Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sunny-Sandy

Hundeverhalten im eigenen Biergarten/Lokal

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo zusammen!

Wir sind eine Familie mit einer 4 Jahre alten Aussie-Hündin, die Fremden gegenüber sehr scheu ist und wie sollte es auch anders sein, sehr dazu neigt alles zu hüten und zu verteidigen, was zu uns gehört.

Wir haben seit kurzem ein eigenes Lokal mit Biergarten im Grünen. Am Wochenende ist hier auch viel Betrieb. Wenn ich z.B. drin oder draußen sitze macht unsere Aussie-Hündin einen riesen Terz (bellen, knurren, an der Leine ziehen) wenn andere Hund kommen. Ich kann Sie dann kaum beruhigen. Das Gebelle ist natürlich auch für die anderen Gäste nervig. Habt Ihr einen Tipp wie ich das am besten "abstellen" kann? Was macht man, wie reagiert man, wenn der Hund bellt und knurrt, weil ein anderer Hund in seinem Revier ist? Aus der Situation nehmen ist nicht immer möglich. Auch wenn "unerwartet" ein Gast - ohne Hund - herein kommt, schlägt sie oft an und bellt. Dann kann ich sie aber relativ schnell wieder beruhigen. Wenn Sie mal frei läuft schießt sie auf die Leute zu, lässt sich aber gut wieder abrufen. Finden die allerdings auch nicht lustig.

Ich bin dankbar für Eure Tipps, Erfahrungen, Ablenkungsmanöver denn eigentlich ist das ja für Hund und Mensch Stress.

Achso zur klassischen Auslastungsfrage: Spaziergänge, Ballspielen, kleine Tricks, Suchspiele, Grundgehorsam;-)

LG

Sunny-Sandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wuerde dem Hund einen Rueckzugsort bieten und auch darauf einwirken, dass er dort bleibt, wenn zu viel los ist.

Das ist ja Stress pur fuer so einen Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Deine Antwort.

Falls es missverständlich rübergekommen ist:

Unsere Hündin ist allerdings nicht mit mir bei der Arbeit bzw. ich bin dort nicht zum Arbeiten, sondern ich schaue mit ihr dort nach dem Rechten, setze mich hin, trinke einen Kaffee, unterhalte mich mit den Gästen usw. Sie ist dabei! Alternativ müsste ich sie ja sonst zu Hause lassen.

Freue mich auf Eure Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus eigener Erfahrung- auch wir sind Inhaber eines Restaurants/ Biergartens kann ich ganz klar sagen: der Laden gehört nicht niemals nie dem Hund sondern einzig und alleine UNS!

D.h. im Klartext, Monsieur hat einen festen Platz (bei uns im Büro, eine Box) und während der Laden offen ist, bleibt er dort und nirgendwo anders. Abends nach Feierabend nehmen wir ihn klar auch mit raus, aber solange Betrieb ist, ist es bei uns so für alle Beteiligten am Angenehmsten.

Auch Bootsmann musste hier erst lernen, dass sein Platz Ruhe bedeutet, das ihn hier keiner stört, er aber bitteschön auch uns nicht stören sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, das ist dann natürlich was anderes.

Wie benimmt sie sich denn, wenn ihr in andere Biergärten/Restaurants geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so, das hatte ich anders verstanden.

Aber dann lass sie doch an der Leine. Oder stellt trotzdem eine Box im Büro auf, so dass sie mit kann, aber waehrend Du im Gastraum bist, eben Pause hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tjorven

Einen festen Platz/eine Box kommt für mich - sofern ich arbeiten muss und keine wirkliche Zeit für den Hund habe - natürlich auch in Frage. Aber wenn ich halt etwas "Luft" habe, würde ich sie gerne dabei haben.

Wenn wir in andere Lokale gehen verhält sie sich ruhig, legt sich ab. Kommt ein anderer Hund rein, mach' ich ihr gleich eine klare Ansage bevor sie überhaupt knurrt oder bellt. Wenn der andere allerdings anfängt, dann steigt sie auch kurz mit ein. Wichtig ist dann immer ein nötiger Abstand, will heißen direkt am Nachbartisch wäre es dann schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, die Frage ist ja dann: was machst du in deinem Laden anders als in Fremden? Und dieses Verhalten dann ggf. abstellen ;)

Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber ich weiß auch, wie schnell ein nerviger Hund auch die besten Stammgäste vertreiben kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich stellt sich die Frage:

Wie stelle ich das Bellen/knurren dann in diesem Moment ab? Ich bin dann leicht überfordert (klar weil ja auch alle gucken).

Kommando, Stupsen, Ablegen, Cool bleiben?

Das ist so wie: was mache ich gegen das schreiende strampelnde Kind im Supermarkt?

Was ist die logische Konsequenz;-)

Beim Spazierengehen läuft sie übrigens ganz relaxt an anderen Hunden vorbei....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde meinen Hund niemals in einem fremden Biergarten/Restaurant frei (im Sinne von nicht direkt an meinem Bein) rumlaufen lassen, warum sollte er das also im eigenen dürfen?

Mal angenommen das Männlein würde zu Kundengesprächen o.ä. mitkommen, dann würde ich erwarten, dass er sich genauso wie in fremden Lokalitäten unter/neben den Tisch legt und die Klappe hält.

Wenn Deine Hündin das woanders kann, dann sollte es nicht sooo schwer sein, ihr das gleiche im eigenen Laden zu vermitteln ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.