Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Sommerschur mehr Schaden als nutzen?

Empfohlene Beiträge

Ich frage mich nur - wenn man einen kurzhaarigen Hund hat, egal welches Alter, und der ist im Sommer schlapp - was macht man dann?

Genau - der braucht sich halt nicht soviel bewegen, soll auch für den Kreislauf besser sein.

Aber ein langhaariger wird geschoren, damit er sich mehr bewegt! :so

Und warum haben dann eigentlich nicht alle kurzhaarigen Hunde im Winter einen Mantel an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also so kurz find ich es auch nicht gut, weil es ja garkeinen sonnenschutz bietet aber wenn ich mir zumbeispiel Langhaarcollies angucke die heut zutage fast alle wie geplatze sofakissen aussehen und ein berg an Deckhaar haben, was ist so schlimm daran wenn man es zum beispiel auf Vivos Haarlänge kürzt ?

Hast du jemals "in freier Natur", also nicht auf Ausstellungen oder Züchterfotos, einen Collie gesehen der aussieht wie ein aufgeplatztes Sofakissen? Die werden nämlich einfach nur aufgebürstet. Soooo viel Wolle ist das gar nicht. Klar gibt es auch extrem wollige Collies, aber selbst ich, die viele Collies trifft, habe noch nicht einen einzigen gesehen weil es doch eher selten ist.

Und selbst wenn man es "nur" auf Vivos Felllänge kürzen würde bliebe die Tatsache, dass der Hund seine Körpertemperatur NICHT über die Haut reguliert. Zumal dann bei der Länge auch die Unterwolle unangetastet bliebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eine Frage mal: wieso lasst ihr denn alle die Rute ungeschoren?

Bei uns wird die im Zickzack "eingeschnitten", damit sie besser zum Gesamtbild passt. Sieht dann leicht "puffig" aus :so:D

Ist aber das Erste was nachwächst und sieht deshalb später auch immer etwas verzottelt aus :D

Hier mal eine kleine Gif-Impression :D

5wyacjhx.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eine Frage mal: wieso lasst ihr denn alle die Rute ungeschoren?

Hehe.....ja genau diese Frage habe ich mir auch gestellt :klatsch: Wieso schert ihr die Rute nicht mit ? Wenn schon dann ganz oder... :D

Edit: Oh da war ich wohl zu langsam mit meinem Beitrag :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aber ein langhaariger wird geschoren, damit er sich mehr bewegt! :so

Wer sagt denn das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Also so kurz find ich es auch nicht gut, weil es ja garkeinen sonnenschutz bietet aber wenn ich mir zumbeispiel Langhaarcollies angucke die heut zutage fast alle wie geplatze sofakissen aussehen und ein berg an Deckhaar haben, was ist so schlimm daran wenn man es zum beispiel auf Vivos Haarlänge kürzt ?

Hast du jemals "in freier Natur", also nicht auf Ausstellungen oder Züchterfotos, einen Collie gesehen der aussieht wie ein aufgeplatztes Sofakissen? Die werden nämlich einfach nur aufgebürstet. Soooo viel Wolle ist das gar nicht. Klar gibt es auch extrem wollige Collies, aber selbst ich, die viele Collies trifft, habe noch nicht einen einzigen gesehen weil es doch eher selten ist.

Und selbst wenn man es "nur" auf Vivos Felllänge kürzen würde bliebe die Tatsache, dass der Hund seine Körpertemperatur NICHT über die Haut reguliert. Zumal dann bei der Länge auch die Unterwolle unangetastet bliebe

Ich kenne NUR Collies auserhalb von Shows und die die ich kenne haben entsetzlich langes haar und so viel das sie doppelt so breit sind und die sehen ganz schlimm aus. Und da wurd nichts aufgebürstet.

Und die lassen ihre Hunde ALLE schneiden, aber nicht auf 3mm oder so sondern auf eine normale länge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch haben viele scheinbar noch nie einen Plüschsenioren gesehen, der NACH einer Schur auf einmal wieder völlig Welpig-gut-drauf ist ;-)

Ist ja nicht der erste Thread zu dem Thema.

Und immer wieder wurde betont, daß sich der Hund endlich wieder mehr bewegt.

Das suche ich jetzt aber nicht raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit "wieder mehr bewegen" ist doch nicht gemeint, dass der Hund dann in der größten Hitze draußen herumtoben kann.

Wenn aber ein Hund vor Hecheln kaum schlafen kann und draußen fast umkippt (und zumindest zum Entleeren muss man ja nunmal rausgehen als Hund), dies alles ihm aber geschoren deutlich leichter fällt - warum soll man es dann nicht tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So haare sind ja auch ne menge angewicht ist doch logisch das es dem Hund danach besser geht und er sich besser und freudiger bewegt.

Und nicht alle kurzhaarhunde haben im Winter mäntel, weil sie ja trotzdem oft Unterwolle haben.

Sunny aber hat zumbeispiel überhaupt keine Unterwolle und wenn es regenet und die Haare werden nass und dann auch noch der kalte wint, dann frit sie sich halb tod.

Und beim Agi nehm ich ihn um den Hund warm zuhalten.

Wenn im Winter die sonne scheint und es ist nur kalt ohne nässe, hat sunny auch keinen Mantel an. Im übrigen hat sie eh nur einen Regenmantel und keinen dicken wintermantel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hat nen Regenmantel, weil ich keinen Bock auf stundenlang "nasser Hund" Gestank in der Bude habe und zu faul zum trocken föhnen bin, was auch ewig dauert und meinem Hund überhaupt nicht passt. Also: mein Hund braucht den Regenmantel nicht, aber mit erleichtert er das Leben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundehalter muss nach Kutschunfall für Schaden aufkommen

      Hi!   Eben habe ich diesen Artikel gefunden   http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/pferdehalter-bekommt-schadenersatz-14792952.html   Irgendwie finde ich das Urteil nicht gerechtfertigt.    Der Hund war offensichtlich weder aggressiv noch irgendwie besonders schnell unterwegs. Eine Leinenpflicht in dem Gebiet bestand ebenfalls nicht. Warum also muss der Hundehalter für den Schaden aufkommen, wo doch ein verkehrssicheres Pferd meiner Meinung nach eig

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Die beliebten „Alpha“-Trainingsmethoden schaden mehr als sie nutzen

      Hallo,   Danke an Sarah Hoffmann für die Übersetzung (veröffentlicht auf "Gegen Cesar Millan der Hundeflüsterer" via Facebook) Link zur Original-Studie am Ende   Von Sophia Yin, MVDr, MS March 9, 2009 „Die Kunden, ein älteres Paar, hatten einen sechs Jahre alten, kastrierten Rhodesian Ridgeback Rüden, der aggressiv gegenüber anderen Hunden war“, erklärt Dr. Jennie Jamtgaard, eine Verhaltensberaterin und Trainerin am College für Veterinärmedizin der Colorado State University. „Sie haben sich

      in Lernverhalten

    • Schaden für Hundebiss?

      Hallo, ich habe eine theoretische Frage zu dieser kleinen Geschichte:   Ich bin mit meinem Hund zum Bahnhof gelaufen und auf einer Wiese waren zwei "Punks" (oder wie man sie auch immer nennt), die einen Hund bei sich hatten, der angeleint war aber trotzdem frei rum lief. Khaleesi war es suspekt und ich bin deshalb großzügig einen großen Bogen gelaufen. Hinter uns lief ebenfalls ein Hundebesitzer mit seinem Hund an denen vorbei (er hatte ihn an der Leinen). Ich hörte nur hinter mir ein belle

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Gewalt gegen Hunde und der gesellschaftliche Schaden

      Hier ein Artikel aus hounds and people : http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/wissen/gewalt-gegen-hunde-und-der-gesellschaftlilche-schaden/

      in Plauderecke

    • Schaden Fernsehsendungen über Hundeausbildung?

      Mich würde mal Eure Meinung interessieren. Schaden die ganzen Fernsehsendungen über Hundeerziehung oder nutzen sie wirklich was ? Zu Beginn eines neuen Ausbildungskurs fällt mir immer wieder auf, das Leute einige Dinge aus Fernsehsendungen kopieren , auf ihren Hund anwenden wobei dies sogar eher schadet wie nutzt. Beispiel Wasserflasche: Es wird drauf los gespritzt ohne sich mal Gedanken zu machen ob dies für den eigenen Hund überhaupt geeignet ist. Wenn der Hund von sich aus schon etwas äng

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.