Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Spatz

Blöde Frage zur Futtermenge..

Empfohlene Beiträge

Also wie schon in der Überschrift beschrieben, bin ich mir unsicher wegen der Futtermenge. Ich füttere meinen kleinen wie auf der Dose und vom Tierarzt empfohlen 2 kleine 400g Dosen, verteilt auf 3 mal am Tag. Dazu manchmal noch etwas Trockenfutter gemischt.

Aber ich habe nicht den Eindruck dass er satt wird. Klar, der verfressene labrador kommt sicher etwas durch, nur habe ich Angst/Bedenken dass ich ihm in seinem Wachstum zu wenig gebe...

Dick ist er nicht. Würde sagen normal bis schlank (siehe Fotos von gestern!)

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso bekommt er denn Dosen vom Tierarzt?

Was ist das für Futter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne ist Futter aus dem Supermarkt, war wohl doof formuliert von mir ;-)

Hab den Tierarzt nur auch schon gefragt wie viel ich seiner Meinung nach füttern soll.

Wir füttern pedigree Junior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn du jetzt auf ein vernünftiges Futter umstellst, dann wäre das für den Hund deutlich besser. In Pedigree ist nicht viel drin was der Hund gebrauchen kann.

Häufig kann man auch davon ausgehen das die vorgegebenen Futtermengen eher zu hoch angesetzt sind, als zu niedrig.

Edit: hab gerade die Bilder angeschaut. Für den kleinen Wurm finde ich 800g am Tag schon sehr viel. Wenn du das Futter umstellen solltest, musst du aufpassen das du dann nicht zu viel fütterst weil da mehr Nährstoffe drin sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ich dachte ich tu ihm was gutes, weil es extra welpenfutter ist und er es auch von Anfang an Super vertragen hat....

Was kannst du mir denn empfehlen? :-) Und wie viel dann circa?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fragst du in Sachen Futter 10 Leute, bekommst du 12 Antworten :D

Wenn du Dosenfutter geben möchtest, dann sind die Dosen von Rinti oder Belcando zum Beispiel ganz gut. Bei Trockenfutter wäre zum Beispiel Wolfsblut super, ist aber recht teuer. Wenn dir das zu teuer ist, gibt es auch noch zum Beispiel Belcando oder Dr. Alders. Das.sind mittelklasse Futter die man auch ganz gut geben kann.

Bei der Futtermenge musst du mal schauen. Ich hab das nie abgewogen, sondern immer geschaut das meine Hunde einfach eine gesunde Figur haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Trockenfutter kann ich noch BestesFutter.de empfehlen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok danke! Dann muss ich mal sehen was ich bekomme. Haben keine so große Auswahl und bestellen möchte ich nur ungern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir fütter trocken Josera, Belcando und Bestes Futter, ab und an auch mal Wolfsblut

Nass gibts meist Rinti und Gran Carno

und BARF gibts auch noch (unsere vertragt das Mischmasch aber auch super und verlangt gerade dannach)

aber vielleicht hilft dir das ein besseres Futter zu finden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo 2 x 400 g plus Trockenfutter finde ich für einen Welpen nicht zu wenig - im Gegenteil!

Mein English Setter Mädl hat morgens immer einen halben Joghurtbecher Trockenfutter - aber sehr hochwertiges wie Royal Carnin oder Hills und Mittags frisch gekocht - Fleisch (ca. 15 dag Huhn, Rind oder zum Schluss auch Fisch) mit Reis oder Nudeln (Bruno mag auch gerne Kartoffeln) mit Germüse oder Salat bekommen - wenn es meine Mutter eilig hatte hat sie ein Schälchen Pedigree Pal (hat sie auch als kleine bekommen) also 195 g mit Gemüse bekommen. Natürlich gabs noch Leckerlies.

In der Zoofachhandlung erhälts du meist Futterproben und für Welpen brauchst du WelpenTrockenfutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.