Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Ledum als Zeckenvorbeugung?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

leider hat die Suche kein Ergebnis gebracht, benutzt jemand Ledum gegen Zecken? Ich bin auf der Such nach einem anderen Mittel, da das was ich jetzt Gebe, die Zecken scheinbar auch mögen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

als Zeckenprophylaxe ist Ledum nicht geeignet, das wird zwar von manchen HH erzählt, aber stimmt definitiv nicht. Ich habe die DHU angeschrieben und die Antwort war eindeutig.

Ledum dient keiner Zeckenprophylaxe, ist aber nach einem Zeckenbiss zur Borrelioseprophylaxe einsetzbar.

Kokosöl hält Zecken fern, allerdings bei langfelligen Hunden nicht so toll. Das Fell sieht fettig aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Geli trägt eh immer einen feschen Kurzhaarschnitt :D und wie wird das dann angewendet, also täglich oder wöchentlich oder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

einfach vor jedem Spaziergang einschmieren :)

Und Kokosflocken füttern ist auch nicht verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokosöl hilft gegen Zecken?? :think:

Ich verwende immer noch Expot, reicht 1-2 mal im Jahr, dann lassen sie meinen in Ruhe.

Soll zwar nicht so gut für die Nieren sein, aber mein Tierarzt meinte mal, dass ein Hund so alt gar nicht wird, dass die Nieren davon ernsten Schaden nehmen. Bei Welpen und älteren Hunden ist es sicher gut solche Alternativlösungen zu verwenden.

Und wenn ein Hund gesund ist, wird er ja eh weniger von Zecken angegriffen.

Also werd ich mal ausprobieren im Herbst, also das mit dem Kokosöl, mein Opi ist ja auch schon 12 und körperlich schon deutlich gebrechlicher..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja KOkosflocken, Kokosöl, Karotten, Kürbiskerne ist alles antiparasitär

was aber wirklichhlft sind die Scalibor Halsbänder- haben wir drinnen aber immer abgemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Geli is ja auch schon 10 und ihr Immunsystem ist nicht das beste, da mach ich schon immer mal ne Immunkur.

Sie bekommt derzeit Neem Spot on von Bob Martin habe aber das Gefühl, er hilft nich mehr so richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neem wirkt nur bedingt gut und ist im Gegensatz hoch allergeen.

Bei Neem, Niem, Margose oder was die Firmen auch immer drauf schreiben (ist alles die selbe Pflanze) ist das Azadirachtin schon Insektizid, allerdings nicht all zu stark.

Als zuverlässiges Mittel ist das nicht zu empfehlen.

Kokohilft schon, aber auch das ist ein schwaches Insektizd allerdings teilweise abschreckend. Wenn der Hund keine Insektizide verträgt wäre das eindeutig mein Favorit. gibt sogar in der Humanmedizin gut wirkende Antiparasitenmittel auf Kokosbasis.

Scalibor ist schon ein super Halsband, aber natürlich auch ein starkes Insektizid. Abnehmen in der Wohnung hilft nur bedingt dem Hund (für die Menschen die den Hund Knuddeln wollen ist´s aber besser). Der Wirkstoff geht ähnlich einem Spoton auch bei den Halsbändern in die Fettschicht der Haut ein und verteilt sich darüber über den ganzen Körper (ansonsten wäre ja nur der Hals geschützt ;) ). Somit kann es sein, dass das Halsband nicht den ganzen Hund mit dem Wirkstoff zu versorgen kann, wenn es zu wenig getragen wird. Dann hat man schlechten Schutz + Insektizid.

Muss man halt gucken was ausreicht, die Wirkdauer und verteilung ist ja auch unterschiedlich bei jedem Individuum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ich seh schon, keine einfache Sache, schau jetzt ml nach dem Kokosöl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

verwende dieses Jahr zum ersten Mal Scalibor und ich muss sagen ich bin enttäuscht. Soviel Zecken wie dieses Jahr hatte mein Großer noch nie, ok. die Kleene hat immer schon mehr Zecken gesammelt.

musste mir eine Alternative zu den Spotons suchen, Expot und Advantix wird von beiden nicht mehr vertragen und nachdem mein Großer letztes Jahr nach Advantix regelrechte neurologische Ausfälle hatte und die Kleine sich halb wundgekratzt hat an den Auftragungsstellen, dachte ich Scalibor wäre eine Alternative da der Wirkstoff angeblich nicht in dieser hohen Konzentration auf den Hund einwirkt.

Der Große war bisher sowieso immer recht uninteressant für Zecken, 3x Spoton über de Saison verteilt hat i.d.R. ausgereicht und ich konnte die Zecken an einer Hand abzählen - dieses Jahr sind es ca. 5-6/ Woche :motz:

Kokosöl hilft tatsächlich, allerdings bei einer Wasserratte leider recht uninteressant, nach dem ersten Kontakt mit Wasser, wars gewesen... :Oo

Hab auch schon von Ledum gehört, konnte es mir jedoch nicht vorstellen warum dies prophylaktisch helfen sollte - entspricht m.M. nach nicht den Grundsätzen der Homoöpathie... Gleiches wird mit Gleichem geheilt, ist der Körper jedoch gesund, könnten prophylaktische Maßnahmen eher das Gegenteil erreichen. Nach diesem Prinzip wurden die Symptome und Beschreibungen für die einzelen Mittelchen ursprünglich ermittelt. :???

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.