Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
semmeliii

Dogge zum Aussie?

Empfohlene Beiträge

Hallo! Wir schauen uns momentan nach einem Zweithund für unseren Aussie um. Wollen keinen weiteren Aussie und interessieren uns für eine Dogge. Hat jemand Erfahrung mit Doggen und vielleicht sogar mit der Kombi Aussie und Dogge? Welche Kombinationen habt ihr Aussie- ...? Würde mich über viele Berichte freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

also ich habe nicht diese Kombi. Unsere Kombi ist Collie - Border Collie. Der Collie ist aber chon eine sehr betagte Dame. Ich würde zu meinem Border (und auch zum Aussie) eher etwas pasenderes holen. Ich mag aber auch Hüter und daher wird es wieder ein Hüter (oder Mix) werden.

Aber möglich ist alles. Ich sehe nur bei einer Dogge folgende Dinge (und meine jetzt nicht explizite Rassekrankheiten), die problematisch sein können. Als Welpe geholt ist die Dogge sehr, sehr empfindlich was das Wachstum angeht. Sie wächst sehr lange und muß sehr lange geschont werden, darf also nicht so wie der Aussie.

Je nach dem wie alt der Aussie ist kommt hinzu, dass die Dogge schnell "alt" wird und auch das muß man anpassen.

Auch wirst du weiterhin deinen Aussie so auslasten müssen wie bisher und die Dogge evtl. extra.

Ich gehe mit meinen inzwischen auch öfters getrennt. Naja, zusammen und mit dem Border dann noch mal "richtig". Hundesport für den Border und Couch für die Oma ;)

Die Kombi hört sich für mich sinvoll an wenn man auch langfristig getrennt, gehen kann. Wenn man zwei ziemlich verschiedene Hunde gerecht werden kann und will.

Ein wenig hört es sich an als ob ihr den Hund für euren Aussie wollt, dann wäre eine andere Rasse sicher ratsamer (vorausgesetzt der Aussie will überhaupt einen Zweithund, viele Hunde fühlen sich sehr wohl einzeln).

Wollt ihr aber einen Hund und zwar diese bestimmte Rasse weil sie euch vom Charakter usw. zusagt und ihr auch diese "Nachteile" in kauf nehmen wollt ist es möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben eine Bekannte die hat Aussie, Dogge und Dackel. Das klappt sehr gut, aber sie sagt auch, sie würde es nicht mehr machen. Ich denke, wenn die Hunde vom Temperament halbwegs passen ,sich mögen und der Mensch zu u.U. auch zeitaufwendigen Kompromissen bereit ist, dann kann das gut klappen.

Wir wollen zu unserem Collie auch noch etwas anderes holen. Ich will einen Hütehund und mein Freund einen Neufundländer, mal schauen wo wir uns treffen werden :D.

Aber klar ist, dass mit dem aktiveren Hund auf jeden Fall regelmäßig zusätzlich gearbeitet werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe einen Australian Shepherd und einen kleineren Mischling.

Dogge und Aussie - finde ich temperamentsmässig und größenmässig nicht so passend.

Auf alle Fälle brauchst Du dann ein riesiges Auto für den Transport der Hunde ;)

Liebe Grüße

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekannte von mir haben einen Doggen-Mix und einen Border-Mix. Da war die Dogge aber der Ersthund. die beiden verstehen sich gut, leider hat die Dogge dem Border-Mix mal das Bein verstaucht als er sich drauf gelegt hat :(

In der umgekehrten Kombi - also junge Dogge zu Aussie - stelle ich es mir sehr schwierig vor, da wie oben erläutert die Dogge so sehr geschont werden muss anfangs und man dann sehr darauf angewiesen ist mit den Hunden getrennt zu gehen.

Das machen übrigens auch unsere Bekannten, sie gehen fast täglich nochmal mit dem Border-Mix alleine raus weil er einfach eine ganz andere Auslastung braucht als die Dogge und somit beide zusammen nicht unter einen Hut zu kriegen sind. Meines Erachtens kommt am Ende die Dogge aber zu kurz dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

N'Abend,

vorab finde ich es gut, dass Du Dich vor der Anschaffung informierst und nicht erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Ich finde die Kombination auch nicht unbedingt gut, weil ich erfahrungsgemäß weiß, was passieren kann, wenn ein Aussie oder Border mit einer Dogge spielt. Das Größen-und Kräfteverhältnis passt nicht.

Meine Freundin hat u.a eine Dogge und Atti (BorderCollie-Mix) spielte gern mit der Dogge. Die Beiden mögen sich, aber das Spiel endete einmal so, dass ich mit Atti zum Tierarzt musste. Paula Gewicht auf Attis Pfote ging in die Hose.

Ich denke, zu Hütehunden passen Hütehunde, sie spielen in etwa gleich und das gefällt mir bei unseren Hunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das zu einem Hütehund nur Hütehunde passen, kann ich so nicht unterschreiben. Wir haben zu unserem Collie (zu der Zeit 10 Jahre) einen Windhundwelpen geholt. Passte weder altersmäßig noch temperamentmäßig. Trotzdem hatte es sich so ergeben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (klar, der Collie war 10 Jahre unser Prinz) sind die beiden ungleichen Hunde sehr schnell die dicksten Freunde geworden, vielleicht auch zwangsweise, weil sie morgens zusammen im Hundezimmer auf meine Rückkehr warten müssen und sich zusammenraufen mußten. Anfangs war es naturgemäß so, dass die Kleine natürlich den Collie angehimmelt hat und die Liebe sehr einseitig war. Aber schon schnell habe ich gemerkt, wie sehr der Collie das kleine Whippetmädchen liebt, mit ihr schmust und sie auch beschützt. Wie sehr die beiden mittlerweile eine Einheit bilden wurde klar, als wir zeitweise auf den King Charles unserer Nachbarn aufpassen sollten. Wir konnten ihn gar nicht in den Garten zu unseren Hunden lassen, die beiden haben ihn einheitlich gemobbt, er durfte wirklich nirgens hin, überall haben sie ihm gezeigt dass es ihr Garten ist, da waren sie sich sehr einig. Wir mußten die Betreuung abblasen, wäre für den King Charles zu stressig geworden und leid getan hat er mir auch.

Unsere Spaziergänge sehen heute so aus, dass mein Mann früh morgens vor der Arbeit mit beiden Hunden geht (nur zum lösen, ca. 30 Minuten). Wenn ich um 14 Uhr nach Hause komme, gehe ich mit dem Whippet eine große Runde und am Abend noch mal mit beiden Hunden. Der Collie läuft leider nicht mehr so gut, aber für eine Runde Ballspielen ist er immer zu haben. Probleme wird es geben, wenn der Collie mal nicht mehr da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.