Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Sommerschur mehr Schaden als nutzen?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ich frage mich nur - wenn man einen kurzhaarigen Hund hat, egal welches Alter, und der ist im Sommer schlapp - was macht man dann?

Genau - der braucht sich halt nicht soviel bewegen, soll auch für den Kreislauf besser sein.

Aber ein langhaariger wird geschoren, damit er sich mehr bewegt! :so

Und warum haben dann eigentlich nicht alle kurzhaarigen Hunde im Winter einen Mantel an?

Irgendwie empfinde ich Dich bei diesem Thema als extrem *pöbelig*.

Du verallgemeinerst so weit, dass ich Dich damit nicht ernst nehmen mag.

Einen lang- / kurz- / mittellang- / stock- / sonstwiehaarigen Hund, der im Sommer generell schlapp ist, packe ich erstmal zum Tierarzt :Oo

Erstmal beobachte ich natürlich, die Reaktionen des Hundes, frühs (bei noch milden Temperaturen) und nachmittags, wenns heiß ist.

Dann MÜSSEN meine Hunde sich gar nicht bewegen :Oo Gerade wenn besondere Temperaturen herrschen machen sie nur, so viel sie wollen, da achte ich drauf.

Warum nicht alle kurzhaarigen Hunde einen Mantel anhaben?

Warum sind nicht alle Menschen gleich kälteempfindlich? Warum frieren Frauen (oft) mehr als Männer? Warum bekommen die einen nach 3 min einen Sonnenbrand und andere gar nicht?

Immerhin sind die meisten hier schon mal so weit, dass sie die Einzelfälle sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Das Fell schützt auch ja auch vor der Sonne ;)

Genau wie ein Daunenmantel :D

Ich greife trotzdem lieber zum T-Shirt...

Du regulierst deine Körpertemperatur auch nicht über die Atemluft sondern über die Haut.

Und der Hund übers hecheln und die Pfoten und nicht über die Haut. Sollte ein Hu-Ha eigentlich wissen ;):D

und zum Daunenmantel :)

click

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es ist wie so vieles eine Einzelfallentscheidung.

Ich werde auch oft sehr kritisch, manchmal sogar ziemlich böse beäugt, wie ich einen Huskymix mit diesem (auch noch hauptsächlich schwarzen) Fell ungeschoren raus lassen kann.

Er mag Hitze generell nicht- mochte er noch nie. Und er bewegt sich von sich aus langsamer/weniger. Heute Morgen (noch sehr früh) lief er anstandslos unsere übliche Runde- jetzt ist an Gassi gehen überhaupt nicht zu denken.

Das hielte ich aber mit einem "nackten" Hund genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HIhi ich bin z.b. ein Mensch der binnen weniger Minuten in der prallen Sonne sofort einen Sonnenbrand kriegt. Das merke ich aber erst dann wenn ich wieder abgekühlt bin und es anfängt zu jucken und wenn ich kratze brennt es.. xD

Nase und Ohren bis jetzt nur *auf Holz klopf*. Deswegen zieh ich auch im Hochsommer immer ne Jacke drüber >.<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Deswegen zieh ich auch im Hochsommer immer ne Jacke drüber >.<

Bin in Botswana immer mit langer Hose und relativ langen Arm am Shirt rum gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

;) und ich kann stunden in der sonne verbringen ohne creme und werd höchstens im gesicht etwas rot.

ansonsten bin ich da absolut unempfindlich.

Und ich hab kein problem mit hitze von mir aus auch 40grad, aber schwüle luft setzt mir sofort zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt gerade auf, dass die meisten Kurzhaar HuHa gegen eine Schur sind und die meisten Langhaar HuHa für oder dem zumindest nicht abgeneigt sind ...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab 2 kurzhaar Hunde- aus reine rbequemlichkeit- weil ich das viele kämmen nicht ,mag

Wenns im Winter richtig kalt ist, bekommen die ne Jacke an - jetz im Sommert schau ich garde nach nem Kühlmantel- allerdings gehen wir grade morgens um 5 und Abends um 22 uhr raus wegen der Hitze

unsere Langhaar Sh Hündin haben wir nicht geschoren- aber ich würde es abhängig machen vom Hund selber- ich kenne einige HUnde die sich sichtlich erleichtert fühlen ohne den dciken Pelz ( der ja auch nur vo Mensch heran gezüchtet worden ist- kein mir bekanntes Tier hat in der Natur Haare bis zum Boden wie malteser, Yorkie ..oder was es sonst noch gibt ) der Pudel wird ja auch bis zur Lächerlichkeit verunstaltet - da sagt aber keiner oh der braucht aber das Fell ..oder der kreigt Hautprobleme deswgen

ich würde einen kleinen Langhaarhund auf alle Fälle kürzen und bei Hunden ( oft auch wenn sie alt sind .. scheren wenns nötig wäre)

PS ich schere jetz auch meine Perserkater, da der raus geht und dem echt zu warm ist

als kleines BSP .. der Schnauzer und Airedale Terrier hätten eigentlich auch lange haare- die sehen echt toll aus damit- diese Haare werden aber herausgerupft. kommt ja einer Schur gleich( das Ziel - kurze Haare da regt sich aber iemand auf.. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Terrier werden doch getrimmt? Also die abgestorbenen Haare rausgezupft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffie das macht man um abgestobene Haare zu entfernen weil die nicht von alleine ausfallen. ich muss Sunny auch regelmässig zupfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundehalter muss nach Kutschunfall für Schaden aufkommen

      Hi!   Eben habe ich diesen Artikel gefunden   http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/pferdehalter-bekommt-schadenersatz-14792952.html   Irgendwie finde ich das Urteil nicht gerechtfertigt.    Der Hund war offensichtlich weder aggressiv noch irgendwie besonders schnell unterwegs. Eine Leinenpflicht in dem Gebiet bestand ebenfalls nicht. Warum also muss der Hundehalter für den Schaden aufkommen, wo doch ein verkehrssicheres Pferd meiner Meinung nach eig

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Die beliebten „Alpha“-Trainingsmethoden schaden mehr als sie nutzen

      Hallo,   Danke an Sarah Hoffmann für die Übersetzung (veröffentlicht auf "Gegen Cesar Millan der Hundeflüsterer" via Facebook) Link zur Original-Studie am Ende   Von Sophia Yin, MVDr, MS March 9, 2009 „Die Kunden, ein älteres Paar, hatten einen sechs Jahre alten, kastrierten Rhodesian Ridgeback Rüden, der aggressiv gegenüber anderen Hunden war“, erklärt Dr. Jennie Jamtgaard, eine Verhaltensberaterin und Trainerin am College für Veterinärmedizin der Colorado State University. „Sie haben sich

      in Lernverhalten

    • Schaden für Hundebiss?

      Hallo, ich habe eine theoretische Frage zu dieser kleinen Geschichte:   Ich bin mit meinem Hund zum Bahnhof gelaufen und auf einer Wiese waren zwei "Punks" (oder wie man sie auch immer nennt), die einen Hund bei sich hatten, der angeleint war aber trotzdem frei rum lief. Khaleesi war es suspekt und ich bin deshalb großzügig einen großen Bogen gelaufen. Hinter uns lief ebenfalls ein Hundebesitzer mit seinem Hund an denen vorbei (er hatte ihn an der Leinen). Ich hörte nur hinter mir ein belle

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Gewalt gegen Hunde und der gesellschaftliche Schaden

      Hier ein Artikel aus hounds and people : http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/wissen/gewalt-gegen-hunde-und-der-gesellschaftlilche-schaden/

      in Plauderecke

    • Schaden Fernsehsendungen über Hundeausbildung?

      Mich würde mal Eure Meinung interessieren. Schaden die ganzen Fernsehsendungen über Hundeerziehung oder nutzen sie wirklich was ? Zu Beginn eines neuen Ausbildungskurs fällt mir immer wieder auf, das Leute einige Dinge aus Fernsehsendungen kopieren , auf ihren Hund anwenden wobei dies sogar eher schadet wie nutzt. Beispiel Wasserflasche: Es wird drauf los gespritzt ohne sich mal Gedanken zu machen ob dies für den eigenen Hund überhaupt geeignet ist. Wenn der Hund von sich aus schon etwas äng

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.