Jump to content
Hundeforum Der Hund
Loje

Rüde geht auf einen speziellen anderen Rüden los

Empfohlene Beiträge

Hallo all ihr Lieben,

ich habe hier schon oft rein gelesen, war aber bisher noch nicht aktiv dabei, weil bei uns soweit alles reibungslos läuft.

Jetzt gibt es ein Problem mit einem anderen Hund unserer "Runde".

Es hat sich bei mir ergeben, dass sich 4 Leute inkl mir ziemlich zeitgleich nen Welpen zugelegt haben und daraus hat sich eine Abend-Gassi-Runde ergeben, bei der sich bisher alle verstanden haben und sich prima austoben konnten. Die Runde besteht aus:

-meine Kleine, das ist Lotti, eine Parson-Russel Dame, 10 Monate alt

-Nico, ein Mischling aus altdeutschem Hütehund und Gelbbacke

-Schnuppi, ein Mischlingsrüde Marke spitzgedackelter Pudel. Höhe ca. 25cm, Alter ca. 9 Monate

-Shaddow, Border Collie, Rüde, 9 Monate alt

Shaddow und Schnuppi sind die beiden um die es geht. In letzter Zeit geht Shaddow mit Vorliebe auf Schnuppi los. Er unterwirft ihn, fletscht und knurrt und lässt ihn nicht mehr los. Richtg gebissen hat er aber noch nicht. Ich schreibe "noch", da es für mich nur eine Frage der Zeit ist.

Auf andere Rüden geht er nicht, vorher war auch alles prima, die beiden haben auch miteinander gespielt. Es gibt auch eigentlich nichts zu beschützen (zumindest aus Menschensicht). Er rennt sogar aus der Entfernung auf Schnuppi zu um ihn gleich zu "packen".

Ich bin ratlos, möchte aber helfen. Habt ihr Tipps, wie man es hinkriegen kann, dass wir trotzdem noch alle zusammen raus können?

Schonmal danke für Eure Hilfe!

Jessi mit Lotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Tipp wie ihr das lösen könnt habe ich leider nicht. Aber ich wünsche euch viel Glück den richtigen Weg zu finden.

Eine Gelbbacke ist ein Altdeutscher Hütehund, dieser ist unterteilt in "Schläge" : Harzer Fuchs, Gelbbacke, ...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerangel unter gleichaltrigen Rüden wäre normal und sorgt für eine Rangordnung. Drauflos rennen und den anderen Rüden grundlos maßregeln .................... das geht so nicht und sollte vom Menschen geregelt werden.

Da die Situation als solche unklar ist: bitte macht Euch die Mühe und holt Euch einen Hundetrainer der sich mit Rudelstrukur auskennt und der vor Ort sich die Situation anschaut.

Wie verhält sich Schnuppi dabei? Fordert er dieses Verhalten des anderen Rüden raus? Ist er unterwürfig? Oder keilen sich die Beiden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Und wieder ein Border, der sich den schwächsten als Opfer sucht ...

Die Besitzerin muss da eingreifen, und zwar BEVOR ihr Hund loslegt. Sonst wird er das demnaechst auch bei anderen Hunden tun, die ihm schwächer erscheinen, denn er lernt gerade, wie toll es sich anfühlt, der King zu sein.

Und der andere HH muss seinen Hund schützen, sonst verliert er das Vertrauen in Seinen HH. Wenn er immer wieder diesen Angriffen ausgesetzt wird (er ja sogar zu diesen Treffen hingebracht wird), dann wird er sich nicht mehr sicher fühlen.

Konkret: der Border gehört an die Leine (und der andere auch, falls er nicht Abstand zu ihm hält). Die Border-Besitzerin sollte ihren Hund sehr genau beobachten und einwirken, wenn er loslegen will, also genau genommen eine Sekunde VOR ihm.

Eure Gassirunden sollten jetzt nicht aus allgemeinem Quatschen bestehen, sondern ihr solltet gezielt mit euren Hunden arbeiten, auch gemeinsam Unterordnungsuebungen machen etc. Wenn ihr die Hunde einfach nur laufen lasst, dann suchen sie sich ihre Beschäftigung (und der Border hat eben gerade einen für ihn lustigen Zeitvertreib gefunden). Das Alter bringt eben mit sich, dass die Hunde Regeln und Aufgaben brauchen. Der Border sicher noch dringender als die anderen

Edith: gerade bemerkt, dass ich Ruede und Hündin durcheinandergeworfen habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

@loje :

Gibt es in deinem Leben jemanden , der von dir erwartet ,

das du alle Menschen gleich bewertest ?

:so

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Meinung nach, muss Shadow sofort angeleint sein, wenn Schnuppi in der Nähe ist. Ich meine, Schnuppi läuft ja auch nicht auf ihn zu, oder? Versucht Shadow trotzdem zu Schnuppi zu kommen, kommt ein schnelles 'Nein!' von seinem Besitzer und Shadow wird zurückgezogen. Sollte Shadow weiterhin andere Hunde unterbuttern (bzw. andere), sollte er nur noch an der Schleppleine gehen- denn dann kann man den Hund nicht einfach so freilaufen lassen, was aber sehr schade wäre. Deshalb würde ich dieses Benehmen jetzt schon abgewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal danke für Eure Antworten! Bin bis jetzt leider nicht dazu gekommen nochmal rein zu schauen, dafür jetzt. Besser spät als nie ;)

@Snoopy

Uuuuups, das wusste ich nicht :wall: ich habs mehr mit den Jagdhunden, bei Hütehundrassen bin ich eher unbedarft

@PfotenHoch

Ich seh das auch als unnormal. Das Gerangel unter Gleichaltrigen kenn ich und das ist jetzt eben ne Situation, die ich so noch nicht kannte. Ich denke ein Trainer der vorbei kommt ist echt ne gute Idee! Danke Dir

@Cartolina

Kommt das bei Boardern öfter vor? Danke für Deine Ratschläge, ich gebe das so weiter und hoffe, dass Sie sich auch daran hält :??? Zumindest bis ein Trainer gefunden ist. Die Gassirunden sind keine Ratschrunden. Wir trainieren, machen Suchspiele, erkunden neue Gelände usw und trainieren die soziale Kompetenz - bis jetzt...

@blindman

Zum ersten bin ich kein Hund... Und ja, ich wurde schon so erzogen, dass ich weiß dass ich nicht gleich auf jemanden los gehe nur weil ich ihn nicht mag, sondern denjenigen im schlimmsten Fall einfach ignoriere!

@dunja

Ich bin ganz deiner Meinung! Danke

:klatsch::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nun ,

Originalbeitrag

... Und ja, ich wurde schon so erzogen, dass ich weiß dass ich nicht gleich auf jemanden los gehe nur weil ich ihn nicht mag, sondern denjenigen im schlimmsten Fall einfach ignoriere!

Viel Erfolg, bei der Umsetzung der Idee , einem Hund menschliche Verhaltensweisen

abverlangen zu können.

;)

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Nun ,

Originalbeitrag

... Und ja, ich wurde schon so erzogen, dass ich weiß dass ich nicht gleich auf jemanden los gehe nur weil ich ihn nicht mag, sondern denjenigen im schlimmsten Fall einfach ignoriere!

Viel Erfolg, bei der Umsetzung der Idee , einem Hund menschliche Verhaltensweisen

abverlangen zu können.

;)

jörg

Hast nicht du menschliche und tierische Verhaltensweisen verglichen ;) Ich weiß ja dass das nu nicht so einfach ist und ich will auch kein Tier vermenschlichen. Aber die Situation ist einfach sch****

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ,

Originalbeitrag

Aber die Situation ist einfach sch****

OH JA !

Und am meisten Sch**** für den Hund !

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.