Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nikita21

Hilfe, mein Hund hat seit 3 Tagen ständig Durchfall

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin Nikita21, ich habe einen Westhighland-Terrier, der seit 2, 3 Tagen immer wiederkehrenden Durchfall hat. Ich gehe viel mit ihm raus, und er schnüffelt viel. Ein bißchen appetitlos ist er auch. Das Futter ist nicht gewechselt worden. Naja, jetzt habe ich ihm erst mal wenig Futter gegeben und nichts, was den Magen aufbläht, mir macht das etwas Sorgen. Nun hat mir jemand erzählt, er habe gute Erfahrungen mit Entero-Teknosal, weil das sehr schnell hilft. Kennt jemand das Mittel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor Du irgendwas gibst, würde ich vielleicht erstmal zum TA, Kotproben abgeben, es könnten ja auch Parasiten sein.

Ich gehe mittlerweile auch nicht mehr direkt zum Tierarzt bei Durchfall, gebe Schonkost, aber nach 2 - 3 Tagen, da wär ich sofort da ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dein Westhighland Terrier denn? Was fütterst du?

Allgemein ist es bestimmt ratsam den Tierarzt aufzusuchen bevor man selbst rumprobiert, Schonkost schadet allerdings bestimmt nicht ;)

Ich weiß halt von meiner das Sie u.a. auch etwas leichteren Stuhlgang bekommt wenn sie Stress hatte - oder von Futtermitteln und Leckerlies die einen relative hohen Getreideanteil haben...

evtl. hast du ja auch neue Leckerchen ausprobiert die er nicht verträgt?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hatte meine auch ich bin zum Tierarzt und der hat dann noch Fieber gemessen,das bei meiner Hündin bei fast 40 lag,ich würde wenns geht heute noch zur TK oder aber spätestens Morgen zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, danke, ich war jetzt beim Tierarzt, es hat mir natürlich keine Ruhe gelassen, und ich habe den Tierarzt gefragt, ob Entero Teknosal bei Durchfall ein Mittel ist, das man dem Hund geben kann. Er hat mir gesagt, als Erste-Hilfe-Maßnahme ist es gar nicht verkehrt, bei länger andauerndem Durchfall ist ganz ohne Frage der Tierarzt zu kontaktieren. Meinem Hund geht es wieder gut. ich bin so froh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese gerade, dass der Tierarzt zu Entero Teknosal nicht negativ gegenübersteht. Kann man das auch als Erste Hilfe-Apotheke verwenden? Ich bin etwas unerfahren, habe einen Westhighland-Terrier jetzt und möchte irgendwie mich absichern, wenn mal ein Notfall eintritt bzw. ich schon mal vorbeugen könnte, bevor natürlich der Tierarzt draufschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Hunde werden ständig von Passanten gefüttert.

      Hallo, wir haben 2 Border-Collies und wohnen gegenüber einem Friedhof. Es sind mehrere Leute die meinen sie müssten unsere Hunde mit Leckerlis versorgen. Gibt es eine Rechtsgrundlage Ihnen das zu verbieten? Gruß Klaus 

      in Kummerkasten

    • Unerklärliche Verhaltensänderung seit ein paar Tagen

      Hallo zusammen,   Ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest mit euren zweibeinigen und vierbeinigen Liebsten. Nun zu meiner Frage: Meine 8-jährige Goldenretrievermixhündin benimmt sich seit ein paar Tagen irgendwie eigenartig - aber in ihrem Alltag hat sich kein einziger Ablauf geändert. Sie will zum Beispiel jeden Vormittag hinaus in den Garten und kommt dann stundenlang nicht mehr. Wenn man nachschauen geht, liegt sie irgendwo in der Wiese und schaut ganz "arm". Letztes Mal hat sie sogar gezittert und auch mit Lockrufen/Spielrufen bekommt man sie dann nicht wieder ins Haus. Ab und zu habe ich sie einfach hochgehoben und hineingetragen. Aber das will sie ja nicht. Normalerweise will sie nur ab und zu mal zum Trinken oder für ihr kleines Geschäft hinaus in den Garten und sonst bleibt sie nie alleine draußen. Wir gehen ja auch zwei bis dreimal am Tag mit ihr spazieren, dahingehend hat sie genug Auslauf. Sie ist eigentlich eine leidenschaftliche Sichtjägerin und früher hatten wir einmal eine Maus im Garten, da war sie auch lange draußen und hat auf diese Maus gelauert. Aber dieses Mal ist es anders - ihr Verhalten dabei ist so komisch, sie ist nicht aufmerksam oder auf der Jagd, sie liegt nur da und schaut traurig. Aus unerklärlichen Gründen. Ich dachte mir schon, dass sie vielleicht krank ist - aber das würde sich ja auch anders zeigen, oder? Sie frisst/trinkt ganz normal. Beim Spazierengehen ist sie auch wie immer. Und am Nachmittag ist der Spuk vorbei und sie wedelt mit dem Schwanz, freut sich über Streicheleinheiten etc. Vorausgegangen ist dem komischen Verhalten, dass sie sehr oft jetzt alleine bei mir im ersten Stock im Schlafzimmer im Bett liegen bleibt. Normalerweise weicht sie uns nicht von der Seite und wechselt auch die Stockwerrke mit uns. Jetzt bleibt sie einfach stundenlang im Bett oben liegen, auch wenn sie ganz alleine ist (und wir plus ihr Hundekumpel) unten sind. Da kann man sie rufen und locken, wie man will. Sie rührt sich nicht vom Fleck - wie eben vormittags im Garten!   In ihrer Umgebung hat sich aber nichts geändert, kein neues Futter, kein neues Haus, kein neues Hundebett, kein neues Haustier, keine neuen Nachbarn, keine neuen Mitmenschen - rein gar nichts hat sich verändert.   Ist das einfach altersbedingt und sie sucht ihre Ruhe/Freiräume? Aber wieso schaut sie dann im Garten so arm und zittert teilweise? Ist sie krank? Hatte das schon jemand? Ich weiß nicht, was ihr fehlt... sie ist normalerweise ein sehr fröhicher, aufgeweckter Hund, der bei jedem Ruf sofort lustig herangetrabt kommt...

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Pinkelt ständig

      Hallo zusammen!!!    Ich hab da ein Problem mit meinem Hund... Ich habe ihn vor zwei Wochen geholt er ist auch schon 4 jahre alt...  Nur pinkelt er ab und zu in die Wohnung ich hab das gefühl das er sehr unsicher in manchen Momenten ist... Z.B. Wenn ich den Raum verlasse und wieder komme freut er sich ganz doll möchte ich ihn streicheln pinkelt er los... Er weiß auch das er das nicht machen darf es ist ihm unangenehm er rennt dann auch sofort auf seinen Platz... Was könnte ich tun das es ihm und mir besser geht damit....    PS.  Er geht alle 4 Stunden raus und übernacht hält er es auch ich danke euch schon mal 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gibt es nicht krankhaften wiederkehrenden Durchfall?

      Hallo zusammen ich hab einen 11 jährigen belgischer Schäferhund und er hat in letzter Zeit oft Durchfall. Hat vor mittlerweile 1-2 Monate angefangen. Das komische is nur das morgens alles gut war und dann abends hat er wieder dollen Durchfall. Das kann sich auch während eines Spaziergang ändern. Da es so unregelmäßig is hab ich mir nich so große Sorgen gemacht,  hab dann immer gedacht er hat im Feld was gefressen,  achte da jetzt extrem drauf.Das kann doch aber nich am Futter liegen oder? Waren ja schon beim Arzt aber der konnte uns nich sagen woher das kommt. Haben 3 Tage gesammelt und haben das untersuchen lassen...keine Auffälligkeiten. Er frisst ganz normal und das sehr gerne. Bin ratlos will ihm unbedingt helfen. Die Ärztin meinte Schonkost ( Hähnchen Karotten und Reis natürlich ungewürzt und totgekocht)  war paar Tage gut dann fings wieder an. Hat jemand eine Idee? 

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.