Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Spookie

Welche Leckerlies beim Barfen???

Empfohlene Beiträge

Hallo,

was gebt ihr euren gebarften Hunden als Leckerlies? Ich hab bisher immer hähnchen herzen und mägen gekocht oder getrocknet gegeben. Leider ist das bei dem heißen Sommerwetter nicht grade hygienisch und lang haltbar und manchmal reicht mir die Zeit nicht die Dinger zu kochen.

Habe auch schon einige Hundewürste getestet. Die meisten hatten aber eher eine Leberwurstkonsistenz und eignen sich daher nicht so gut fürs Training. Die DTS-% Trainerwurst von SChecker war noch ambesten. Kennt ihr eine gute Hundewurst die man fürs Training nehmen kann?

Von Fleischwurst( für den Mensch) und Käse als Leckerchen halte ich nichts. Menschenessen ist einfach nix für den Hund...

Danke schon mal für eure Antworten =)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reinfleischfilets getrocknet, Schinkenknochen etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trockenfutter. Ich bin ja kein Fanatiker. ;)

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich??

Frolic unterwegs

Schmilzt nicht, sie essen es gerne, also belohnend, ich bekomm es überall, man kann es gut in 2-4 teile teilen und das zum training.

wenig und nicht jeden Tag.

Im Winter gibts hundewurst vom Barfshop. Super konsestens nur bei der hitze wird sie zur leberwurst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Von Fleischwurst( für den Mensch) und Käse als Leckerchen halte ich nichts. Menschenessen ist einfach nix für den Hund...

LG

Och die letzten 15.000 Jahre oder so hat der Hund von "Menschenessen" auch ganz gut gelebt ohne gleich auszusterben weil nicht artgerecht :D

Zum Thema: Hier ganz einfach - Trockenfutter mit bestem Wissen und Gewissen und meine Hunde erfreuen sich noch immer bester Gesundheit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lionn,

Das ist ja auch ok wenn du das so siehst und machst.

Wie gesagt ich seh das anderst.

Die idee mit dem trockenfleisch ist gut :-)

Frolic hat leider zu viel Getreide und passt nicht in mein barf konzept. Aber danke für den Tipp

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar kein Barfer sondern Füttere nur selber zubereitetes Futter, aber vileicht findest du meine Tips trotzdem gut.

Ich füttere zur zeit Dorsch-Nuggets, Omena, und getrockneten Schrimps.

Bevor ich mit der Ausschlussdiät begonnen hatte, habe ich auch noch getrocknete Rinderlunge und Därme als Leckerli verfüttert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wirst du hier fündig: http://www.cheny-friends.com/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem ganzen getrockneten Zeug habe ich Bedenken, dass der Fleischanteil unterm Strich viel zu hoch ist! Das ist der Wahnsinn, so ein kleines Stück Trockenpansen entspricht fast einer ganzen Mahlzeit.

Trotzdem fütter ich getrocknete Fische als Superleckerli und als Überredungshilfe. Ansonsten backe ich ganz gerne Kekse (am liebsten mit Parmesan und Hüttenkäse) oder nehme Trockenfutter als Leckerchen (wenn wir unterwegs üben) und versuche, von allem nicht zuviel zu füttern, was äußerst schwierig ist.

Außerdem stehen meine auf Obst - sie nehmen also auch gerne getrockneten Apfel. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade bei der Hitze nimmt meine gerne gewürfelte Möhre und Salatgurke. Im Winter würde sie es mir vor die Füße spucken, aber im Sommer wird es gerne genommen. Macht auch nicht so viel Durst wie trockene Leckerchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Unsicherheit beim Thema Barfen

      Hallo Lieber User,   da ich Heute mal wieder beim Tierarzt war und wie immer gefragt wurde was sie denn zu fressen bekommt ( Barf )...  wurde mir mal wieder wie von jedem Arzt mitgeteilt das das mit Vorsicht zu genießen sei und vor allem bei einem Hund im Wachstum. Da ich ja jetzt schon bei 4 oder 5 verschiedenen Ärzten war ( 1. und dann gewechselt in eine Klinik, dort bekommt man ja immer mal wen anderes ) ...   Ich Frage mich warum Tierärzte so gegen das Barfen sind? Haben

      in BARF - Rohfütterung

    • Hund frisst Leckerlies aber kein TroFu mehr

      Hallo   Ich bin ganz neu hier und komme zu euch mit folgender Frage: Was tun?  Es geht um folgendes:  Mein 8 Monate alter Yorkie Rüde bekam von klein auf das gleiche Trockenfutter. Wir haben letzten Monat zwei neue Trockenfutter ausprobiert und starteten mit dem Sensitive Adult von Goldselect. Bin dann auf das Sensitive Junior von Goldselect gewechselt, weil er für Adult noch einen Monat zu jung ist. (Ich weiß, ein erster vermeidbarer Fehler).    Auf jeden Fall

      in Hundefutter

    • 'Barfen'....ein gefährlicher Trend für Gesundheit ?

      Gefunden und hier mal eingestellt:    https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/heim-fuer-aggressive-tiere-vanessa-gibt-gefaehrlichen-hunden-zweite-chance-einschlaefern-ist-keine-loesung_id_8781585.html   Falls nötig, zum Video scrollen. Deshalb würde ich schon nicht barfen, (wobei der 'Vanessa-Beitrag' der Oberhammer und schon Dummheit ist. Alles nur eine Frage von Zeit, 2 kleine Kinder sind auch noch da.)   Unglaublich oder normal ?

      in Gesundheit

    • BARFEN - Mach ich's mir zu einfach?

      Hallo ihr Lieben,   erstmal möchte ich sagen, dass ich mir eben gerade das Buch von Swanie bestellt habe und seit einigen Wochen am Recherchieren bin, was das Barfen betrifft. Aber da es sooooo viele Meinungen/Erkenntnisse gibt, bin ich noch sehr unsicher. Wir barfen nun seit ca. 3 Wochen und wenn ich sehe, was hier einige für komplizierte Speisepläne mit allen möglichen Extras auftischen, fühle ich mich etwas eingeschüchtert.   Deshalb frage ich nun einfach mal in

      in BARF - Rohfütterung


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.