Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Dunja!

Labradoodle mit Hitzeproblemen...

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken: ,

wir haben ja eine viereinhalb Monate alte Labradoodle Hündin. Ein supertoller Hund, aber ich habe eine Frage an die Hundewisser hier, vor allem man Pudel und Pudelmischlingsbesitzer. Also, Shanti hat ein supertolles, Rabenschwarzes (ok, nicht mehr so ganz, erste silberhaare kommen schon durch, aber echt nicht viel) Flausche-Pudelfell. Knapp 10 cm lang. Das Problem ist jetzt, das Shanti sich total quält beim warmen Wetter. Das Bad mit den kalten Fliesen wird nicht verlassen. Teilweise wird da sogar reingemacht, weil sie draußen sich tot hechelt. Jetzt ist die Frage was wir machen sollen, wenn wir jetzt in den Urlaub in die Niederlanden fahren. Wahrscheinlich wird es dort noch wärmer sein, und deshalb steht die FRage im Raum- wie sollen wir die KLeine kühlen? Eine Kühljacke kommt leider im Moment nicht in Frage, denn der Hund wächst wie Unkraut :D . Einige Pudelhalter sagen, wir sollen sie einfach mal scheren lassen, damit sie sich schon mal dran gewöhnt. Allerdings habe ich einige Bedenken. Hat da jemand erfahrungen? Andererseits kam mir die Idee, Shanti einfach ein weißes T-Shirt anzuziehen, was etwas nass gemacht wurde. Zwar müsste es ein wenig umgeändert werden, aber trotzdem-bringt das überhaupt was? Oder was habt ihr noch für Ideen?

Grüße und Wau!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie scheren lassen! So quält sie sich nur! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht das denn Problemlos :) ? Es ist ja noch das Welpenfell, das neue kommt erst durch. Nicht das wir da was kaputt machen oder so :??? ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass dich doch mal bei einem kompetenten Hundefriseur beraten.

Großpudel werden im Welpenalter ans Scheren gewöhnt. Das Fell muss man ja scheren. Wie das Fell deines Mischlings ist kann man aus der Ferne schlecht beurteilen.

Hast du uns eigentlich Fotos? :) Wir schauen doch so gern Bilder! (Oder hab ich die Übersehen?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich denke auch das kann nur ein Hundefriseur vor Ort endgültig entscheiden. Aber gemacht wedden muss was, sonst bekommt sie noch einen Hitzschlag... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider ist Frauchen zu faul um Bilder auf den PC zu ziehen- da müsste ich nähmlich meine Mutter fragen, ob ich an ihren PC kann, mein Lappi hat ein par Probleme damit (oder ich habe Probleme mit den Problemen meines Lappis- kommt auf das gleiche raus :D ). Na gut, ich lass mich mal beraten und schick auch wenn ich heut noch dazu komme ein paar Fotos raus ;) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, am besten einen eigenen Bilderfred! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaa, Fotos! *g*

Also bevor sie nen Hitzschlag bekommt...es gibt Kühlhalsbänder. Das ist vielleicht günstiger als eine Jacke und deshalb auch im Wachstum möglich.Ich glaube Kühldecken zum drauflegen gibt es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, unser Labrador (der natürlich keine Pudelwolle hat) war ja letzten Sommer auch ein Welpe und dem war es auch zu warm ... aber ich habe es einfach gehalten: raus nur zum Lösen, im Schatten natürlich, und nachts und früh morgens eine längere Runde. Zu mehr war er nicht in der Lage - es sei denn, wir waren am Wasser :D

Von daher: Wolle runter scheren, und dann vor allem darauf achten, den Hund nicht zu überlasten. Wenn er die nächsten drei Monate nur rumliegt, ist das auch ok. Und wenn ihr unterwegs seid: Wasser, Wasser, Wasser. Zum trinken, zum Nass machen. Ich lasse meinen in jeden Brunnen springen, ehe er mir zusammenklappt. Hauptmassnahme ist aber schonen.

Übrigens kann der auch dieses Jahr die Hitze nicht ab. Naja, gammelt er halt rum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Pudel mit dem ich früher auch auf Ausstellungen gegangen bin, wurde schon im Alter von 3 Monaten geschoren, damit er sich daran gewöhnt. Ich würde an deiner Stelle auch einmal zu einem Hundefriseur deines Vertrauens gehen und dort mal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labradoodle, Haus- oder Hofhunde?

      Hallo, ich hätte gerne gewusst ob Labradoodle Haus oder Hof bzw Hüttenhunde sind. Ich bedanke mich schon im Vorraus. Danke

      in Mischlingshunde

    • Labradoodle für ein 12-jähriges Mädchen?

      Bekannte von uns suchen einen nichthaarenden Hund. Haus, Garten und Zeit sind vorhanden. Wir haben einen Pudel vorgeschlagen, das möchte der Mann nicht (ich geh ja nicht mit einem Pudel spazieren :shock: ). Jetzt sind sie auf den Labradoodle gekommen, das Mädchen ist 12 Jahre und nicht gerade die kräftigste. Meint ihr das diese "Rasse" für das Alter angemessen ist (Größe und Gewicht) ? Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, soll ich der Familie zu der "Rasse" zureden oder nicht ?

      in Plauderecke

    • Labradoodle, schwarz, in Fürth entlaufen, ist wieder zuhause!

      Könnt ihr bitte helfen bzw. teilen? DANKE MONA, Labradoodle-Hündin, 4 Jahre, schwarz, ist heute, 13.01.2014 gegen 9 Uhr aus dem Garten in 90765 Fürth entlaufen. MONA trägt ein grau-grünes Halsband mit der Aufschrift "Retriever & friends e.V." Mona ist SEHR menschenscheu, bei Sichtmeldungen bitte melden unter 0151-19492949 Aus Fac....ok kopiert Lg Birgit

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Suche Namen für einen Labradoodle-Welpen

      Hallo ihr Lieben, Eine Bekannte von uns wartet schon sehnsüchtig auf ihre marmorierte choco-silver Hündin, für die sie noch einen Namen braucht. Ein Foto habe ich leider nicht, es wird ein möglichst kurzer, freundlicher, lebhafter Name gesucht. Danke für eure Hilfe! Abey

      in Hundewelpen

    • Labradoodle x Labradoodle = Labradoodle ?

      Hallo! Vorweg: Nein, ich möchte nicht züchten, nicht vermehren und ich besitze auch gar keine Labradoodle. Aber mich interessiert folgendes: Auf einer Hunderunde kam das Thema auf und verschiedene Meinungen. Die einen meinen das wäre dann eine F2 Generation und eben auch Labradoodle wie die Eltern. Wer anders sagte, man würde dann "zurück züchten". Ich kenne mich auf dem Gebiet nun rein gar nicht aus und wüsste gern, wie es denn nun wirklich wäre. Weiß das jemand hier?

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.