Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Unfug2011

Was will Unfug mir damit sagen? - Verhalten -

Empfohlene Beiträge

Huhu,

vielleicht kann mir von Euch einer erklären was Unfug damit ausdrücken möchte, oder ob das einfach nur eine (total süße) Marotte ist.

Wenn mein Mann mit Unfug spazierengehen möchte, freut sich der Hund. Er wedelt um ihn rum, und bedeutet ihm, dass er sich bitte schneller anziehen möchte.

Dies macht er aber nur, wenn ich nicht zu Hause bin.

Wenn ich, so wie die gesamte letzte Woche daheim bin, weigert sich der Hund.

Das läuft dann so ab:

Mein Mann steht auf, zieht sich an. Der Hund guckt ihm hinterher.

Mein Mann nimmt das Geschirr, der Hund steht auf und legt sich ganz demonstrativ bei mir hin. (Heut ist er sogar ins Bett gehopst, wo ich mit Migräne flach lag)

Mein Mann ruft den Hund, dieser ignoriert es...

Ich muss Unfug wirklich schicken, damit er sich dass Geschirr anlegen lässt. Und dass, obwohl er wirklich dringend muss.

Was bedeutet das?

Wieso möchte Unfug nicht gehen, wenn ich da bin, aber schon, wenn mein Mann mit ihm allein ist?

Oder kann ich das grad nur nicht deuten, weil mein ganzes Gehirn lahmgelegt ist?

:)

LG

Svetlana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns läuft es genau so ab. Barney will nicht mit meinem Mann raus gehen. Laut seinen beschreibungen habe ich sogar das dieses drum rum wedeln, wenn ich nicht da bin, eher ein Beschwichtigen ist.

Mehr kann ich dazu leider auch nicht beitragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ok...

Also bei Unfug ist es dann schon wirklich ein "ich kanns kaum erwarten-Wedeln"

Das legt er lt. Beschreibungen genauso an den Tag, wenn wir uns beide fertig machen, um spazieren zu gehen...

:???

Unser Hunde halt... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Also Holly ist da ganz aehnlich gestrickt :D

Wenn beide da sind muss ICH sie anziehen, aber ER soll fuettern und ER kann sie dann besser ins Auto setzen :D

Bin ich alleine, bin ICH zustaendig fuer alles.

Ist ER mit ihr alleine ist auch alles okay,was er macht.

Liegen wir beide am WE morgens im Bett, bettelt sie bei IHM um die erste Runde, die ich in der Woche immer mache :D

Und an der Schlepp macht sie gerne Mist mit dem "Halter", aber nur, wenn wir zu zweit sind. Geht einer alleine kein Problem.

Ja, unsere Hunde ......verar.....uns ganz schoen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich ist das eine ganz einfache Erklärung. Der Hund sucht immer die Nähe des Ranghöchsten Rudelmitglieds. Wenn es diesem schlecht geht, intensiviert sich dieser Instinkt.

Wenn du nicht zu Hause bist, hat dein Hund deinen Mann als ranghöher akzeptiert und wendet sich ihm zu.

Du könntest dagegen versuchen deinen Hund ca. 30 Minuten vorher zu ignorieren, so dass er sich von dir mental lösen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es kann auch den Grund haben, dass der Hund meint, Frauchen kommt alleine zu Hause nicht klar und er muss auf sie aufpassen generell, oder auch nur weil sie gerade krank ist, ganz unabhängig von der Stellung des Menschen. Als ich sehr krank war wäre meine Anika auch keinen Schritt freiwillig mit einem anderen mitgelaufen und hat sogar mein Bett bewacht, selbst meine Schwester wurde da angeknurrt, als sie mir Tee bringen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja bist Du die Bezugsperson ?

bei uns ist es ähnlich,wenn mein Mann mit ihr spielt oder sonst was und ich rufe sie,wird mein Mann eiskalt links liegen gelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ihr seid klasse! :)

Da wär ich gestern aufgrund der Migräne überhaupt nicht drauf gekommen...

Grad die Erklärung von Stefan kann ich nachvollziehen! :)

Allerdings hab ich ihn vorher gar nicht beachtet, dass ignorieren bringt also leider nix...

Zum Glück bin ich so oft nicht krank! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.