittert und mal kurz aufgewürgt. Hat vielleicht mal jemand so Erfahrungen gemacht und kann mir weiter helfen ?  Lieben gruuuuuß 

      in Gesundheit

    • Hund hat rund 30 Kapslen Multivitamin-Complex gefressen... Hilfe

      Guten Abend.   ich kam gerade nach Hause und sah direkt das mein 6 Jahre alter Aussie sich an meinen Vitamin-Kapseln vergriffen hat (ca. 30 Kapslen fehlen). Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel und nun habe ich Angst das es giftig sein könnte.   Inhaltsstoffe:   Bitte um Rat... ich mache mir wirklich Sorgen... Tierarzt hat schon geschlossen..    

      in Gesundheit

    • Schoko Bons gefressen

      Brauche mal eure Hilfe eigentlich frisst meine Hündin ja so gar nix vom Tisch und in der Wohnung, eigentlich, so irrt man sich halt.   Nun hat meine Enkelin Ihre Schoko bons lieber dem Hund gegeben, samt Papier......   Einiges ist schon wieder raus gekommen, aber ich mache mir dennoch Sorge. Ist jetzt 2 Tage her, gefressen hat mein Hündin gestern nichts, also merkt sie es wohl im Bauch drücken so.   Sonst verhält sie sich normal, läuft wie immer, evtl. ein wenig ruhiger.   Meine Sorge, kann das Kunststoffpapier evtl. einen Verschluß oder so hervorrufen, oder kommt das auif natürlichem Weg wieder raus?   Das die Schokolade auch sche....... ist ist mir bewusst, ist jetzt aber so passiert....   Danke euch für einen medizinischen Hinweis.    

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.