Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Kiefernzapfen anstarren

Empfohlene Beiträge

Huhu,

das Brötchen ist komisch.

Wir haben vor unseren Häusern 3 kleine Kiefern stehen. Die Zapfen dieser Kiefern liegen teilweise noch untendrunter im Beet rum. Odin ist total wild auf diese Dinger.

Er hüpft ins Beet, schnappt sich so einen Zapfen, legt ihn vor sich und starrt ihn an - minutenlang.

Erst will er sie immer geworfen haben, was ich jedoch nie mache. Dann legt er sie immer vor sich und starrt sie an.

Er ist zwar immer noch super ansprechbar und hört gut und macht keine Probleme. Aber es ist schon etwas seltsam.

Ich verstehe den Grund dahinter nicht wirklich. Jeder andere Hund würde sich hinlegen oder sich irgendwie mit dem Fußball selbst beschäftigen. Nein, mein Hund starrt Zapfen an.

Machen das eure Hunde auch? Hat das irgendeinen tieferen Sinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D :D :D Sorry - ist Dein Odin mit Katjas Nelly verwandt? :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daran habe ich auch sofort denken müssen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Feeli macht das zwischendurch bevorzugt mal mit Steinen. Manchmal auch mit Stöcken oder Tannenzapfen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da fällt mir jetzt eine Episode Cesar Millan ein, da hat der Hund den ganzen Tag Zapfen angestarrt :D

Naja, ich würde es unterbrechen. Alles fixieren von Schatten, Lichtern, Gegenständen ist nicht eben gut für die Psyche, denke ich.

Freunde von uns hatten einen Dobermann, der hat ein winziges Plaste-Nilpferd angestarrt. Minutenlang. stundenlang. Vermutlich ewig, wenn man es nicht weggenommen hätte. Wie weggetreten. Wenn er gesehen hat, dass man es in die Schublade gesteckt hat, hat er die Schublade angestarrt. Hat man es weggeräumt, ohne dass er es gesehen hat, war alles gut. Er hat es nicht gesucht oder so.

Aber sobald er es gesehen hat - war der Hund an der Stelle geparkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nelly macht das mit Zapfen, Stöcken oder auch Steinen. Warum, keine Ahnung, ich "verkaufe" es als Antijagdtraining. ;)

Nachfolgend 4 von mindestens 400 Bildern von Nelly bei ihrer "Lieblingsbeschäftigung". Gerade auf so Treffen findet sie immer jemanden der das "Ding" bewegt. ;)

post-310-1406421106,95_thumb.jpg

post-310-1406421107,02_thumb.jpg

post-310-1406421107,05_thumb.jpg

post-310-1406421107,11_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihiii, das dritte Bild ist so genial. Schaut mal, wie der schwarze Hund auf die liegende Frau guckt :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D ach deswegen wurde gefragt ob Odin mit Nelly verwandt ist :D

Odin macht es nur mit den Kiefernzapfen. Selbst Tannenzapfen sind nicht so spannend wie die Dinger.

Stundenlang würde er die Zapfen wohl nicht anstarren. Obwohl, ich hab ihn bis jetzt immer wieder unterbrochen. Wenn der Zapfen weg ist, ist er weg. Odin sucht ihn nicht und kann gut ohne leben. Nur wenn ich eben vor die Tür gehe eine rauchen, da kommts mir immer so vor, als würde er sich an die Zapfen erinnern und holt sich einen.

Früher war es aber schlimmer, da hatten wir die Dinger im ganzen Haus. Mittlerweile weiß er, dass es mir lieber ist, wenn sie draussen bleiben.

Cartolina, magst du erläutern, wieso starren schlecht für die Psyche ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hihiii, das dritte Bild ist so genial. Schaut mal, wie der schwarze Hund auf die liegende Frau guckt :klatsch:

Hihihi, jaaaaaaa, Fine scheint ziemlich entsetzt zu sein, dass sich Susa so nah an Nelly rantraut! :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist ne Arbeitsaufforderung an dich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.