Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
HannahAmelie

Ängstliches oder aggressives Verhalten? Oder doch was anderes?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr!

Wir (Ich und mein Vater) laufen immer im Tierheim mit einem und dem selben Hund. Das seit ca. 3-4 Monaten und so ungefähr 4 mal die Woche.

Und uns ist sofort klar, sobald wir umgezogen sind holen wir uns diesen Hund zu uns :D

Er ist ein Rottweiler Mix und 2 1/2 Jahre alt.

Ein total liebes Goldstück und wir lieben ihn sehr...<3

Naja, aufjedenfall fällt uns immer öfters auf dass Paul auf Kinder und viele Männer stark reagiert, d.h er bellt und knurrt etwas.

Bei Frauen passiert das eigentlich nie.

Nun zu meiner Frage, woran erkenne ich, ob es Ängstliches oder Aggressives Verhalten ist?

Ich hab heute mal auf seine Rute geachtet, als er einen Mann angebellt hat. Diese war ziemlich weit oben und ist hin und her geschwenkt.

Auf meinen Vater reagiert er aber absolut nicht. Paul ist stark fixiert auf ihn.

Aber mir ist heute noch etwas aufgefallen. Ich saß vor Pauls Zwinger und hab mich mit ihm ein wenig beschäftigt.

Er war vollkommne ruhig, schaute mich aufmerksam an und seine Rute hing locker unten.

Doch dann lief ein Mann vorbei und Paul legte auf einmal los, verbellte den Mann und hüpfte dabei immer wieder herum.

Dies passierte öfters, auch sobald mir andere Hunde zu nahe kamen legt Paul los.

Kann es vielleicht auch sein, dass er denkt, dass ich mich nicht alleine beschützten kann und er es deswegen tut?

Würde mich über Antworten sehr freuen,

liebe Grüße Hannah:)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi ,

Originalbeitrag

Kann es vielleicht auch sein, dass er denkt, dass ich mich nicht alleine beschützten kann und er es deswegen tut?

Ja.

Ist in etwa so wahrscheinlich , wie die anderen 369 möglichen Gründe.

Eine realistische und nicht-spekulative Beurteilung ,kann allerdings nur ein Profi vor Ort ablegen.

lg jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok danke:)

Dann werd ich mal mit der Hundetrainerin vom TH sprechen.

LG

Hannah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ,

übrigens ist Angst ein mögliches Motiv für Aggression.

Will sagen : das "oder " in der Titelzeile ist soo nicht ganz korrekt.

Ursache schließt hier Wirkung nicht aus..

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, schliesse mir Jörg an! Sehr oft (nicht immer) entstehen Aggressionen bei Hunden eben genau durch Angst! Aber wenn der Hund in seinem Zwinger ist, kann sein Verhalten auch territorial sein... Sprich: er verteidigt sein Territorium, es muss sich also nicht um deine Person gedreht haben! Wobei es auch eine Kombination von beidem sein könnte: also territorial und Beschützerinstinkt - aber eben, das kann ich so null und gar nicht beurteilen. Es mit einem Trainer vom TH ansehen und mit ihm besprechen finde ich sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Danke ebenfalls:)

Aber dieses Verbellen war ja nicht bei mir oder meinem Vater, sondern nur hei Männern und kleinen kindern.

Oder sind Hunde nicht terrotorial bei Leute die ihnen vertraut sind?

Am donnerstag sehen wir Paul wieder, dann reden wir auch gleich mal mit der Trainerin.

Lg

Hannah:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

Originalbeitrag

Ach ,

übrigens ist Angst ein mögliches Motiv für Aggression.

Will sagen : das "oder " in der Titelzeile ist soo nicht ganz korrekt.

Ursache schließt hier Wirkung nicht aus..

jörg

Nein, das ist nicht korrekt, was du behauptest.

Defensives Verhalten, bei Furcht/Angst z. B., hat wenig mit Aggression zu tun.

Der wahre Egoist kooperiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.