Jump to content
Hundeforum Der Hund
lupita

Veterinäramt vorübergehende Verwahrung

Empfohlene Beiträge

Hallo, gestern bin ich aus Mexiko mit meiner Hündin nach Deutschland geflogen. Vor dem Flug habe ich mich mit dem Veterinär dort eingehend mit den Vorschriften auseinandergesetzt und wir haben alle Anforderungen erfüllt, d.h. Tollwutimpfung vor und nach Microchip-Implantierung, alle Immunisierungen, präventive Behandlung für Endo- und Ekto-Parasiten etc.

Am Flughafen Düsseldorf eröffnete mir dann eine zuständige Amtsveterinärin dass meine Hündin in Quarantäne müsse da die Dokumente nicht auf dem richtigen Formblatt gedruckt sind. Daraufhin habe ich sofort meinem Veterinär in Mexiko das geheiligte Formblatt als PDF gemailt und er hat es umgehend ausgefüllt an das Veterinäramt zurückgeschickt. Die Amtsveterinärin hat mir telefonisch nur mitgeteilt dass das nicht so einfach wäre und mich auf eine lange Wartezeit einstellen solle.

HILFE !!! HELP !!!

Was kann ich machen ? Hat jemand schon einmal ähnliche Probleme gehabt ?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja schrecklich :o Ich würde rechtliche Schritte ankündigen, in Zusammenarbeit mit einem Anwalt, mal sehen ob es dann immer noch so lange dauert. Presse einschalten würde vielleicht auch helfen, niemand steht gerne negativ in der Zeitung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf facebook veröffentlichen und großzügig teilen. Dann bekommst du bestimmt Hilfe von jemandem, der einen Tip hat.

Vielleicht reicht es auch schon, wenn du damit drohst das zu machen.

Es ist ja nun wirklich nicht im Sinne des Tierschutzes nach so einem langen Flug einen Hund wegen eines Formfehlers weiterhin in eine Box ohne seine Bezugspersonen , eingesperrt zu lassen.

Ich drücke dir alle Daumen, dass du deinen Hund heute noch zurück bekommst.

Liebe Grüsse

Luise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd auch zum Anwalt gehen. Wenn du alles gemacht hast und erfüllt hast und es nur um eine formalie geht ist es ein unding das Tier dort festzuhalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Antworten. Habe bei meinen Recherchen herausgefunden dass es in Düsseldorf wohl schon häufiger Probleme dieser Art gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die verantwortliche Amtsveterinärin ist eine gewisse Dr.S**on und das Wohl meiner Hündin ist ihr völlig egal.

Hinweis vom Team: Name wurde unkenntlich gemacht, kann dann aber bei Interesse bei der Themenerstellerin per PN erfragt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Mensch, was für ein Mist, hört sich ja nicht toll an.

Ich drücke Euch die Daumen, daß sich das doch noch zum Guten entwickelt.

Sonst kann ich leider nicht viel zu dem Thema beitragen, außer vielleicht den Rat einen Anwalt einzuschalten, wie es ja auch schon andere empfohlen haben.

Irgendwie kann das ja nicht sein, daß der arme Hund jetzt wochenlang in Quarantäne sitzen muß, nur wegen einer Formalität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir, allein der moralische Beistand macht schon einen riesigen Unterschied.

So ganz allein, ohne finanzielle Mittel, in einer fremden Stadt sich mit einer über-korrekten Beamtin anzulegen ist schon etwas beängstigend, aber für meine Lupita bin ich bereit noch viel steinigere Wege zu begehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wende dich doch an den örtlichen Tierschutzverein:

Tierschutzverein Düsseldorf und Umgebung e.V. 1873

Fürstenwall 146

40217 Düsseldorf

Tel.: 0211 - 13 19 28

Fax.: 0211 - 13 43 07

E-Mail: info@tierschutzverein-duesseldorf.de

Vielleicht können die dir weiterhelfen

Liebe Grüsse

Luise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein sehr wirksames Zauberwort bei allem was mit Amt und Beamtentum zu tun hat ..... Dienstaufsichtsbeschwerde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.