Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tornas

Blödes Getratsche

Empfohlene Beiträge

Hi all,

brauche gerade mal ein bischen Trost - aber ich finde es einfach sagenhaft - irgendwie gibt es immer Leute die nichts besseres zu tun haben als Unwahrheiten über einen zu verbreiten. Offenbar ist man vor Neid im Leben nie gefeit - wenn man einen guten Job hat ist einem irgendeine Kollegin neidig - sitzt man chronisch erkrankt zu Hause und bekommt keinen Job dann gibts irgendwelche "alten Weiber" die nichts besseres zu tun haben als Lügen über einen zu verbreiten.

Ich bin von einem ... zweimal wüst beschwimpft worden - bei einer Aussprache kam dann heraus was da hinterrücks über mich verbreitet wird und ich stellte klar dass das so nicht richtig ist.

Da ich eigetlich nur mit einer Person so wirklich seit 8 Monaten Kontakt habe werde ich den jetzt auch beenden, so leid mir das auch tut - aber ich bin erst später draufgekommen, daß L. zuviel ... trinkt - und weiss ich dann was sie dann von sich gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne ich zu gut.

Egal, ob Verein, innerhalb der Familie oder zwischen Freunden und Bekannten oder auch im Job.

Ich steh mittlerweile drüber. Natürlich gibts auch Tage an dennen ich mich drüber aufrege oder auch mal traurig diesbezüglich bin.

Aber mehr als einem Die Wahrheit zu sagen - wenn Unwahrheiten erzählt wurden - kann man nicht. Wenn derjenige diese nicht glaubt. Ist dieser eine meistens genauso gut im Geschichten erzählen.

Und einfach ignorieren. Die die wirklich mit einem Kontakt haben wollen und an einem interessiert sind - und mit diesen will man ja Kontakt haben - die werden solchem Geschwätz kein Gehör geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mit einer Person Kontakt und der auch auf Abbruch. Das stelle ich mir sehr einsam vor.

Leider ist das leben so, oder besser ausgedrückt die Menschen. Ich versuche mich von den Menschen die mir nicht gut tun fern zuhalten.

Klar das geht nicht immer, aber man kann es auf ein Minimum reduzieren. Außerdem kann eine Gewisse Gelassenheit auch sehr hilfreich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die lieben und tröstenden Worte! Ich telefoniere natürlich auch mit Freundinnen - aber hier in der Hausanlage bin ich erst vor nicht ganz 5 Jahren neu zugezogen. Durchs Gassigehen kommt man natürlich auch mit mehr Menschen in Kontakt. Hier in der Wohnanlage sind halt 80% Pensionisten - und die Gerüchteküche blüht ganz offenbar und das Wort Privatsphäre oder Verleumdung scheint für viele ein Fremdwort zu sein.

Da gibts nur ein Mittel - meine Türe ist verschlossen und kein Wort zu irgendjemand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je das hört sich nicht gut an! Wenn es so schlimm ist würde mich an dem Ort nichts halten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh oh... Ich kann dir nachfühlen, so wurde ich doch, heute Morgen erst wieder kontrolliert, ob ich auch das Schnittgut der Hecken, ordentlich entsorgt habe... :kaffee:

Das läuft bei uns hier in der Siedlung Tagein Tagaus so ab, täglich die Kontrollrunden ob auch alles so ist wie es sein soll.

Und noch viel mehr als das, was bin ich froh wenn wir das passende gefunden haben und weg ziehen können.

Bis dahin grüsse ich die Leute freundlich und frage ob ich suchen helfen könne, da sie ja immer so angestrengt in unseren Garten schauen...

Oder entsetze mich, gemeinsam mit den Leuten, dass in unserem Vorgarten die Skatebords meiner Kids liegen... :kaffee:

Ich hab dafür nur noch, Ironie und Sarkasmus übrig.

Edit: Buchwechselverstabelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

normal würde ich das auch sagen, neues zu Hause, meues Glück. Aber leider ist das teuer und mit Hund auch nicht immer leicht. :(

Tornas mach Dir nichts draus! Die Leute reden, ich weis es ist hart, aber irgendwann steht man drüber und lacht über die Pappnasen.

Wechsel doch einfach mal die Gassieroute, oder geh in ein Cafe....neue Kontakte wirst Du sicher auch da finden :) und mehr wird sich sicher auch ergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist aber die erste Wohnung hier in Wien wo ich mich wirklich wohl fühle - ich bin ganz am Stadtrand - neben mir ist der Wienfluss und ein paar Meter weiter beginnt der Wienerwald. Da ich die letzte Eckwohnung habe ist es sehr ruhig (aber im Winter sehr kalt). Es wird leider immer irgendjemanden geben der einem irgend etwas neidig ist - so sind die Menschen offenbar - leider und wenn du nur das Geld hast dir am 25 - 2 belegte Brötchen zu kaufen obwohl du ja zu Hause bist. Habe mir ab nächsten Monat eine Jahresnetzkarte genommen und dann kommen Bruno und ich mehr raus - machen Tagesausflüge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@tyr88 - du hast recht - am besten ich lach über die Pappnasen und geb Ihnen halt keine neue "Nahrung" mehr.

Vor einigen Monaten hat sich hier eine ältere Dame (Lotte ist 66) mit mir angefreundet - es war echt nett - aber sie hat ein echtes Problem mit A... und ich möchte da erstens nicht zusehen und zweitens weiss ich nicht in wieweit sie nicht auch tratscht wenn sie "zuviel" hat. Ich habe mich schon ein paar mal über sie geärgert - ganz abgesehen davon was es für einen Eindruck macht wenn ich mich mit ihr abgebe - vor 3 Wochen hat mich eine Hausbewohnerin gefragt ob ich sie betreue und ob ich nicht irgendwie auf sie einwirken könnte das sie weniger trinkt.

Nun ich denke mit 66 ist man alt genug um zu wissen was man tut - sie hat einen Sohn in meinem Alter und 2 Enkel die sich auch dann und wann sehen lassen.

Ich denke wenn ich diesen Kontakt abbreche reicht das schon - erspart mir Ärger und offenbar dummes Gerede hinterrücks (hat mich sehr betroffen - aber Lotte ist offenbar krank).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein gewisses Getratsche wird überal sein, das ist so und wenn du dich in der Wohnung wohl fühlst... Obwohl ich immer sage, das Zuhause muss der Ort sein, an dem man sich mit einem guten Gefühl aufhalten kann und sich vom Alltag und Stress zurückziehen kann.

Aber bei uns hier ist der Zug abgefahren, wenn ich hier das Unkraut aus dem Vorgarten entferne und Rasen mähe, geht es max. 10 Minuten, wenn ich fertig bin und gewisse Nachbarn stehen da, begutachten das und unterhalten sich darüber lautstark... Ohne Skrupel oder Bedenken ich könnte das hören...

Ich kann keinen Schritt mehr tun ohne, dass es kontrolliert wird, selbst wenn ich mit den Hunden im Garten etwas übe oder spiele, geht es nur wenige Minuten und gewisse Nachbarn stehen da und begutachten das. Nee danke, das brauch ich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.