Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Sommerschur mehr Schaden als nutzen?

Empfohlene Beiträge

Neeee, beim trimmen wird totes Haar entfernt, welches diese Rassen sonst nicht verlieren.

Das ist ein Unterschied. Und ein ungetrimmter Schnauzer oder Airdale (also der nie getrimmt wird), der tut mir leid.

Dass hier die KURZhaar-Fraktion eher gegen das Scheren ist ... Vielleicht haben sie Kurzhaarhunde, weil sie einen Langhaar eben nicht scheren würden? Oder sind sie gegen das Scheren, weil sie eben gar nicht betroffen sind und doch eher die Optik beurteilen? Henne oder Ei, das ist hier die Frage :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind vermutlich Erfahrungswerte - ich habe ja schon geschrieben, dass ich von 5 Hunden bisher nur einen geschoren habe. Wenn ich jetzt nur die anderen 4 gehabt hätte, hätte ich vielleicht für mich das Resumee gezogen, dass Scheren unnötig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ja, natürlich hat hier jeder seine Gründe für oder gegen das Scheren zu sein. Mir ist das nur so aufgefallen ;)

Das Scheren beim jungen gesunden Hund, der nicht nur noch hechelt und gar nicht mehr aufsteht, finde ich auch nicht so toll (also wirklich bis auf die Haut runter mit dem Fell) aber etwas die Haare stutzen, finde ich völlig ok.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Außerdem sind manche Haarwüchse nicht mehr natürlich sondern von menschen für Shows gezüchtet und wenn dann solche Hunde schon auf Kühlmatten liegen müssen, weil sie sonst auch ohne Bewegung kolabieren, da find ich ne Schurr oder ein schnitt fast schon ein Muss.

so was zum beispiel

http://www.shihtzu.de/wp-content/uploads/2012/05/Shihtzu-Fell-Pflege.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Dass hier die KURZhaar-Fraktion eher gegen das Scheren ist ... Vielleicht haben sie Kurzhaarhunde, weil sie einen Langhaar eben nicht scheren würden? Oder sind sie gegen das Scheren, weil sie eben gar nicht betroffen sind und doch eher die Optik beurteilen?

Komme von der LANGHaar-Fraktion :D

Ich habe meine Finnin ja im April teilweise für die Wanderung abscheren lassen. Das Deckhaar am Rücken und Kopf ist komplett dranne geblieben.

Eigentlich wollte ich Smilla weiter abscheren lassen, was meine TÄ nicht befürwortet hat

und

ich bin jetzt auch froh, dass ich das nicht gemacht habe,

weil

dsa Fell schon gar nicht nach wachsen will.

Mal schauen, wann sie wieder ihren stattliches Fell tragen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

PS ich schere jetz auch meine Perserkater, da der raus geht und dem echt zu warm ist

Warum hast du denn dann eine Langhaarkatze, wenn du sie zur Kurzhaarkatze machst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Außerdem sind manche Haarwüchse nicht mehr natürlich sondern von menschen für Shows gezüchtet und wenn dann solche Hunde schon auf Kühlmatten liegen müssen' weil sie sonst auch ohne Bewegung kolabieren, da find ich ne Schurr oder ein schnitt fast schon ein Muss.

Das sehe ich auch so. Grundsätzlich finde ich es nicht gut wenn so gezüchtet wird.

Man muss sicher nicht so radikal scheren wie mansche es machen.

Ja ich gehöre jetzt zur Kurzhaarfraktion. Und ja ich finde die Optik Wuschelkopf und Schwanz zu fast nacktem Körper nicht schön.

Es soll aber doch immer um das Wohl des Hundes gehen.

Vor über 20 Jahren hatten wir einen Welsh Terrier, den haben wir im warmen Frühjahr trimmen lassen. Der war dann aber nie so nackich wie Eure Fotos hier zeigen und man sie draußen schon mal sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Trimmen ist etwas anderes. Beim Trimmen wird nur das tote Haar entfernt und das neue bleibt übrig. Ist eine menge Arbeit.

Da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Einer meiner Hunde muss geschoren werden, der andere getrimmt. Das scheren ist mir lieber.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mal mein zurecht geschnittene Hund:

oben Fell am Bauch gekürzt an der Rute ausgedünnt und Behang an den Beinen gestutzt.

unten normal.

Mit weniger Fell geht es ihm um einiges besser.

post-28397-1406421140,51_thumb.jpg

post-28397-1406421140,58_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, einen shitzu wir auf dem Bild zu kaufen (also, ich weiß gar nicht, wie lang das Haar bei denen normalerweise wird) und ihn dann zu scheren ... mal ehrlich, dann nähme ich doch eher Abstand von der Rasse.

Was anderes, wenn man einen Hund einer normal langhaarigen Rasse kauft und dieser entpuppt sich dann als extremes Fellmonster ... oder gerade bei Mischlingen kann da ja passieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundehalter muss nach Kutschunfall für Schaden aufkommen

      Hi!   Eben habe ich diesen Artikel gefunden   http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/pferdehalter-bekommt-schadenersatz-14792952.html   Irgendwie finde ich das Urteil nicht gerechtfertigt.    Der Hund war offensichtlich weder aggressiv noch irgendwie besonders schnell unterwegs. Eine Leinenpflicht in dem Gebiet bestand ebenfalls nicht. Warum also muss der Hundehalter für den Schaden aufkommen, wo doch ein verkehrssicheres Pferd meiner Meinung nach eig

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Die beliebten „Alpha“-Trainingsmethoden schaden mehr als sie nutzen

      Hallo,   Danke an Sarah Hoffmann für die Übersetzung (veröffentlicht auf "Gegen Cesar Millan der Hundeflüsterer" via Facebook) Link zur Original-Studie am Ende   Von Sophia Yin, MVDr, MS March 9, 2009 „Die Kunden, ein älteres Paar, hatten einen sechs Jahre alten, kastrierten Rhodesian Ridgeback Rüden, der aggressiv gegenüber anderen Hunden war“, erklärt Dr. Jennie Jamtgaard, eine Verhaltensberaterin und Trainerin am College für Veterinärmedizin der Colorado State University. „Sie haben sich

      in Lernverhalten

    • Schaden für Hundebiss?

      Hallo, ich habe eine theoretische Frage zu dieser kleinen Geschichte:   Ich bin mit meinem Hund zum Bahnhof gelaufen und auf einer Wiese waren zwei "Punks" (oder wie man sie auch immer nennt), die einen Hund bei sich hatten, der angeleint war aber trotzdem frei rum lief. Khaleesi war es suspekt und ich bin deshalb großzügig einen großen Bogen gelaufen. Hinter uns lief ebenfalls ein Hundebesitzer mit seinem Hund an denen vorbei (er hatte ihn an der Leinen). Ich hörte nur hinter mir ein belle

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Gewalt gegen Hunde und der gesellschaftliche Schaden

      Hier ein Artikel aus hounds and people : http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/wissen/gewalt-gegen-hunde-und-der-gesellschaftlilche-schaden/

      in Plauderecke

    • Schaden Fernsehsendungen über Hundeausbildung?

      Mich würde mal Eure Meinung interessieren. Schaden die ganzen Fernsehsendungen über Hundeerziehung oder nutzen sie wirklich was ? Zu Beginn eines neuen Ausbildungskurs fällt mir immer wieder auf, das Leute einige Dinge aus Fernsehsendungen kopieren , auf ihren Hund anwenden wobei dies sogar eher schadet wie nutzt. Beispiel Wasserflasche: Es wird drauf los gespritzt ohne sich mal Gedanken zu machen ob dies für den eigenen Hund überhaupt geeignet ist. Wenn der Hund von sich aus schon etwas äng

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.