Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
aniramhund

Angst bei Sylvesterböller

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundefreunde,:prost:

meine 4,5 jährige Huskymixhündin reagiert ziemlich heftig auf böller. Knallt es nur ein paar Mal,bleibt sie stehen , aber wird es heftiger ,will sie schnurstracks nach Hause rennen und entwickelt richtige Panik.Ich kann sie dann fast nicht an der Leine halten.Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben wie ich mich richtig verhalten muss um den Hund mehr Sicherheit zu vermitteln.Zur Zeit mache ich es so : Fängt irgendwo die Böllerei an und sie schaut,gehe ich weiter als wäre nichts los,wird sie dann panisch,versuche ich ziemlich ruhig und gelassen weiter zu gehen.Aber es hilft nur bedingt.Wäre sie ohne Leine,sie würde nichts mehr hören und sehen und wie ein Blitz nach Hause rennen. Drinnen in der Wohnung ist nichts los,null Probleme.Ich meide eh die Hauptböllerzeit.Aber viele Idioten knallen ja schon Tage vorher.

Bitte viele,viele Tipps

( die Resqueglobulis haben nichts bewirkt, und Beruhigungsmittel lähmen ja nur den Hund,aber die Ängste werden nicht bekämpft. Ich kann mich an nichts negatives erinnern was mit Sylvester zu tun hat.Wir selber knallen nicht und waren auch immer zu Hause,also die Lena war nie alleine.

Hm...!!!:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kauft euch doch mal Knaller um dann damit zu üben.

Beginnen würde ich mit Piepmanscher - diese Matten mit vielen kleinen Teilen dran.

Die auseinandernehmen, sodaß man nur noch die kleinen Teile hat.

Du läßt deinen Hund neben dir hinsetzen und jemand anderes läßt so ein Teil in gewisser Entfernung knallen.

Wenn die Entfernung so ist, dass das Knallen deinen Hund nicht irritiert - loben - Leckerli.

Der mit den Knallern kommt dann immer einen Schritt näher - solange wie sie ruhig sitzen bleibt - loben - Leckerli.

Du kannst zur Anlenkung auch einen Leckerli in die Hand nehmen und deinen Hund versuchen abzulenken, dass dein Hund nicht konzentriert auf den mit den Knallern achtet und dann vielleicht anfängt zu warten und schon mal unruhig zu werden.

Wenn das mit Sitz neben dir gut geht, kann der mit den Knaller vor dir oder hinter dir gehen und mal einen knallen lassen. Wenn diese relativ leisen Mini-Knaller für deinen Hund ok sind, könnt ihr mal welche wieder zusammendrehen, sodaß die lauter werden und nach und nach andere Knaller nehmen, die lauter sind.

Also nach und nach an die Knallgeräusche heranführen, dass da nichts schlimmes passiert.

Gibt es denn auch andere Geräusche, bei denen dein Hund panisch reagiert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ja genau dass haben wir vor.Aber wie reagiere ich, wenn der Hund Anzeichen von Angst zeigt?:Oo Ignorieren??? Ich mein auch wenn wir z.B. üben.Sicher werden die Hunde schaun wenn es knallt, dann loben hab ich verstanden, aber wenn dieses Ziehmanöver kommt, was dann ?:Oo:Oo

Nur wenn sie ein Geräusch nicht kennt reagiert sie angespannt.Bei allen Alltagsgeräuschen,Gewitter,Martinshorn u.s.w. gibt es null Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ja danke!!!=) Ich werd auf jeden Fall dieses Jahr die Resque- Tropfen ausprobieren.Die Globulis haben nichts geholfen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir haben zuhause einen 5 Mon. alten Welpen. Sylvester ist nicht mehr weit und wir fragen uns ob wir sie langsam (so wie oben beschrieben wird ) an die Knallerei gewöhnen sollen oder abwarten wie sie reagiert?

LG Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:( :( Haaalllooo ,keine Antwort?

Habt ihr das erst mal so auf euch zukommen lassen?

LG, Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gar nichts habe ich gemacht. Wir sind meist Zuhause, weil Taubenschlag aus Holz, wenn da was rein fliegt...

Ist eine Nacht wie jede andere, wir sind nur länger wach. Um 12 gehe ich dann mal auf den Balkon, manchmal kommt ein Hund mit oder alle, gucken kurz und gehen rein schlafen weiter. so war das von Anfang an mit allen Hunden. Sie verschlafen es meist.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meiner hat letztes jahr unter sich gemacht vor angst :)

er war nicht alleine - vielleicht lag es auch daran das er noch so klein war - keine ahnung

bin mal gespannt wie es dieses jahr wird.

auf jedenfall wieder fenster zu, rollos runter und nicht alleine lassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.